[Diskussionsthread] Update v0.78

  • Liebe Spielerinnen und Spieler,


    in diesem Thread möchten wir gerne euer Feedback zu unserem Update 0.78 erfahren. Spielt ihr auf einer der neuen Welten mit dem neuen Featurset, wenn ja wie gefällt es euch bisher?


    Den kompletten Changelog findet ihr hier.


    Wir freuen uns auf eure Anregungen!


    Viele Grüße,
    Euer Travian Kingdoms Team

    Moony
    Community Manager
    Travian Kingdoms DE

  • Anfängerschutz: Spieler können nun bereits im Anfängerschutz Truppen zur Unterstützung an andere Spieler senden und somit schon zu Spielbeginn miteinander interagieren.


    Finde ich persönlich jetzt nicht soooo prall.

  • Wer bekommt die Herzogs-Tribute nach dem Zusammenschluß zweier KRs?

    König und Vize-König haben die Möglichkeit die Tribute der Herzöge einzusammeln. Wer zuerst klickt, bekommt die Tribute.
    Man sollte sich also abstimmen, damit die Tribute zwischen König und Vize gerecht verteilt werden.

  • Anfängerschutz: Spieler können nun bereits im Anfängerschutz Truppen zur Unterstützung an andere Spieler senden und somit schon zu Spielbeginn miteinander interagieren.
    Finde ich persönlich jetzt nicht soooo prall.

    Was genau findest du nicht so gut daran? Ermöglicht zumindest mehr Teamplay in Earlygame.

  • Was genau findest du nicht so gut daran? Ermöglicht zumindest mehr Teamplay in Earlygame.

    Richtig, mehr Teamplay im Earlygame.


    Aber mal wieder wird es den Offern schwerer gemacht.


    Grade im Earlygame zählt jede deffende Einheit, wenn jetzt auch noch jeder Account im Welpenschutz mit deffen darf, macht es das Spiel wieder den Deffern, bzw. den Casuals etwas leichter und den Offern etwas schwerer.

  • Man könnte es einfach so machen, wie es mal bei TL war. Man kann Truppen versenden, solange man im Schutz ist aber der Schutz wird damit dann aufgehoben, unabhängig von Zeit und EW Zahl.

  • Man könnte es einfach so machen, wie es mal bei TL war. Man kann Truppen versenden, solange man im Schutz ist aber der Schutz wird damit dann aufgehoben, unabhängig von Zeit und EW Zahl.

    Das wäre eine gar phantastische Idee :-)

  • Wenn die Gebiete der Königreiche deutlich kleiner werden, dann werden ab dem Midgame eine ganze menge Dörfer außerhalb der KR-Grenzen liegen.
    Werden Angriffe auf diese Dörfer dann wieder für alle im Königreich sichtbar sein, so wie es früher bei den Allianzen war?


    Wenn die Angriffsmarker so bleiben wie jetzt, denke ich das die Möglichkeiten für weniger aktive Spieler/Neulinge beim siedeln und bei der Accountausrichtung noch deutlich eingeschränkter sein werden als sie es jetzt schon sind.

  • Ich denke, es könnte eine ganz interessante Art der Beschränkung der KR-Größen sein.


    Es stellen sich mir aber ein paar Fragen:
    * gibt es eine zeitliche Beschränkung ab wann sich zwei Königreiche vereinen können? Oder kann man das auch schon an Tag 2 machen? Was spräche dagegen gleich zwei KR zu vereinen und somit ein größeres Gebiet abzustecken? Geht das noch zu Tag 140?
    * Kann man weiterhin das KR nicht mehr wechseln, wenn ein WW Stufe 50 erreicht hat?
    * Was hindert Leute daran, trotzdem in Massen ihr (vereintes) KR zu verlassen und sich einem zweiten, vereinten KR anzuschließen, so wie jetzt sich ein KR einem anderen anschließt? Siegpunkte nimmt man ja auch jetzt meist nicht mit - das ist also weniger ein Argument.


