Versammlungsplatz der Welt 2n Nachtfrieden III

  • ich hab noch nie so schlechte verlierer gesehen wie euch.

    Dem möchte ich teilweise widersprechen. Fast alle Tohus haben sich hier im Forum am Ende als faire "Verlierer" dargestellt. Insbesondere aufgrund vorheriger Streitigkeiten habe ich davor auch großen Respekt!


    Leider ist Londo die sehr große Ausnahme. Schade... Muss also heißen wie dich, nicht wie euch.

  • Londo war ja nun in dieser Runde auch derjenige der mit Abstand die meisten persönlichen Schmähungen erdulden musste. Für die es zu keinem Zeitpunkt Entschuldigungen oder ähnliche Einsichten von Fehlverhalten ihm gegenüber gab, Ich glaube das hätte in dem Ausmass die wenigsten hier völlig kalt gelassen und das sollten wir ihm auch mal zugestehen. Denen gegenüber die Fair zu ihm sind, war er auch immer fair.

    Auf jedenfall war diesesmal ordentlich Feuer drin, es wurde viel gesagt und getan. Es gibt neue starke herausforderer und wir alle dürfen gespannt sein, was auf den nächsten Welten passiert. ;)

  • Was beachtlich ist, mit welcher Konsequenz die Deutungshoheit hier vertreten wird.

    So wie Cornflix schreibt, von mir einfach mal verkürzt,

    "wenn 2 das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das Selbe".

    Ganz abgesehen von den akrobatischen Mathe Leistungen, werden Dinge so lange wiederholt bis es den Anschein der Wahrheit hat.

    Obwohl es weder einen Beweis gibt, weil es einfach nicht der Realität entspricht, alleine die Tatsache, das es der eine oder ein anderer schreibt, ist der Wahrheitsgehalt ", durch den, der die Behauptungen schreibt, Gesetzt".


    Es gab 24 aufgeführte KRs-- allein von den 6-7 Vorderen sind hier die Rede. Aber immer vom gesamten Server--einerseits

    Andererseits werden Spieler und EW-Zahlen der Königreiche verglichen. Selbst da stimmt weder das Verhältnis von 1:4, noch 1:3--selbst wenn die Allianzen, die hier immer behauptet werden, die es nicht gab, bestünden.

    Dann gibt es Behauptungen über NAPs und Bündnissen, die --REAL--wie gesagt, nicht bestanden, und von anderen wieder wird behauptet sie bestünden nicht, obwohl solcheBehauptungren, angesichts des Auftretens von "Zufälligkeit" der zeitgleichen Fakes und Kampfhandlungen schon sehr dreist sind. Aber gut, alle anderen sind eh blöd

    Ich habe mir nur vorgestellt wie das geflame aussehen würde,

    wenn HvG Platz 1 und WWbar Platz 2 besetzt halten würde, Bos wird angegriffen vom Platz 1. Denkt sich..unsere Truppen reichen nicht aus, wir wollen auf Sieg spielen. Sie deffen den Angreifer so vollständig, mit Hilfe eines anderen KRs, das die gesamte Angreifer OFF auf dem Schlachtfeld bleibt. Die Welt wäre völlig in Ordnung


    Angenommen --das gleiche Script-- Nur andere Hauptdarsteller--die ersten beiden KRs --haben dann einen "geheimen"NAP, weil sie ob der großen Verluste ihren Sieg gefährdet sehen. Oh manno, die Raketen die dann gezündet werden.

    Genauso ist es das beim Auftreten von verschiedenen Spielern. Die einen haben das Recht ihre Meinung zu äußern, welcher Coleur auch immer,

    bei anderen wiederum, werden sofort verbale Keulen rausgehauen, und immer schön unter der Gürtellinie, unabhängig davon was gesagt wird. Allein entscheidend ist, der Unterschied ...wer schreibt.


    Das Prinzip der Fairness ist ein gutes Ziel für weitere Runden, ich schließe mich Cornflisx an....

    wir alle dürfen gespannt sein, was auf den nächsten Welten passiert.

    Ps Wie steht es mit der angebotenen Hilfe beim EP schreiben?

