Kundenzufriedenheit bei Browser-Games

  • Guten Morgen,


    ich möchte heute mal über die wichtigste Währung sprechen, die es für ein Browser-Game gibt: Kundenzufriedenheit (falls ihr denkt, dass es etwas wichtigeres für ein BG gibt: Schreibt es hier im Thread)


    Man sieht, wie Travian in vielen Bereichen daran arbeitet, seine User zufriedenzustellen. Es werden regelmäßig Umfragen gemacht, was man verbessern kann. Bugs werden (mal schneller, mal langsamer) behoben, kleine Neuerungen die den Spielspaß erhöhen sollen werden eingebaut, Foren werden umgestaltet, CMs rotieren in den Welten, es wird ein Feedback-Pannel angeboten bei denen die Leute extra nach München geholt werden, um ihre Meinung zu erfahren.


    Man hat schon teilweise den Eindruck, dass Travian sich richtig ins Zeug legt, um seine Spieler glücklich zu machen oder wenigstens bei der Stange zu halten. Gerade hier in TK gibt es massenweise Medaillen für alles mögliche, die Email Adressen werden mit Erfolgen verknüpft, man möchte die Leute schon langfristig an Travian binden, der Eindruck entsteht.


    Was ich besonders gut finde, sind Server wie die WM oder halt diese Geburtstagsserver. Gerade die letzte Geburtstagsidee finde ich total super. "Advanced Start" gepaart mit dem (noch ausbaufähigen) Ally-Boni und Ally-Artefakten ist total super. Stärkt das Teamplay ungemein.


    Jetzt komme ich aber zu dem Punkt, den ich nicht ganz nachvollziehen kann. Der irgendwie alles vorher Gesagte konterkariert, und ich kann mir eigentlich nur einen Grund vorstellen, wieso das so ist. Unzureichende Informationen.
    Und genau das möchte dieser Thread hier beheben. Denn irgendwo in der Kommunikationskette scheint ein "Loch" zu sein, da sich einfach nichts ändert, obwohl die MHs, CMs und SCMs um diesen Missstand wissen, ihn aber nicht als solchen wahrnehmen.


    Ich erkläre mal kurz worum es geht.
    Sperrungen.


    Ich weiß, Sperren werden nicht im Forum diskutiert. Darum geht es hier auch gar nicht. Es geht mir um das generelle Verhalten, wie mit Sperren umgegangen wird. Und um diese unheimliche Frustration der Spieler, die sie aber nicht artikulieren können. Da sie bei den gängigen "Beschwerdehotlines" abgebügelt werden (teilweise antwortet da sogar der Selbe, der sie IG gesperrt hat) - und im Forum wird natürlich (auch nachvollziehbarer Weise) jeder Individuelle "Mecker-Thread" gesperrt. Ich tippe mal, dass genau diese Struktur dazu geführt hat, dass die Dinge jetzt so sind, wie sie sind.


    Ich komme gleich dazu, wo es im Argen liegt. Vorher möchte aber ich noch klarstellen, dass es mir hier erstens in keinster Weise darum geht bestimmte Personen zu nennen oder Schuldige zu suchen. Ich nenne keine konkreten Beispiele, sondern möchte nur darauf hinweisen, dass es Mängel in der momentanen "Sperr-Praxis" gibt. Und zweitens möchte ich euch versichern, dass das nicht meine persönliche Meinung ist, sondern diese Sichtweise von jedem aktiven Spieler geteilt wird. Wieso kann ich das so dreist behaupten? Weil die aktive Spielermenge mittlerweile leider so überschaubar ist, dass man sich untereinander kennt. Und spricht. Und austauscht. Über Server- und Landesgrenzen hinweg.
    Deshalb kann ich auch attestieren, dass das Folgende keine "Einzelfälle" sind - sondern eben gängige Spielpraxis.


    So, ich hoffe, dass ich die wichtigen Leser durch mein langes Vorwort nicht verloren habe. Hier ist das Problem:


    Stellt euch vor ihr sitzt an einem Projekt. Und ihr arbeitet intensiv, in einem Team von 3 Leuten, 8-10 Stunden jeden Tag für dieses Ziel.
    Die Deadline rückt näher und näher. 200 Tage habt ihr nichts anderes gemacht als auf dieses Ziel hinzuarbeiten. Überstunden geschoben, nachts durchgearbeitet, andere Verpflichtungen sträflich ignoriert.
    Nun seid ihr auf dem Weg zur Präsentation, endlich könnt ihr der gesamten Fachwelt das Ergebnis euer Arbeit zeigen.
    Aber ihr macht einen großen Fehler. Ihr fahrt mit dem Fahrrad zur Arbeit. Und das Vorderlicht des einen Fahrrads ist kaputt. Und obwohl es mitten am Tag ist, winkt ein Polizist euch raus.
    Ohne euch zu sagen, was ihr getan habt, nimmt er euch aufs Revier mit und sperrt euch erst mal 18 Stunden in eine Zelle. Dann bekommt ihr auf euer bitterliches Flehen und Fragen, was ihr denn verbrochen habt die Antwort: "Na das wisst ihr ganz genau, äußert euch doch mal dazu." und dann wird der Schlitz an der Tür wieder zugeschoben und ihr wartet wieder 12-16 Stunden. In dem Moment in dem der Polizist den Schlitz öffnet, seid ihr schlau genug zu sagen: "Wir akzeptieren jede Strafe, bitte bitte lass uns wieder raus. Es tut und Leid!"
    Gnädig nickt der Polizist, sackt die 20 Euro Bußgeld ein und zum Abschied bekommt ihr einen Klaps auf den Rücken: "Beim nächsten Mal achtet ihr bitte darauf, dass euer Fahrrad verkehrstauglich ist, danke!"



