Menhire und ihr Missbrauch vs. wirklich gedachter Nutzen

  • Also ganz ehrlich wenn ich das immer lese, wir wollten friedlich umsiedeln oder friedlich das und das machen. Den Sinn des Speils nicht verstanden? Geht Sim City spielen oder spielt das Spiel wie es gedacht ist. Und wer trotzdem hier friedlich spielen möchte soll aufhören zu heulen. Und an Travian, wurschtelt weiter rum und redet um den heissen Brei, gibt in Zukunft sicher nen Spielerboom. Aber solange Kohle rein kommt,warum was ändern. Hier kommt man sich vor wie beim Bürgerbüro in Berlin Mitte, bis hier mal was passiert vergehen Jahre und wenn was gemacht wird, kommen so sinnbefreite und komplett nutzlose Änderungen wie beim graue Dörfer deffen. Wir geben denen die das machen keine Deffpunkte, Daumen hoch, funktioniert super! Ich denke hier wurden gute Vorschläge gemacht, jetzt muss man das eigentlich nur umsetzen. Aber bis was passiert, lese ich hier sicher noch gefühlt eine Million Weichspülkommentare von Skadi.

  • Be2-e4 Derzeit ist es kein Regelverstoß, umzusiedeln. Egal ob mit Truppen oder aus welchem Grund auch immer.

    Wie bekannt ist, wird es Änderungen am Umsiedelprozess geben. Inwieweit und wann, kann ich derzeit aber noch nicht sagen.


    Der Anfängerschutz dauert 7 Tage, es ist selbst als Anfänger relativ easy möglich in der Zeit ein zweites Dorf zu gründen.

    Da bin ich mir nicht so sicher ;) . Klar ist es easy möglich. Aber als Anfänger muss man sich erst mal zurecht finden, man baut nicht immer alles "richtig" und ist eventuell auch nicht so aktiv. Ich sehe viele Anfänger, die erst nach 2-3 Wochen das erste Mal siedeln. :settler-gauls:


    Larson Havard#DE es gibt viele verschiedene Möglichkeiten Travian Kingdoms zu spielen und verschiedene Strategien anzuwenden :) Dazu kann auch das friedliche vor sich hin siedeln gehören (wenn man denn gelassen wird).

    Wenn man in einem eher kleineren Königreich spielt und keine Chance gegen den großen Nachbarn hat, dann kann es durchaus Sinn machen, umzusiedeln. Das ist auch in einem Spiel wie Travian Kingdoms eine Strategie.

    Die Frage ist nur: Mit Menhir oder einfach nur umsiedeln.

    Skadi

    Teamlead und Community Manager Travian Kingdoms DE


    :phalanx::swordsman::druidrider::haeduan::clubswinger::spearfighter::paladin::teutonic-knight::legionnaire::praetorian::equites-imperatoris::equites-caesaris::pikeman::thorned-warrior::axerider::natarian-knight::bear:

  • Sorry, aber entweder hast du den Sinn des Spiels nicht verstanden oder ich, das feige abhauen und sich verkriechen ist keine Strategie! In der Schule würde ich sagen, Sinn verfehlt, 6 setzen. Auch kleine KR können was tun um andere zu ärgern, wenn man weiss wie.Vor allem frage ich mich auch was die Strategie bei Travian ist, ich lese hier bei jedem Problem immer nur, die armen Anfänger, zum Anfänger sein gehört meiner Meinung nach dazu dass man dazu lernt, das ist in dem Spiel nunmal schmerzhaft für Jeden, auch ich war auf meinem ersten Server ne Farm. Sollte es nicht im Interesse von Travien liegen das Spiel fair und spielbar für Jeden zu machen oder ist die Strategie schon, auf die Stammspieler zu scheissen, da die eh früher oder später die Segel streichen weil hier nichts geändert wird und darum konzentriert man sich auf die armen Anfänger, weil die noch planlos sind und fleissig bezahlen?

  • Da bin ich mir nicht so sicher ;) . Klar ist es easy möglich. Aber als Anfänger muss man sich erst mal zurecht finden, man baut nicht immer alles "richtig" und ist eventuell auch nicht so aktiv. Ich sehe viele Anfänger, die erst nach 2-3 Wochen das erste Mal siedeln. :settler-gauls:.

    Auch wenn schon viele Jahre her: mit den relativ intuitiven Quests sollte es echt jedem Anfänger möglich sein, in den ersten 7 Tagen zu siedeln. Ich habe damals ca. 3 Tage gebraucht. Simples Verfolgen der Quests.