    Bisher habe ich keine Meldung bekommen. War es nur eine Fake News

  • Die sorry übrigen 17 "KRs" hatten und haben keinerlei Relevanz. So fies es klingt, aber das sollte wohl jedem klar sein. In der Politik wird auch immer noch von den üblichen Parteien geredet, die es in den Land- und Bundestage schaffen. Die andere Vierhundertachtunddrölftig Parteien existieren zwar auf dem Blatt Papier, sind aber in der Realität absolut uninteressant.


    Unser Abkommen habe ich eine Seite vorher ausführlich erklärt. Wie und wo wir das nach wie vor bestreiten ist mir absolut unklar... Auch im Laufe der Runde haben wir es,l nachdem es vorhanden war nie bestritten, höchstens nur nicht bestätigt.

    Im Gegensatz zu euch, die anscheinend immer noch bestreiten mit allen unter der Decke gesteckt zu haben. Obwohl sich bei mir sowohl aktive, als auch ehemalige Member beschwert haben, dass man kein KR mehr angreifen/farmen dürfte, außer uns und der TS und dementsprechend aktives Farmen schlichtweg nicht mehr möglich war.

    Und was die Memberanzahlen angeht: Siehe Seite 1 (plus die Member aus dem KR Reich[Tohu]) sind wir bei ~25%. Sorry für den groben Fehler, dass sich meine grobe Schätzung um 5% vertan hat.


    Und was genug Truppen zum Deffen angeht ist es bei 80+ Member ein Armutszeugnis, wenn man davon spricht nicht genug Deff zu haben. Wir hatten vom Truppenverhältnis zu den Zeitpunkten weitaus weniger Deff zur Verfügung gegen euch 3 KRs, als ihr gegen uns. Der Unterschied lag bei dem Punkt im effektivem Deffen und dem Bemühen sich den EP des Gegners anzuschauen und zu analisieren. Wenn natürlich wie bei euch Deff nur nach dem Gießkannenprinzip verteilt wird und sich nicht mal die Mühe gemacht wird den gegnerischen EP zu hinterfragen, wird das natürlich nichts. Im Klartext: Pure Faulheit der Führung/Deffkoordination und nicht der Tatsache, dass wirklich zu wenig Deff vorhanden war.

    Wie du den ersten Seiten und dem Deffen eines Ziels gegen die HvG sehen kannst, wären diese auch beinahe bei uns durchgekommen, obwohl wir punktuell und gezielt gedefft haben.

    Reine Truppenzahlen haben (mit seltenen Ausnahmen) noch keinem KR zum Sieg geholfen. Es war immer der gezielte und besonene Einsatz dieser. Und wenn du das gut hinkriegst, danken dir deine Member auch sehr und sind deutlich motivierter mehr Truppen zu bauen und sich deutlich mehr einzusetzen. Bei uns in dem KR gab es etliche, bei denen man sehr gut beobachten konnte wie die Motivation und der Einsatz im Laufe der Runde sehr stark zugenommen hat. Und das war der Schlüssel zum Erfolg bei uns, als auch (vermute ich) bei der TS: Dass am Ende alle Spieler mitgezogen haben und motiviert waren. Aber das ist etwas was man sich als KR erarbeiten muss und nicht mit Hilfe anderer KRs erlangt.

    Ein sehr guter Indikator (für die Motivation des KRs/dem Vertrauen in die Führung) ist immer die Anzahl der Spieler (und insbesondere der guten Spieler) die im Laufe der Runde grau werden oder löschen. Es gibt da immer ein paar Leute die private Gründe haben, aber es ist ein Unterschied ob es 5 Leute sind oder über 30 wie alleine bei Nemesis.


    Zu deinem Beispiel: Wenn 2 andere KRs einfach besser sind, dann ist der beste Weg an ihr Niveau ran zu kommen sich Gedanken zu machen und Mittel und Wege zu finden das aus eigener Kraft zu ändern. Wenn die 5 mal bei einem durchlaufen ohne Schätze zu gewinnen o.ä. Ziele zu erreichen, dann wird man ganz schnell uninteressant. Tohu und TS haben das beide bei sich gegenseitig sehr gut vorgemacht.


    Ich weiß nicht wer dir in dieser Formulierung angeboten hat, dir zu zeigen wie man einen EP schreibt. Vielleicht schreibst du diese Person ja mal nett an?

    Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass ich diese Runde das erste mal EPs geschrieben habe und eigentlich nur mithilfe anderer vergangener EPs aus dem Forum und oder eingegangener EPs. Ich habe mir allerdings viel Zeit genommen und mir auch viele Gedanken gemacht. Vielleicht ist das ein Tipp für dich bei der nächsten Runde. Ein EP, der in einer Stunde geschrieben wurde, ist meistens auch Käse. Mühe und Arbeit sind die Stichworte eines guten EPs und auch einer guten Deffaktion.


    Und als Gratis Tipps: 1. Schätze sind in den letzten 10 Tagen absolut irrelevant. Auch Siegpunkte kannst du nicht klauen, weil diese durch die WW Stufe über 90 kaum noch was bringen. 2. Wenn du am letzten Tag auf WW läufst, dann solltest du auch auf Belagerung laufen. Ein anderes Ziel (als das WW) macht einfach keinen Sinn und du verschenkst 30% Angriffsbonus.

  • Das sind sehr gute Tipps!


    Ich möchte aber aus eigener Erfahrung noch was zu den *kleinen massen-krs* sagen.

    Es gibt fast immer jemanden der die Def koordiniert und sich Gedanken darüber macht wie sie zu verteilen ist. Grade bei einer Vielzahl von Zielen ist das eine Aufgabe die Erfahrung und wissen über Details erfordert. Sofern man nicht das Glück hat gegen sehr misslungene Ep's anzutreten. Und oft kommt dann auch noch Zeitdruck dazu, den man als ep-schreiber zb nicht so sehr hat, da ist eher der vorherige Aufwand die Herausforderung. Es ist also weniger eine Frage des wollens als des wissens und könnens.


    Der Zweite Punkt ist, das viele dieser Königreiche dauerhaft Spieler aufnehmen, die es mit ihrer Aktivität...gelinde gesagt anderswo schwer hätten. Da hat man dann im Angriffsfall mit einem zeitfenster von sagen wir 4 Stunden, eben nicht 80 oder 100% der tatsächlichen Def zur Verfügung sondern eher 20%. Diesem Problem kann man natürlich zb durch Standdef entgegen wirken. Diese wiederum ist dann aber eben auch sehr statisch und unflexibel und kann leicht umgangen werden, Auch hat nicht jedes Reich einen Grobi oder ein Knufflchen die allein schon mehr als 10 Feiertagsspieler wert und immer Verfügbar sind sind. In der Praxis sieht es meistens so aus, das man vieleicht Truppen zum defen von 2-3 durchschnittlich guten oder einer grossen off zur Verfügung hat, wenn der Angriff zu ungünstigen Zeiten kommt.

    Natürlich spielen Zufriedenheit, Sitterversorgung etc auch eine grosse Rolle. Aber wenn der zustand ist wie er ist, erklärt er, warum man das Bedürfnis hat sich Verbündete zu suchen.

  • @ Darkego, ich bedanke mich für die vielen Tipps, auch für eine so ausführliche Antwort.


    Ich hatte mich in der Tat auf Deine Darlegungen vor einer Seite bezogen, die ich als Erklärung recht überraschend fand. Mir wurde nämlich stenisch geantwortet,(beim Hinweis auf das zufällige Zusammentreffen der Angriffe beider KRs)

    die zu dem Zeitpunkt die beiden führenden waren, es sei

    ""der reine Zufall""es gäbe keinerlei Absprachen, Zusammenarbeit, jeder ausschließlich für sich spiele.

    Any way, mein Einwandf bleibt die Deutungshoheit, mit der hier argumentiert und geantwortet wird.

    Apriori gibt es Spieler, die im Recht sind, und andere auf die mit Häme und Abwertung der gesamten Person reagiert wird. Das--- unabhängig von der Tatsache, um die es geht.


    Und glaube mir Darkego, wir hatten zum Zeitpunkt des Angriffs der Ts, von dem hier die ganze Zeit die Rede ist, den 8.Platz der deff- Kampfstärke im Server. Dafür hatten wir uns sehr gut verteidigt, das konntest Du ja nicht wissen.

    BOS war ununterbrochen auf Nemesis gelaufen, seit Rundenbeginn.

    Zum Rundenschluss haben sich unsere Kampfstärken bis auf die 3.Plätze hochgearbeitet. Ich denke, das ist aussagekräftig genug für die Akivität der Member.

    btw. unser WW hat den 2. Platz belegt --auch dafür haben die Member alles gegeben, an Truppen und Resis. --selbst wenn man sagt, wir hatten halt Glück- ist es ein Erfolg für das KR und deren Member

    Ich bin der Meinung, das ein KR die Summe aller ist, da hast Du völlig recht, es liegt an der Führung alle zu motivieren., stimmt genauso.