    Ich kann diese Metapher oben noch weiterspinnen, es wird aber leider nicht besser. Du kannst dich beim Vorgesetzten des Polizisten beschweren, bekommst dann aber als Antwort "Fahrradbeleuchtung war defekt, das sind 20 Euro im Bußgeldkatalog, hat alles seine Richtigkeit, vorläufige Festnahme war ebenfalls angemessen, der Nächste bitte."
    Dass der Polizist wegen eines kaputten Vorderlichtes gerade die 200-tägige Arbeit von 3 Personen zerstört hat, und er sich einfach total im Recht fühlt - das interessiert weder den Polizisten, noch seinen Vorgesetzten. Denn das Licht war kaputt. Und im Bußgeldkatalog steht nun mal, dass der Polizist dann ein Bußgeld verhängen kann. Wieso regen die sich denn überhaupt auf? Sie sind doch die, die gerade gegen das Gesetz verstoßen haben!?


    Okay. Ich glaube es ist langsam klar was ich meine.
    Wenn ihr die 3 danach fragt, was sie von unserem aktuellen Rechtsstaat halten, dann werden sie potentiell ihre Meinung von "Wir leben in einer Demokratie" zu "Hier herrscht totale Willkür" geändert haben.
    Das Problem ist, im RL kannst du nicht mal eben auswandern. Dafür musst du erst mal eine neue Sprache lernen, einen Job finden, deine Familie überreden..
    Bei Travian ist es etwas leichter.
    Nach so einer Aktion seht ihr die Spieler in vielen Fällen nie wieder.
    Und nicht nur die 3. Diese 3 regen sich für Wochen dermaßen auf, dass mindestens jeder in ihrer Ally (sagen wir mal 50 Accounts, â 2 Spieler) und jeden, den sie irgendwie von Travian kennen, davon weiß. Klar, so lange es einen nicht selbst trifft, oder es bei einer einzelnen Geschichte bleibt, hat das für die hunderten von Leuten, die davon erfahren, keine großartigen Konsequenzen. Vielleicht sinkt die Kundenzufriedenheit ein bisschen, aber nicht genug, als dass man so unzufrieden wäre, wegen der Geschichte jetzt aufzuhören.
    Mal von den Dreien abgesehen. Die sind weg.
    Ich möchte jetzt nicht zu sehr ins Detail gehen. Ich möchte mit dem Thread hier eigentlich nur 2 Dinge erreichen:


    Entweder, dass die MHs ihr Verhalten von alleine ändern. Dass sie die Verhältnismäßigkeit ihrer Aktionen bedenken, bevor sie handeln.
    Wenn beispielsweise für das Vergehen "Beleidigung" im internen Strafenkatalog die Möglichkeit besteht, die Person entweder:
    1. zu verwarnen (ohne Sperre)
    2. ihr eine LL zu geben (ohne Sperre)
    3. ihr EW Abzug oder LL zu geben mit Sperre


    Dann bitte bitte bitte, wahrt die Verhältnismäßigkeit. Eine ganz ganz milde Beleidigung wie zum Beispiel "dummi" sollte nicht als Folge haben, dass der Account sich nach der 4 tägigen Sperre gefrustet löscht.
    Das kann doch wirklich nicht Sinn der Sache sein. Das war ursprünglich im Strafenkatalog so auch gar nicht vorgesehen.


    Und meine zweite Intention, die eigentlich Wahre, ist die:
    Wenn die MHs, CMs und SCMs schon keinen Fehler in dem oben beschriebenen Szenario erkennen können, obwohl IHR ZIEL ja eigentlich maximale Kundenzufriedenheit ist - dann erkennen den Fehler vielleicht diejenigen, denen durch so ein Verhalten geschadet wird. Und das sind nun einmal diejenigen, die ganz oben sitzen und ein intrinsisches Interesse daran haben, dass die Kunden eben nicht vergrault werden.
    Bitte redet innerhalb der Strukturen, dass so ein Verhalten abgestellt werden soll. Man kann doch nicht Accounts faktisch löschen, die sich nichts zu Schulden haben kommen lassen. Oder Maximal einen Schlag auf die Finger verdient haben. Ich bitte Euch.


    Ich weiß, das war jetzt viel Text. Und Diskussionen über Sperren sind nicht gewünscht. Ich habe hier auch keinen konkreten Fall angesprochen, sondern nur die generelle Einstellung derjenigen, die eigentlich dafür verantwortlich sind, den Spielspaß der Spieler zu erhöhen, indem sie Multiaccounts sperren und so die Zufriedenheit aller Spieler steigen lassen. Momentan wären viele Spieler aber wohl glücklicher, wenn es einfach gar keine MHs gäbe. Okay, dann muss man sich mit Multiaccounts rumschlagen, dann wird es Leute geben, die Bots benutzen (beides gibt es ja jetzt auch schon) - aber wenigstens ist man nicht der ständigen Gefahr ausgesetzt, dass sein Account aus einer Laune heraus gesperrt wird.