    Warum ist die Anzahl Schatzkammern (immer noch) linear mit der Schatzzahl? Mit einem linearen Anstieg scheißt der Teufel weiterhin auf den größten Haufen - nur mit der 10k-Staffelung jetzt langsamer. Wäre nicht eine Art Potenz- oder Exponentialgesetz für die Schatzmenge zum Freischalten weiterer Schaka-Dörfer-Slots sinnvoller, die KR-Größen zu beschränken und auch vergleichbarer zu halten? Also sowas wie 250*expr(n^0.66), sprich je ein neues SchaKa-Dorf bei
    1: 0
    2: 250
    3: 679
    4: 1213
    5: 1971
    6: 3035
    7: 4510
    8: 6530
    9: 9261
    10: 12918
    11: 17770
    12: 24157
    13: 32503
    14: 43339
    15: 57325
    16: 75277
    17: 98207
    18: 127360
    19: 164266
    20: 210800
    21: 269257
    22: 342433
    23: 433734
    24: 547297
    25: 688133
    26: 862308
    27: 1077142
    28: 1341463
    29: 1665886
    30: 2063170
    31: 2548606
    Schätzen


    Realistisch ist dann bei 18...22 Schakas Schluss - also etwa der gleichen Menge wie mit dem in 0.78 vorgestellten System. Aber die KR mit weniger Schätzen könnten mit einem nicht-linearen Anstieg relativ gesehen auch mehr Schakadörfer haben, wären also nicht linear im Nachteil.


    EDIT: Selbst wenn man's simpel, quadratisch macht, wäre es fairer, das Ende der Fahnenstange wäre bei ~30 Schakadörfern:
    GDL> z = 250*n^2
    GDL> for i = 0,29 DO PRINT, n[i]+2, z[i], format='(i2,": ",i7)'
    2: 0
    3: 250
    4: 1000
    5: 2250
    6: 4000
    7: 6250
    8: 9000
    9: 12250
    10: 16000
    11: 20250
    12: 25000
    13: 30250
    14: 36000
    15: 42250
    16: 49000
    17: 56250
    18: 64000
    19: 72250
    20: 81000
    21: 90250
    22: 100000
    23: 110250
    24: 121000
    25: 132250
    26: 144000
    27: 156250
    28: 169000
    29: 182250
    30: 196000
    31: 210250


    Durch andere Vorfaktoren als 250 ist das ganze natürlich beliebig anpassbar.

    Gruß,
    Rashidix

    The post was edited 4 times, last by Rashidix ().

  • Dass beide Beispele nicht klappen (und der angestrebten Intension regelrecht total entgegenwirken) ist die Tatsache, dass man mit 10.000 Schätzen bei 12 (exponentiell) bzw. 11 (quadratisch) Schatzkammern läge. Das sind sogar noch mehr als mit dem aktuellen System (da wären es 6, falls das mit 3 Herzögen noch aktuell ist) und logischerweise auch mehr als mit dem neuen System (da wären es 4 oder 7, je nachdem ob man bereits zusammengelegt hat).
    Allgemein sind beide deine Beispiele dem Ziel nicht nur im Earlygame entgegenwirkend. Bei dem quadratischen Anstieg hat man bis zur 16. Schatzkammer mehr SKs als mit dem alten (und bis zur 40. nach dem neuen) System, bei dem exponentiellen Anstieg bis zur 15. (altes) bzw. 19. (altes) System - jeweils inklusive und auf Zusatzschatzkammern bezogen. D.h. die Änderung würde bis zu 64k / 400k / 60k / 190k Schätze Gebietsmasse bevorzugen anstatt eindämmen.
    Und, für mich ein extremer Minuspunkt: Das System bevorzugt Metas total, ich würde doch viel eher eine zweite Ally aufmachen um den Schatzcounter auf 0 zurückzusetzen und somit ein viel größeres Gebiet abdecken als dass ich alle Schätze in meiner Ally behalte und gefühlte 100k für die nächste Schatzkammer brauche. Konkretes Beispiel: Eine Ally mit 100k Schätzen hat entweder 23 Schatzkammern alleine oder 72 Schatzkammern in vier Allys.


    So wie ich das verstanden habe ist ein Hauptziel der Änderung das Abschwächen der KR Ausbreitung im Early Game und Einschränkung der Ausbreitung von KRs, damit die Gebiet nicht so groß werden und im Zentrum von großen KRs keine gähnende Langeweile mehr herrscht. Daher finde ich die Erhöhung auf 10.000 Schätze pro Schatzkammer einen ganz guten Ansatz. Auch wenn mir um Massenallys spieltechnisch entgegenzuwirken noch eine "Bestrafung" für viele Spieler gäbe, die entweder alle Spieler betrifft oder nur die adeligen Accounts - z.B. Schatzkammerkosten/Oasenboni/... abhängig von der Spielerzahl (ich weiß, die Ideen sind unausgereift und nicht unbedingt sinnvoll, ich will aber ein Beispiel für die Richtung angeben um Missverständnissen vorzubeufen).


    mfg,
    Be2-e4

  • So wie ich das verstanden habe ist ein Hauptziel der Änderung das Abschwächen der KR Ausbreitung im Early Game und Einschränkung der Ausbreitung von KRs, damit die Gebiet nicht so groß werden und im Zentrum von großen KRs keine gähnende Langeweile mehr herrscht. Daher finde ich die Erhöhung auf 10.000 Schätze pro Schatzkammer einen ganz guten Ansatz. Auch wenn mir um Massenallys spieltechnisch entgegenzuwirken noch eine "Bestrafung" für viele Spieler gäbe, die entweder alle Spieler betrifft oder nur die adeligen Accounts - z.B. Schatzkammerkosten/Oasenboni/... abhängig von der Spielerzahl (ich weiß, die Ideen sind unausgereift und nicht unbedingt sinnvoll, ich will aber ein Beispiel für die Richtung angeben um Missverständnissen vorzubeufen).


    mfg,
    Be2-e4

    So habe ich es auch verstanden.