    ABer was würdest Du von Spielern Deines KRs halten, die sich beim Gegner über das eigene KR beschweren ????? Ich denke an der Stelle, das man Reisende nicht aufhalten soll. Loyalität ist ein wichtiger Bestandteil des Spiels.

    Wie ihr ja auch Loyal zu den Abmachungen mit Ts wardt
    Mir geht es nicht darum andere schlecht zu reden, wer gewinnt -dem gebührt die Achtung für den Erfolg.

    Unsere Eps hatten erhebliche Schwächen, no comment, is so. Aufgaben bringen auch Zusammenhalt, sie werden gemeinsam angegangen. Ich habe ja in meinem Text geschrieben "Nobody is perfect", denn vielen Spielern des Servers sind so einige nette Fehler unterlaufen.

    Schön, wenn man gemeinsam drüber lachen kann

    Alle lernen ja; "MAL SEHEN WAS DIE NEUEN WELTEN BRINGEN"cornlix

    Ach hätte ich doch fast vergessen.....

    die Truppen--der WW Angriff, der Schätze Diebstahl bei Ts, wir haben nur genauso unsere Truppen nicht ins Weltenende nehmen wollen wie ihr. Und einfach noch mal Ep üben... Last not least...DER Fehler, er entstand einfach, wir hatten die Truppen zu spät losgeschickt, Belagerung wäre zu spät angekommen. Es war ein Feheler, aber doch ein kalkuliereter. Wir geben uns Mühe unsere Fähigkeiten voran zu bringen-- mal sehen. Vll findet sich ja noch eine Unterstützung für uns

  • Ich zitier mich da mal selber:

    Und was genug Truppen zum Deffen angeht ist es bei 80+ Member ein Armutszeugnis, wenn man davon spricht nicht genug Deff zu haben.

    Wie man bei 6 KRs über 20 Member mit 80 Mann auf Rang 8 landet ist mir ein Rätsel sorry. Von den "ununterbrochenen" Angriffen sind wir zu dem Zeitpunkt nur ein maximal zwei mal auf Deff getroffen und auch da hatte schon die WW-Bar mitgedefft.


    Ich will euch eure Erfolge nicht klein reden, aber WW Platz 2 als einziges WW wo nicht mehr als eine Off entsorgt wurde (und die zum Start der WW) sorry. Auch Rang 3 der Deffstärke, nachdem HvG mind. 50% der Deff, WW_bar fast 100% der Deff und Tohu geschätze 70-80% ihrer Deff in den letzten 2-3 Tagen der Runde verloren hat, verliert die Bedeutung.


    Wenn sich vermehrt und gerade in so großer Anzahl Leute und auch sehr erfahrene Spieler beschweren, hatte ich entweder ein gutes Händchen für die falschen Spieler oder sollte mir Gedanken machen, was nicht stimmt. Und ist ja nicht die erste Runde so. Sorry wenn ich das so direkt anspreche...


    Und von Perfekt waren wir auch weit entfernt. Wir waren gut und sind insgesamt auch sehr Zufrieden, aber haben auch genug Dinge, die es zu verbessern gilt.


    @Cornflix: An Erfahrung speziell in Defforga sollte nach so vielen Runden als König/in, Herzog/Herzögin nicht mangeln dürfen. Bei dem "Hanse" Anteil der HvG kann ich es nicht genau sagen, aber alle anderen KRs hatten mehrere Mitglieder in der Führung die schon einige Runde in der Führung gespielt hatten und das auch in ähnlich großen KRs.

    Dass wir immer 80-100% der Deff zur Verfügung hatten ist ein Traum, den Haegar leider nie erfüllt bekommen hat. Das ist ein ähnlicher Nimbus wie der Gedanke, die TS würde automatisch jede Runde gewinnen. Am Ende kochen alle auch nur mit Wasser.


    Aber genug Quark von mir. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und viel Spaß/Erfolg in kommenden Runden.

  • Eine Möglichkeit, kein oben von Pilger charakterisiertes schwaches Massen-KR mit etlichen, bräsigen Ferien-Acc zu werden, wäre, einfach mal keine Massen aufzunehmen bzw. massenweise beliebige Beitrittswerbung über den gesamten Server zu versenden.