    Bitte Travian. Ihr gebt euch so viel Mühe mit euer Kundenzufriedenheit, macht so viele Umfragen, habt Programmierer eingestellt die neuen Content liefern sollen, behebt Bugs. Nehmt es ernst. Das Verhalten vergrault gerade so unheimlich viele Spieler, insbesondere die Aktiven, gegen die ich eigentlich in der RoA spielen wollte.. Und das Schlimmste daran ist, es wäre so unheimlich einfach zu ändern. Schon die Anweisung an die MHs, dass man keinen Top Account sperren soll eine Minute bevor man ins Bett geht, würde schon sooo unheimlich viel Frust verhindern. Ihr würdet es nicht glauben. Und wenn man dann noch die Order herausgeben würde, dass der Multihunter einem bitte sagt, wieso man gesperrt ist.. dann würdet ihr mit dieser minikleinen Verhaltensänderung schon 90% des Frustes verhindern.
    Klar, es gibt Ausnahmen. [Die musste ich allerdings Löschen, 10.000 Wort-Begrenzung wird sonst nicht eingehalten]


    Bitte, lasst es euch durch den Kopf gehen.


    Mit freundlichen Grüßen,
    eine besorgte Ente

  • Hallo Schneeente,


    vielen Dank für diesen Post. Es freut mich zu lesen, dass auch ankommt, dass für Travian Games die Spieler an erster Stelle kommen :)


    Grundsätzlich sind Travian: Legends und Travian: Kingdoms zwei verschiedene Spiele. Die Geburtstags-Spielwelt gibt es z.B. nur bei Legends.


    Außerdem haben wir hier bei Kingdoms eine andere Vorgehensweise beim Sperren von Spielern als bei Legends.


    Selbstverständlich gehen wir dem Ganzen nach und überprüfen das bei beiden Spielen.


    Liebe Grüße


    Dein Travian: Kingdoms Team


    P.S.: Diskussionen sind immer gerne gesehen, vor allem wenn es um spielerrelevante Themen geht!

  • Deshalb kann ich auch attestieren, dass das Folgende keine "Einzelfälle" sind - sondern eben gängige Spielpraxis

    Selbstverständlich gehen wir dem Ganzen nach und überprüfen das bei beiden Spielen.


    Das gibt es doch nicht. Total gefrustet gelöscht weil der Multihunter absichtlich unseren (mit Abstand) #1 Account in die Löschung getrieben hat wegen einer Lappalie (Stichwort: "das war impolite, deswegen löschst du hier bitte jetzt deinen Account")
    Dann gibts eine riesige Welle, die Verantwortlichen auf allen Ebenen tun so als hätten sie das Problem erkannt, würden daran arbeiten, versuchen es zu verbessern. Und jetzt sehen wir, das alles nur heiße Luft war.
    Wow ist das frustrierend.
    Ich schildere euch mal euren neusten Trick, wie ihr die letzten verbliebenen, guten Accounts wegmobbt:


    Es wird gesperrt und sofort nach der Sperre geht der MH offline für die nächsten 20-24 Stunden. (Das alleine ist - unter dem Blickwinkel der Kudenzufriedenheit - schon so unfassbar dumm und dreist, dass es mir die Sprache verschlägt. Und das hat System. Es soll vermutlich aus Sicht des MHs den Grad der Sperre erhöhen. Was es in der Realität tut, ist die Leute dazu zu bringen, nicht mehr zu spielen, unabhängig davon ob die Sperre gerechtfertigt ist oder nicht.)


    So, nachdem man gesperrt wurde (ohne Erklärung wieso) schreibt man also den MH an und fragt "Wieso genau wurde ich denn gesperrt?"


    24 verdammte Stunden später kommt dann entweder die Antwort "das weißt du ganz genau" oder "na rate doch mal" oder "entweder wegen a,b oder c"


    Dann antwortet man so schnell es geht erneut und fragt im Endeffekt die gleiche Frage wie beim ersten Mal nochmal: "Wieso genau wurde ich gesperrt. Bitte teile es mir mit. Bitte bitte bitte. Ich möchte weiterspielen und jede Stunde die ich verliere verliere ich den Anschluss, die Offs farmen nicht, die Lager laufen über, die Dörfer werden nicht ausgebaut, ich kann keine Feste anwerfen, die Zeit hole ich nie wieder auf."


    Wieder 24 Stunden später - der MH arbeitet ja schließlich nur ehrenamtlich - kommt dann als Antwort: "Ja, was genau es ist, kann ich dir nicht sagen, denn wenn ich es dir sage, dann stellst du es ja aus. Aber merke dir, wenn du damit weiter machst, dann wirste wieder gesperrt."