    „Nicht so aktiv“ sein ist dann halt eh keine Option. Wenn sich jemand interessiert hier zu starten, dann wird er wohl gerade anfangs recht oft online sein. Die geringere Aktivität erfolgt dann, wenn er nach dem Schnullerschutz nur noch gefarmt wird. Und kein KR wünscht sich „weniger aktive“ Member, insofern schadet es dann auch nicht, wenn er nicht menhiren kann.


    Wobei, in der letzten Runde hat es mich anfangs genau in solch ein KR verschlagen. Die gibt es also doch ^^

  • Larson Havard#DE das nennt man dann wohl strategischer Rückzug ;)


    Wobei, in der letzten Runde hat es mich anfangs genau in solch ein KR verschlagen. Die gibt es also doch ^^

    Ja genau, es gibt halt verschiedene Spielweisen. Zum Beispiel gibt es auch Spieler die es bevorzugen gemütlich zu starten und lieber erst später siedeln. Zum Beispiel um sich auf den Ausbau des ersten Dorfes zu konzentrieren und Truppen zu bauen oder warum auch immer.


    Aber wir kommen kommen vom eigentlichen Thema ab. Wenn euch das Thema Spielstrategien interessiert, wäre ein separater Thread toll.


    Zurück zum Thema Menhir: Mich würde interessieren, gibt es eurer Meinung nach auch noch andere Gründe, außer die bereits genannten, um im späteren Spielverlauf umzuziehen?

    Skadi

    Teamlead und Community Manager Travian Kingdoms DE


    :phalanx::swordsman::druidrider::haeduan::clubswinger::spearfighter::paladin::teutonic-knight::legionnaire::praetorian::equites-imperatoris::equites-caesaris::pikeman::thorned-warrior::axerider::natarian-knight::bear:

  • Das ist genau die Art und Weise die hier so abnervt, anstatt schnellsmöglich eine Lösung für das vorhandene Problem zu finden und es schnellstmöglich umzusetzen, auch wenn erstmal nur übergangsmässig. Stattdessen suchst du jetzt nach irgendwelchen fadenscheingen Gründen das Ganze weiter heraus zu zögern und um wenn das Thema wieder aufschwappt mehr Ausreden zu haben es nicht zu tun. Vorallem diese Scheinheiligkeit, so zu tun als würde euch das wohl der Spieler interessieren. Ich denke im Ganzen haben 1000 mal mehr Spieler unter dem Missbrauch der Menhirfunktion gelitten und Geld, Zeit und Arbeit verloren und wiegen um ein Vielfaches mehr, als die 5 Pappnasen welche nach 3 Monaten Serverlaufzeit noch per Menhir umsiedeln wollen. Soll kein persönlicher Angriff sein und wenn meine Schreibweise für dich in irgendeiner Form unangenehm ist,möchte ich mich dafür entschuldigen, aber das ist nunmal mein Eindruck.

  • Es gibt garkeinen Grund später mit Menhir umzuziehen.

    Jeder Spieler hat die Möglichkeit zu siedeln. Ich habe noch keine einzige Runde gesehen, bei der man später irgendwann einen Menhir unbedingt braucht.


    Naja, auf 3x Speed baust du 3k Keulis und 600 Teuts oder so am Tag. Da müsste jemand dein Dorf schon sehr lange gekonnt ignorieren, bis du da eine vernünftige Off zusammen hast. In Hahu 2019 wurden 3 Offs menhir-teleportiert, die jeweils über 150k Kornverbrauch hatten.

    Richtig, und jetzt rechnest du das 2x, weil Personen die so spielen das Dorf so oder so max pushen.
    Auf einer x5 sind das später mit Helm schon knappe 11k Keulen am Tag.
    Machen das 10 Accs, können die nach ein paar Tagen genauso viel Schaden anrichten.

    Und dass man 10 Dörfer die mit Deff zugestellt sind einfach mal so wegbekommt, ist für die meisten auch eher unrealistisch.



    Also entweder ihr wollt das Problem beseitigen oder nicht.


    Hier wurde definitiv alles gesagt und das nicht das erste Mal.

  • Skadi Es ist halt auch immer die Frage, wie man den Ablauf einer Runde darstellt. Auch ein kleines Flucht-Kr wird in der Regel irgendwann zum Opfer, wenn die Stärkeren sich dort "Schätze abholen." Das ist aber doch nicht der Effekt des Spiels, der einen dazu bringt häufiger dabei zu sein. Die wenigsten spielen Travian dauerhaft wegen der Mega Grafik, dem komplexen Dorfbau oder den idylischen Landschaften.
    Es sind die völlig unterschiedlichen Mitspieler, die Kämpfe, das Optimieren der Abläufe und das Teamplay die die Leute länger hier halten, das immer neue Wege entdecken, wie man sich behaupten kann.
    Darauf solltet ihr euren Focus bei der Entwicklung richten. Nicht auf abstrus konstruierte Spezialfälle für Leute die für die meisten Krs eine Belastung wären, nicht weil sie neu sind oder wenig Zeit haben, sondern weil ihnen die Motivation fehlt dafür Lösungen zu finden. Die 3 Tage Regel beim Adeln ist genau so ein Blödsinn, macht meist mehr Ärger als sie gutes tut.