    Nach der x-ten Runde weiß man, dass - wie Pilger es beschreibt - so ein KR allenfalls auf 20 % der Member nachhaltig zählen kann. Dies dennoch immer wieder so zu praktizieren, solche Einwerbungen wohlmöglich sogar für eine kommunikative Meisterleistung zu halten, ist leider der erste - ausschließlich selbst verursachte - strukturelle Geburtsfehler eines KR, welches - spätestens sobald die Schwerter klingen - mit Ansage schwach sein wird. Und zwar bis zum Ende der Runde.


    Und weil das so ist, folgt Struktur-Fehler Nr. 2 auf dem Fuße. Pilger schreibt: "Aber wenn der zustand ist wie er ist, erklärt er, warum man das Bedürfnis hat sich Verbündete zu suchen."

    Aha, also, überspitzt gesagt, nachdem man erst potentielle Unterlegenheit selbst organisiert hat, organisiert man anschießend, wohlmöglich sogar selbst als diplomatische Glanzleistung empfunden, möglichst viele BNDs und NAPs, um die zuvor selbst konstruierte Unterlegenheit scheinbar auszugleichen.


    Konsequenz: Die KRs, die kein NAP/BND mit den strukturell "Schwachen" machen, schlagen diese trotzdem jederzeit nach Belieben und die BNDs/NAPs der Schwachen sind nicht angreifbar, nicht farmbar, nicht adelbar. Spätestens in diesem Stadium werden Member grau und die Runde ist sowieso gelaufen. Vielleicht kommt man iwie davon, vielleicht bleibt dass WW zufällig heil, weil sich andere kloppen - aber selbst gestalten tut man praktisch nichts. Das ist nicht sexy und auch nicht lustig.


    Ich meine das alles nicht verächtlich und nicht überheblich. Aber es bringt diese KRs doch überhaupt nicht weiter, wenn man immer nur ihren betrüblichen Zustand darstellt als sei der schicksalhaft und unverschuldet vom Himmel gefallen oder das Werk böser Konkurrenz oder "böser" Worte im Forum.

    Vielleicht selber einfach mal Grundlegendes anders machen als bisher. ;-)   

  • Alles was du sagst ist richtig und doch ignoriert es einen Teil der Spielrealität.

    Und das ist kein Gejammer sondern eine Analyse.

    In einer perfekten Travian Welt gäbe es ausschliesslich positive, motivierte, lernwillige, mit ausreichend Zeit, Geld und Wille bestückte (künftige) Pefektionisten und einige Hundert Farmdörfer die ab und an mal random aufploppen und happy sind wenn man sie ausräumt. So ist es aber nicht.


    Es gibt viele Spieler, die einfach nur zwei-dreimal am Tag reinschaun und ein bissel was klicken wollen ohne das sie vorher ein Studium ablegen müssen. Die Altersspanne der Spieler in Tk reicht von 10 - 90 und die Motivie warum sie hier sind, sind genauso unterschiedlich. Sie wollen nicht alle besser werden, sondern einfach nur spielen und solange es keine random generierten NPC-Spieler-Farmen gibt, werden sie auch für die Travian Ökonomie benötigt. Stell dir mal vor alle Spieler würden ihre Lager 24/7 leer halten. Den Aufschrei der Pro offer will ich sehen XD


    Was wären denn ihre Alternativen zum Massenkönigreich?

    a) alle unentschlossenen Spieler werden sofort ausgeschlossen, allein gelassen, todgefarmt was zu viel weniger Farmen, Königreichen und Spielern führen würde.

    b) jedes Reich nimmt ein paar davon auf und versucht das beste aus ihnen raus zu holen, damit nirgendwo eine Ballung ensteht

    c) sie ziehen sich in ein eigenes KR irgendwo am Rand zurück und spielen da solange vor sich hin bis den Siegerreichen die leichten, grossen Schatzziele ausgehen.


    b ist unrealistisch wie man aus der Reaktion auf meinen Anfangsvorschlag entnehmen konnte , a klingt für sie nicht wirklich besser als “massenkönigreichund c wäre nur eine echte Alternative wenn der Rest des Servers einwilligt dieses Reich nicht völlig zu zerstöhren.

    Deine Idee für erfolgreiche Reiche ist richtig, löst aber das Problem dieser Spieler nicht.