    Spätestens ab dem Punkt gibt wohl jeder noch so große Optimist auf:
    - Keine Chance herauszufinden wieso genau man gesperrt wird.
    - Keine Chance zu verhindern, dass man auf dem nächsten Server nicht genau so ungerechtfertigt erneut gesperrt wird wie auf diesem Server.
    - Totale Gleichgültigkeit des MHs und der Vorgesetzten.



    Ich weiß was einige hier denken. "Jaja, Cheater sagen immer, dass sie nicht bescheißen. Ihr werdet schon gegen die Regeln verstoßen haben, sonst wärt ihr nicht gesperrt worden."
    Tatsächlich glaube ich das ja auch meistens. Denn im Zweifelsfall glaubt man doch lieber den "Unparteiischen Admins" als den Spielern, die natürlich sagen, dass sie nix verbrochen haben.
    Erstens - selbst wenn die Sperre gerechtfertigt wäre - ist das unheimlich dreiste, respektlose Verhalten der MHs dadurch noch lange nicht gerechtfertigt.
    Und Zweitens, wir können geradezu beweisen, dass keine verbotenen Programme benutzt werden. Natürlich ist es immer schwer zu beweisen, dass man etwas nicht tut. Wenn ich dich, dein Leser, hier jetzt zwingen würde mir zu beweisen, dass du kein Dieb bist, wie würdest du das machen? Du kannst nur Indikatoren liefern. Du kannst sagen "frag meine Freunde, Bekannte, Ehepartner, ich bin total ehrlich. Hab noch nie etwas gestohlen. Ganz im Gegenteil, ich gebe sogar einen Batzen 50 Euro Scheine im Fundbüro ab, die ich auf der Straße finde.
    Und etwas Vergleichbares können wir natürlich auch nur machen. Wir sind mit Abstand die am saubersten spielende Allianz bei ganz Travian. Nicht mal verdammtes PW Sharing. Kein Tor Browser wird benutzt, obwohl es zu 100% sicher ist, und so weiter und so fort. Und wir gehen sogar noch einen Schritt weiter (denn das kann ja jeder behaupten, was ich bisher geschrieben habe):
    Wir spielen schon so lange zusammen, haben schon so oft Cheater (Leute mit Multiaccounts oder Bot-User) ausm Spiel weggeschossen, dass es unheimliche Heuchelei wäre, wenn wir selbst Bots benutzen würden. Und besonders überzeugend aus meiner Sicht: Wir haben diese Runde einen neuen Spieler aufgenommen gehabt in die Ally. Der Acc war super, in den RDW und lag an einer zentralen Position mit dem HD und einer Off. Also für die Ally ein totaler Gewinn, die 2 Spieler haben sich auch immer schön im Allychat eingebracht. Und irgendwann kommt bei einem der Duals der leise Verdacht auf, dass der andere Dual vllt einen Bot zum Farmen benutzt. Der Dual ist mal für 1-2 Stunden nicht zu erreichen doch die Angriffe werden immer weiter losgeschickt. Wir beobachten das noch ein paar Tage und konfrontieren dann den einen Spieler des Accounts. Er gibt es zu. Wir sagen ihm, dass er die Chance hat entweder den Bot nie wieder zu aktivieren oder er wird sofort gekickt. Seine Antwort ist, dass er ohne Bot nicht spielen will, er immer mit Bot spielt und wir uns keine Sorgen machen brauchen, die MHs haben in den letzten 10 Welten niemals etwas gemerkt.
    Tja, das ist aber nicht unser Stil. Also kicken wir ihn. Er fängt an uns zu beleidigen, dass wir Spießer sind, blablabla, er greift uns an, wir greifen ihn an, seine Dörfer werden genullt und seine Offs geschrottet. Und das obwohl der Acc super wichtig für die Ally war.
    So, und die Dualin, die sich bei uns gemeldet hat, hat davor erst eine Runde mit uns gespielt (der andere Dual war ganz neu).
    Und jetzt stellt euch vor, dass 3!! Spieler - die seit 5-6 Runden immer mit dabei sind - vom MH beschuldigt werden zu cheaten. Und der MH nicht sagen will, was genau sie machen. "Third party program". Unfassbar lächerlich.
    Lächerlich aus so vielen Gründen. Es ist einfach 100% so, dass keiner der Spieler absichtlich oder wissentlich gegen die Spielregeln verstößt. Und wir sind uns ziemlich sicher, dass sie auch nicht unwissentlich dagegen verstoßen. Ich meine was soll man denn bitte überhaupt machen, damit man für "third party programs" gesperrt wird? Und dass der MH dann noch sagt "wenn ihr damit weitermacht, dann wird die nächste Strafe noch härter ausfallen" aber zur gleichen Zeit nicht bereit ist einem zu sagen, was man denn überhaupt macht.. Das ist so un-fucking-fassbar bescheuert. Und das schlimmste ist ja, dass es noch 2 weitere Top Accounts betroffen hat, die genau die gleichen Textbausteine vorgesetzt bekommen haben - ebenfalls ohne Erklärung.
    Dass Travian nicht realisiert, dass sie sich mit diesem Verhalten ins eigene Fleisch schneiden, ist mir echt ein Rätsel. Ich will nicht sagen, dass man komplett inkompetent sein muss, um das nicht zu verstehen, aber wenn man nicht inkompetent ist, dann muss man wenigstens sehr verblendet sein und denken, dass wirklich jeder Account absichtlich betrügt.
    Und gerade bei Leuten, die sogar im Travian Team sind, seit Jahren als MHs oder Mods unterwegs sind, dieses Misstrauen an den Tag zu legen... wow, das ist richtig traurig.
    Dieser Acc hat nichts getan, das steht für mich fest. Ich spiele mit diesen Spielern schon so lange in einer Ally, wir sind so anti-bots eingestellt.. sind so misstrauisch ob irgendwer in der eigenen Ally bottet.. Angriffsmuster werden überprüft, Raid-Zeiten gecheckt, IGMs an Accs geschrieben die nachts die ganze Zeit durchfarmen... Es ist einfach ausgeschlossen, dass einer von den dreien einen Bot benutzen könnte, ohne dass einer der anderen 2 Spieler es merkt. Und noch unrealistischer ist es, dass plötzlich alle 3 Spieler zu Cheatern wurden (die haben vorher immer in unterschiedlichen Accs gespielt).