    Die meisten dieser gut gemeinten Regeln, helfen nur denjenigen die sie ausnutzen wollen um anderen zu schaden. Weil die "Probleme" die sie theoretisch lösen sollen, in der Praxis meist kommunikativ zwischen den Spielern geklärt werden. Ganz ohne Spielmechanik.

    Zum Menhir, Wer es nach 7 Tagen nicht spielerisch oder kommunikativ schafft zu siedeln oder ein Kr zu finden, hat realistisch gesehn keine Chance irgendwas positives auf dem Server zu erleben oder ansatzweise in das rein zu schnuppern was Travian ausmacht. Von daher reicht dieser Zeitraum vollkommen für Menhire aus. Für spätere Planänderungen gibt es genug Alterativen.
    Die vollen 7 Tage braucht es aber auch, da es schonmal 3-4 Tage dauern kann bis ein Kr genug Platz für seine Menhire hat und da sind sehr viele schon aus dem Schutz raus.

  • Es sind die völlig unterschiedlichen Mitspieler, die Kämpfe, das Optimieren der Abläufe und das Teamplay die die Leute länger hier halten, das immer neue Wege entdecken, wie man sich behaupten kann.

    Cornflix#DE sehe ich auch so, neue Wege zu entdecken machen den Reiz aus. Auch wenn diese neuen Wege den Gegner nicht immer glücklich stimmen ;)


    Mehr oder neue Regelungen sind mit Vorsicht zu genießen, weil sie auch oftmals einschränken. Daher muss jede Änderung gut überlegt werden, ein Schnellschuss kann auch schnell in die falsche Richtung gehen. Das ist auch der Grund, warum es oftmals so lange dauert, bis es Änderungen gibt. Das Team muss das für und wider einer Änderung abwägen, genau um die Einschränkungen möglichst gering zu halten, aber eventuelle Ausnutzungen zu verhindern. Nicht immer so einfach.

    Klar ist aber auch, wir können es nicht allen recht machen. Es wird immer Spieler geben, die über eventuelle Änderungen nicht glücklich sind.


    Darauf solltet ihr euren Focus bei der Entwicklung richten. Nicht auf abstrus konstruierte Spezialfälle für Leute die für die meisten Krs eine Belastung wären, nicht weil sie neu sind oder wenig Zeit haben, sondern weil ihnen die Motivation fehlt dafür Lösungen zu finden. Die 3 Tage Regel beim Adeln ist genau so ein Blödsinn, macht meist mehr Ärger als sie gutes tut.

    Hast du konkrete Beispiele? Wenn ja, kannst du oder jemand anderes der Vorschläge hat, dafür einen neuen Thread im Bereich Ideen / Wünsche / Anregungen erstellen?

    Skadi

    Teamlead und Community Manager Travian Kingdoms DE


    :phalanx::swordsman::druidrider::haeduan::clubswinger::spearfighter::paladin::teutonic-knight::legionnaire::praetorian::equites-imperatoris::equites-caesaris::pikeman::thorned-warrior::axerider::natarian-knight::bear:

  • Cornflix#DE sehe ich auch so, neue Wege zu entdecken machen den Reiz aus. Auch wenn diese neuen Wege den Gegner nicht immer glücklich stimmen ;)

    Sie sollten auch in Übereinstimmung mit dem Geist des Spieles stehen. Armeen zu teleportieren in einem Spiel, in dem sich alles um Laufzeiten dreht, tut das sicherlich nicht. Ich wäre da wie gesagt für eine 7 Tage ab Acc Erstellung Grenze bei Menhiren. (Auf Speed entsprechend kürzer) Das ist auch für 90% der Neulinge genug Zeit die sinnvollen Vorteile zu nutzen. Travian war schon immer ein Spiel mit steiler Lernkurve.

    Wenn man Schnellsiedeln 2.0 verhindern will, wäre ne 24 Stunden Menhir Sperre ab Start vermutlich der einfachste Weg. Ist aber auch nicht unbedingt nötig, da hierduch ja keine unfairen Vorteile entstehen. Jeder kann es nutzen und erfahrene Spieler sind auch ohne schneller als Neulinge.