    Wenn schon länger existierende Gemeinschaften solche Spieler aufnehmen, dann liegt es einfach nur daran, dass sie sozial sein, niemanden vom Spiel ausschliessen wollen und darauf hoffen den ein oder anderen Rohdiamanten für sich zu entdecken.. Es ist eine bewusste Überlegung. Du kannst das einen Fehler nennen, ich nenne es notwendig.


    Das sie schwerer zu farmen oder zu Ep'n sind ist auch ein Mythos. Die Chance mit einem Ep vollständig zu scheitern ist bei einem Elite Königreich grösser als bei einem Massenbund. Weil da garnicht die nötigen Kommunikationswege für effiziente Gegenmassnahmen existieren. Und wenn ein schwaches Reich erstmal von einem starken bedroht wird, will es sich nicht noch zusätzlich mit Kriegen gegen andere schwache Reiche schwächen. Dazu gibt es auch sehr hübsche Mathematische Modelle, wer, wann mit wem Bündnisse schliessen sollte.

    Es geht beim Massenbund nur um ein Gefühl von Sicherheit. Wie in einer Zebraherde tun einzelne Verluste weniger weh, solange man die grosse Gemeinschaft hat.


    Der Kern ist , dass alle Königreiche erfolgreich sein wollen. Die Selbstbewussten spielen allein, weil sie die Überzeugung haben, allein auch gegen mehrere Fronten überleben zu können. Sie wollen viele erfolgreiche EP's und Farmangriffe und dafür braucht es schwächere Gegner. Die schwächeren Spieler wie Kr's wollen vorallem nicht untergehen.

    Wenn dieser Abstand durch Bündnisse veringert wird, reagieren die Starken genauso wie die strukturschwachen Reiche. Mit vorwürfen oder eigenen Bündnissen um ihren Vorsprung wieder zu erlangen.


    Solange wir keine Änderungen an unserer Vorstellung vom Spiel akzeptieren wollen, müssen wir damit leben/akzeptieren, das es alle aktuellen Formen das Spiel zu spielen braucht, sie respektiert werden sollten und wir in diesem Kreislauf berechtigter Massnahmen fest stecken. Die Menschen zu ändern ist nämlich weitaus utopischer ;)

    So und jetzt genug von mir :D Man sieht sich im Spiel ! Habt spass.

  • Gute Stamm- und Führungs-Mannschaften nehmen immer neue Leute auf. Dazu hat sich jedes KR comitted (s.o.), das ist auch kein Fehler.

    Wenn nicht so starke Stamm- und Führungsmannschaften außerdem noch wahllos viele Leute anwerben und aufnehmen, können sie das Spiel schlechterdings nicht dominieren. Auch und gerade nicht, wenn sie anschließend auch noch viele BNDs und NAPs schließen. Dann aber über Chancenungleichheit zu lamentieren ist nichts als ein Ablenkungsversuch von der selbstgebrauten Schwäche.


    Konsequent wäre, sich entweder zur eigenen Verantwortung für dieses schwache Modell zu bekennen: "Ja, wir sind nicht die Top-Kings/-Queens/-Dukes und unsere Stattis reißen das auch nicht raus, aber wir wollen überwiegend halt nur ein paar Mal am Tag klicken und werden folglich nie Top-Deff- und Att-Aktionen bieten." Oder man macht halt fast alles ganz anders bzw. läßt einfach die Finger von der Selbstkrönung zu Rundenbeginn und reiht sich in KRs mit anderen Fähigkeiten als Statti ein und lernt.

    Es besteht ja kein Zwang, immer King/Queen/Duke zu spielen, nur weil man das - ohne Erfolg - schon lange prkatiziert.

    Und das Bild von der Zebra-Herde ist ja süß, straft aber die geistige Leistung der "schwächeren" Führungen ziemlich gnadenlos ab. ;-)

    Und jetzt kommtauch von mir nix mehr. Garantiert. :-)

    All the best!!!

  • Etwas verspätet, aber dennoch auch hier: Meine herzlcihen Glückwunsche der TS zum Sieg. Wer am Ende vorn steht, der hat es auch verdient. Ich für meinen Teil hatte viel Spaß, auch wenn ich im viel gescholtenen KR Tohu war :-)


    Wünsche allen einen schönen Sommer und vielleicht sieht man sich im Herbst in einer neuen Welt.