    Also was soll ich sagen. Ich fasse es nochmal zusammen:


    Grundsätzliche Höflichkeiten werden vom MH nicht beachtet (einen aktiven Acc sperren, von dem man weiß, dass er gerade online ist) und dann sich 24 Stunden nicht melden. Unfassbar respektloses, kundenvergrauelndes Verhalten.


    Und dann dieser Sarkasmus des MHs. Der setzt dem noch die Krone auf. Da muss man schon 40-50 Stunden warten, bis man endlich eine halbwegs genauere Angabe erhält, wieso man überhaupt gesperrt wurde (die gehört sofort an den Acc geschickt, in dem Moment, in dem man ihn sperrt!) und dann bekommt man "ihr wurdet wegen externen Tools gesperrt - wenn ihr sie weiter benutzt, dann wird die nächste Strafe noch härter."
    Und dann kann man 100 Mal nachfragen, von was für verdammten Tools der MH denn da redet.. es gibt einfach keine Antwort. Man denkt sich nur "ich benutze doch gar keine Tools, was will der von mir?" aber der MH sagt es dir nicht. Mit der witzigen Begründung "wenn wir es dir sagen, dann benutzt du sie ja nicht mehr." (bzw. dann "verschleierst du ihre Benutzung")


    Man, das ist echt ein perfektes Fallbeispiel dafür, wie man nicht mit seinen Kunden umgehen sollte.


    Ja, es geht wieder um .com (wir waren so doof und sind mit der Ally wieder auf com gestartet)
    Und ich weiß, ihr seid euch keiner Schuld bewusst. Aber meine Güte. Es muss doch einen einzigen Chef bei euch geben, den das interessiert? Dem einleuchtet, dass man mit so einem MH Verhalten mehr Leute den Spaß am Spiel nimmt, als andersrum. Wow ist das deprimierend.
    Ich weiß, es geht um Travian Legends und das hier ist Travian Kingdom. Aber im TL Forum ist das Interesse daran Probleme zu lösen einfach gar nicht vorhanden, da gibt es nicht mal eine Alibi-Antwort um wenigsten den Eindruck zu erwecken, es würde was getan werden. Hier gab es immer ein "okay, wir schauen uns das mal an."


    Schönen Abend noch.

  • Alleine das hier keine Antwort erfolgt ist traurig. ;D

  • Es ist nur noch lächerlich. Man könnte schon fast auf die Idee kommen, dass TG uns gezielt aus diesem Spiel mobben will. Womit sie nun auch absolut erfolgreich sind.
    Hoffentlich schießt ihr euch durch dieses Verhalten mal irgendwann schön selbst ins Knie.

  • Ein ähnliches Szenario ist mir ergangen. Im Januar... 2 Tage gesperrt, Tage auf Antwort gewartet und und und.. von Top 5 auf Rang 90 zurückgestuft. Beweise bzw. Gründe für meine Sperre wurden mir nach wie vor keine genannt. In meinem Fall wurde mir von einem MH (Cyanite) Botusing sowie Multiaccounting unterstellt. Ich habe gefühlt 3 Bücher geschrieben um den Sachverhalt aufzuklären und wäre jeden Kompromiss eingegangen um diese Sperre zu verhindern... half alles nichts. Tagelang gesperrt, Lagerleerung, 33% EW-Kürzung... das macht als König nach den ersten 2 Wochen keinen Spaß mehr.


    Es gibt übrigens, meines Wissens nach (Supporttickets Jan 2017) nur einen MH der für den DACH Bereich zuständig ist.
    Cyanite. Das finde ich schon absolut ... schlecht.


    Danke Merkel.


    @figl_DE: Mit solchen Aktionen leert TG die ohnehin schon leeren Server. War auch für mich die letzte Runde.

    The post was edited 1 time, last by Exelym ().