    Die von Dir eingeworfenen Ideen finde ich im Ansatz garnicht so schlecht. Denke aber das es wenn alle Spieler treffen müsste.


    Edith:


    Grad spontan eingefallen: Evtl. ja auch so etwas wie eine Begrenzung der produzierten Siegpunkte pro Tag. Zum Beispiel ab Memberzahl X wird die tägliche Siegpunktproduktion um Y Prozentpunkte verringert.

  • Hallo Supportteam,


    der Anfängerschutz sollte so bleiben wie er ist, für die gänzlich unerfahrenen eine super Hilfe.
    Das mit den Schatzkammern müsste ich mir erstmal ansehen, hört sich aber interssant an.


    Was ich persönlich vermisse, ist die Möglichkeit, aus dem eigenen Heldeninventar etwas an einen anderen Spieler schicken zu können .


    Beste Grüße Gandalf

  • Das Problem mit der angekündigten Änderung am Anfängerschutz ist doch, das diese Multiaccounts zu einem enormen vorteil in der Startphase verhilft.
    Ich finde das nicht wirklich durchdacht.


    Wenn ein Account aktiv ins Kampfgeschehen eingreift, dann muss er sich damit auch angreifbar machen!

  • hm, also wenn ein kleines reich dann demnächst 10k schätze braucht,dann wächst es ja gar nicht mehr.also ist das doch wieder nur ein vorteil für die großen erfahrenen spieler die sich zusammenrotten. ich seh da leider so gar keinen vorteil um das spiel für kleinere verbände interessant zu machen.und um neue spieler für kingdom zu intressieren find ich das auch eher schlecht.....wer will denn dann noch anfänger im reich haben...dann geht es doch nur darum möglichst schnell an viele schätze zu kommen,und wo holt man die her.......na von den kleinen . mir persönlich gehen so langsam diese ganzen änderungen gegen den strich und es nimmt die freude am spiel. sollte es nicht dahin gehen das man über strategie im spiel mit erfahrenen und weniger erfahrenen spielern zum ziel kommt,was ja leider auch immer noch ein ww auf stufe 100 ist.
    kingdom ansich fand ich klasse bisher weil es eben mal was anderes war.... aber erst werden die allianzen gestrichen,dann die herzöge reduziert...jetzt muss man 10 k schätze haben.... was kommt als nächstes? :(:(:(:(:(

  • hm, also wenn ein kleines reich dann demnächst 10k schätze braucht,dann wächst es ja gar nicht mehr.also ist das doch wieder nur ein vorteil für die großen erfahrenen spieler die sich zusammenrotten. ich seh da leider so gar keinen vorteil um das spiel für kleinere verbände interessant zu machen.und um neue spieler für kingdom zu intressieren find ich das auch eher schlecht.....wer will denn dann noch anfänger im reich haben...dann geht es doch nur darum möglichst schnell an viele schätze zu kommen,und wo holt man die her.......na von den kleinen . mir persönlich gehen so langsam diese ganzen änderungen gegen den strich und es nimmt die freude am spiel. sollte es nicht dahin gehen das man über strategie im spiel mit erfahrenen und weniger erfahrenen spielern zum ziel kommt,was ja leider auch immer noch ein ww auf stufe 100 ist.
    kingdom ansich fand ich klasse bisher weil es eben mal was anderes war.... aber erst werden die allianzen gestrichen,dann die herzöge reduziert...jetzt muss man 10 k schätze haben.... was kommt als nächstes? :(:(:(:(:(

    Vergiss nicht den Nachtfrieden und den Urlaubsmodus :-p

  • Da hier ja sonst keiner trollt:


    "Dieses ganze neumodische Gedöns!"
    "Früher war eh alles besser!"
    "Das wir sowas noch erleben müssen!"


    :whistling::D

    In der Welt: aka Rotadota aka Bongo
    Im Forum: aka "mein Hase" aka "Schatz" aka "Schnucki" aka "Doof" aka "Regionalligaspieler"