  • Hallo,


    Exelym: Wann hast du denn Tage auf eine Antwort von mir warten müssen? Das längste waren 12 Stunden und das über Nacht, auch ein MH braucht Schlaf. Ich habe fast immer innerhalb von einer Stunde geantwortet, auf deine Erstnachricht in 9 Minuten. Würde mir ja nicht im Traum einfallen jemanden zu sperren und dann einen Tag afk zu gehen.
    Dass wir Sperrbeweise den Nutzern gegenüber nur in Trivialfällen (beispielsweise gemeinsame PC Nutzung + gleiches Passwort, was ein Regelverstoß nach §1.4 Spielregeln darstellt) offenlegen können finde ich übrigens auch alles andere als toll. Ich finde Transparenz wichtig, das Problem ist aber schlicht und ergreifend, dass wir in dem Moment, indem wir die Sperrbeweise rausgeben den Cheatern Tür und Tor öffnen ihre Methoden anzupassen, dass sie zukünftig diese Beweismethoden umgehen. Und bei der Wahl zwischen Intransparenz oder Nachhaltigkeit ist Nachhaltigkeit wohl oder übel die bessere Wahl. Im Gegenzug dafür wird die Sperre auf Wunsch allerdings von mehreren Personen nachkontrolliert (in erster Linie durch die (ehrenamtlich arbeitenden) MHs und in zweiter Linie über admin@kingdoms.travian.de durch festangestellte CMs).
    Warum ich hier alleine bin hat Moony dir schon einmal beantwortet: Es hat einfach keiner Lust den Job zu machen außer mir. MH sein ist aber auch ein undankbarer Job. Wenn man wen sperrt ist man parteiisch und willkürlich, weil natürlich jeder unschuldig ist und wenn man nicht sperrt ist man parteiisch, weil man den Gegner ja deckt.
    Ich habe das, ich glaube auch hier im Forum, schon ein paar mal erwähnt: Ich sperre nur dann wenn ich mir 100%ig sicher bin, dass ein Regelverstoß vorliegt und schaue mir die Sperrbeweise mehrfach an, bevor ich den Sperrknopf drücke um jedweden Fehler auszuschließen. Bei auch nur einem leisen Zweifel lass ich einen Kollegen oder CM drüber schauen oder lass es ganz bleiben.
    Dass ich zu deiner konkreten Sperre nichts öffentlich sagen darf weißt du mittlerweile ja bestimmt, daher bitte ich um Verständnis, dass ich den Rest unkommentiert lassen muss.


    Schneeente: Als DE MH für TK und TL kann ich zu com Servern leider nicht wirklich etwas außer dem Üblichen "e-Mail an admin@travian.com für Zweitprüfung" schreiben, zu konkreten Sperren ohnehin nicht. Ich habe den Post BridgetB mal geschickt, sie kann damit bestimmt mehr anfangen als ich.


    Viele Grüße,
    Cyanite

  • Schick es an Leute, die wir nicht in diversen Trafos oder per Email erreichen können. Das gesamte .com-Pack und alle anderen offiziellen Ansprechpartner interessieren sich einen Scheißdreck dafür.
    Ich behaupte mal, dass unsere Gemeinschaft die mit Abstand besten Connections zu Admins, MHs etc. hat und selbst wir haben keine Chance irgendwas zu erreichen.

  • Hallo @Schneeente_DE und @Exelym


    erstmal möchte ich mich für Euer Feedback bedanken. Wie ihr ja wisst, freuen wir uns über konstruktive Diskussionen innerhalb der Community.


    Es gibt ein paar Gründe, die @Cyanite auch schon genannt hatte, warum wir Eure Fragen nicht vollständig in der Öffentlichkeit beantworten werden.


    Zuallererst können wir aus Datenschutzgründen keine speziellen Bestrafungen in einem unserer Spiele in der Öffentlichkeit diskutieren. Wir müssen sicher gehen, dass wir diese sensiblen Daten an die richtige Person weiterleiten. Außerdem denken wir nicht, dass es nützlich für die Community ist, öffentliche Diskussionen über gebannte Accounts im Forum zu haben.


    Um die Fairness im Spiel zu gewährleisten, haben wir Systeme zum Schutz gegen Bots entwickelt. Und diese verbessern wir auch stetig weiter und testen gründlich bevor wir aktualisierten Bot-Schutz live schalten. Deshalb sind wir uns sicher über die angezeigten Ergebnisse. Es gibt einen sehr guten Grund, warum wir nicht genau erklären, wie dies genau funktioniert und ich bin sicher, ihr seid schlau genug um zu wissen warum: Wenn wir der Welt erzählen, wie genau wir Bots finden, wird der ganze Schutz bedeutungslos, denn die Bots würden dann nur angepasst werden, um genau das zu umgehen, was wir prüfen.


    Auch wenn es derzeit nur einen MH für DE gibt, versichere ich euch, dass wir eine Menge Tests durchführen, bevor ein Account gesperrt wird. Am Ende vom Tag wollen wir der Community nicht schaden, sondern sie beschützen. Es macht keinen Spaß zuzuschauen wie manche Leute versuchen das Spiel zu exploiten, wo es eigentlich dazu da ist, Spaß zu machen und man sich fair miteinander messen kann.


    Herzliche Grüße,


    Euer Travian Kingdoms Team

  • Danke für die ausführliche Antwort Bridget!


    Das bedeutet also im Umkehrschluß das ihr euch zu 100% sicher seid, das der monierende Account, bzw. die monierende Gruppierung, gebotet hat?

  • Ich würde wagen stark zu bezweifeln, dass es ohne Zugriff auf das angeblich bottende System überhaupt möglich ist eine 100% belegbare Sicherheit für botten nachzuweisen. Es gibt nur Indizien, die auf eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit für eine Botnutzung hinweisen können. Natürlich gibt es auch solche Indizien, die es wahrscheinlichkeitstheoreitsch betrachtet quasi unmöglich machen, dass kein Bot genutzt wurde, allerdings würde ich stark bezweifeln, dass im Fall von Schneeente solche Indizien vorliegen. So wie ich ihn kennen gelernt habe, halte ich ihn zum einen selbst wenn er einen Bot nutzen würde für nicht dumm genug, einen so offensichtlichen zu nutzen und zum anderen denke ich nicht, dass er botten nötig hat.... allerdings sind das natürlich auch alles andere als objektive Einschätzungen.

  • Als erstes natürlich ein Danke an dich, für eine halbwegs plausible Antwort.


    Zuallererst können wir aus Datenschutzgründen keine speziellen Bestrafungen in einem unserer Spiele in der Öffentlichkeit diskutieren.

    Öffentlichkeit, okay. Ist ja durchaus nachvollziehbar. Jedoch wurde selbst auf die nicht für die Öffentlichkeit zugänglichen Anfragen an das TK:Support Team *Cyanite*, der nächsthöheren Instanz, dem Kundenservice der Travian Games GmbH und letztendlich sogar CM Moony keine Angaben über die Metadaten welche über mich, bzw. meinen Account erhoben werden, gemacht.


    Ich lass das mal hier, unkommentiert: § 19 BDSG – Auskunft an den Betroffenen(1) Dem Betroffenen ist auf Antrag Auskunft zu erteilen über1. die zu seiner Person gespeicherten Daten, auch soweit sie sich auf die Herkunft dieser Daten beziehen,2. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die die Daten weitergegeben werden, und3. den Zweck der Speicherung.[…]§ 34 BDSG – Auskunft an den Betroffenen(1) Der Betroffene kann Auskunft verlangen über1. die zu seiner Person gespeicherten Daten, auch soweit sie sich auf die Herkunft dieser Daten beziehen,2. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die Daten weitergegeben werden, und3. den Zweck der Speicherung.[…]



    Ihr bezieht euch in eurer "privacy policy; Abschnitt 2 d" darauf, dass ihr auf Tools sowie freiwillige Personen zurückgreift um Manipulationen des Spiels aufzudecken.


    d Investigating manipulations of game operationsTRAVIAN GAMES will collect and store records which reflect how the websites and games operated by TRAVIAN GAMES are used, e.g. in-game user activities and in-game communication between users or communication within game-related services. This includes the monitoring of playing patterns and checks for possible manipulations of game operations which can then serve to detect any abusive or improper activities of users. TRAVIAN GAMES uses special programs to detect violations of the rules of the games, e.g. programs that can detect the use of unauthorized scripts. In order to do that it can store IP addresses, login data of the last fourteen days and any other data the browser transfers as header information. Furthermore, TRAVIAN GAMES employs individuals who are specifically trained to do this and who may be employees or freelancers working for TRAVIAN GAMES. TRAVIAN GAMES will also select suitable individuals from its ranks of players who have expressed an interest in performing such tasks voluntarily. The employees, freelancers and volunteers (“specifically trained personnel”) will have access to the same data as the special programs used by TRAVIAN GAMES to carry out their duties. The specifically trained employees will also be assigned to identify, detect and penalize any infringements against the current General Terms and Conditions and game rules, e.g. the illegal use of several game accounts or insults to other players. The specifically trained employees act exclusively in accordance with the stipulations and instructions of TRAVIAN GAMES and are tasked in particular with ensuring compliance with prevailing data protection regulations. In terms of processing personal data, TRAVIAN GAMES remains the liable party. If TRAVIAN GAMES ascertains that you are acting in breach of your contractual obligations, e.g. by using unauthorized scripts, TRAVIAN GAMES expressly reserves the right to merge your IP address with other data which TRAVIAN GAMES has stored on you to advise you of such infringement. TRAVIAN GAMES may then take further action against the respective user to restore normal game operations.
    Oder in DE: http://agb.traviangames.com/privacy-de.pdf



    Nun meine Frage: Was zur Hölle benutzt ihr für Logarithmen um "Fehlverhalten" aufzudecken? Mir wurde gesagt, dass eines eurer Tools festgestellt hat, dass ich Scripte und/oder Bots benutze. Was natürlich absolut absurd ist.
    Jeder Mensch hätte anhand meines Spielverhaltens ganz schnell gemerkt, dass das absoluter Nonsinn ist. Ich war weder zu unchristlichen Zeiten wach bzw. online, hatte keine Farmerträge welche ins Unermessliche gehen noch regelmäßige, nicht durch mich persönlich getätigte, Aktionen (FL's abschicken, Gebäude ausbauen, Truppen leveln, oder was weiß ich). Nachdem ich mich über Tage mit dem Support auseinandergesetzt habe, wurden mir immer die selben vorgeschriebenen Standardfloskeln um die Ohren gehauen. So zumindest mein Eindruck. Es gibt tatsächlich Spieler, welche hier mehr als nur 15 min am Tag investieren, mal ganz vom Geld abgesehen, wieso wird sich dann nicht die Mühe gemacht den "Fall" genauer zu untersuchen? Auf MENSCHLICHER Ebene.


    Als Administrator kann man sich durchaus einen Überblick über die Möglichkeiten zur Aufspürung solcher Manipulationen verschaffen. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass gerade automatisierte Scripts/Bots meistens von extern agieren, sprich eine andere IP-Range haben als der Spieler selbst. Bzw. andere/unübliche Variablen zurückgegeben werden. Mit diesen Erkenntnissen kann man doch durchaus arbeiten. Wenn jedoch SCHLICHTWEG nichts davon vorliegt, bzw. ein Spieler keinen Vorteil aus i.welchen Anschuldigungen zieht, wieso wird dann blind gesperrt? Das ist für mich unbegreiflich. Und selbst die Sache mit der IP-Range kann man niemanden zur Last legen. Die Nutzung eines VPN ist nicht untersagt, am i right?



    Makros, bzw. automatische Abläufe von Einzelaktionen kann man als Admin durchaus rekonstruieren. Und so wie ich das aus der privacy policy entnommen habe, macht ihr das auch. Wieso werden dann Spieler welche seit Jahren Makros benutzen nicht gesperrt? ?( Anhand welcher "Daten" wird dann festgemacht wann ein Spieler Tools zum Automatisieren einzelner Anweisungen nutzt und wann nicht?





    Das bedeutet also im Umkehrschluß das ihr euch zu 100% sicher seid, das der monierende Account, bzw. die monierende Gruppierung, gebotet hat?


    Ich würde wagen stark zu bezweifeln, dass es ohne Zugriff auf das angeblich bottende System überhaupt möglich ist eine 100% belegbare Sicherheit für botten nachzuweisen.


    Niemand kann sowas mit 100%iger Sicherheit deklarieren. Ich persönlich kenne Spieler, welche so eine Perfektion an den Tag legen, dass es schlichtweg unmöglich ist sowas von automatisierten Abläufen zu unterscheiden. Sei es die FL'S alle 30 min zu verschicken o.ä.




    Wenn wir der Welt erzählen, wie genau wir Bots finden, wird der ganze Schutz bedeutungslos, denn die Bots würden dann nur angepasst werden, um genau das zu umgehen, was wir prüfen.


    Das passiert so oder so. Vor allem wenn solche Tools im www als SaaS angeboten werden. Es ist Wunschdenken zu behaupten man könne dies zu 100% mit angeeigneten Methoden verhindern.






    Auch wenn es derzeit nur einen MH für DE gibt, versichere ich euch, dass wir eine Menge Tests durchführen, bevor ein Account gesperrt wird. Am Ende vom Tag wollen wir der Community nicht schaden, sondern sie beschützen. Es macht keinen Spaß zuzuschauen wie manche Leute versuchen das Spiel zu exploiten, wo es eigentlich dazu da ist, Spaß zu machen und man sich fair miteinander messen kann

    Sei so freundlich und schildere mir in meinem Fall doch bitte was ich exploitet haben soll, von mir aus auch gerne hier, ansonsten Privat.


    Sollte das schlüssig sein, werde ich nie wieder das Mau*** aufreißen.


    Ich habe Spaß daran, durch Erfahrung und Können sowie einer nach jahrelangem Spielen aufgebauten persönlichen Com, unsere Gegner gemeinsam in die Knie zu zwingen und nicht mich mit Mods/Admins/CM's Ewigkeiten über solchen Mist zu unterhalten, wenn es schlichtweg haltlos ist.



    Mit ein wenig mehr Transparenz, wäre das alles kein Thema. Wer sagt mir, dass ein MH oder ein Tool nicht meine Daten verfälscht? Nach dem aktuellen Schema, könnte man JEDEN Spieler als Benutzer von Scripts, Tools sowie Bots hinstellen. Das einzige Problem ist, dass bei euch der freie Markt entscheidend ist, weshalb man sowas auch nicht anfechten kann. Denn normalerweise regelt sich sowas von selbst, indem immer weiter Spieler von TK bzw. TL abspringen, nachdem Sie unfair behandelt wurden.


    Man könnte sich ja auch ein Beispiel an der Konkurrenz nehmen. Eine Art Tribunal wäre denkbar. Aber wieso das alles?
    Gibt ja "noch" genug Spieler welche zu mMn utopischen Preisen Gold kaufen um am Ende einer Runde dann.. nichts zu haben. Weder eine billige Papierurkunde noch Merch, was weiß ich.


    Für mich ist Travian Kingdoms nach dieser, mMn willkürlichen Sperre, gestorben. Auch wenn euch das letztendlich nicht wirklich tangiert.


    LG,


    wutentbrannter Inder

  • Lieber @Exelym


    unsere Customer Service Mitarbeiter haben dir bereits per Email Auskünfte gegeben.


    Diese werden hier im Forum nicht wiederholt, weil wir hier keine Bestrafungen diskutieren.


    Deshalb schließe ich diesen Thread.


    Ich kann mir vorstellen, dass das unbefriedigend für dich ist. Das tut mir leid.


    Herzliche Grüße,


    BridgetB