2. Dorf oder Stadt?

  • Guten Tag, wie der Titel schon sagt überlege ich mir was ich mir als 2. holen soll.
    Was würdet ihr mir empfehlen? Ein 2. Dorf oder lieber zuerst eine Stadt?

  • Hallo Snowlly,



    die Entscheidung Stadt oder 2.Dorf liegt immer beim Spieler. Eine allgemeine Empfehlung kann man da schwer geben, dass kommt unter anderem auf dein Vorhaben, deine Position (König/Stadthalter), etc. an.


    Am Besten man schaut sich die Vor- und Nachteile der Stadt an und entscheidet dann für sich welche Variante man bevorzugt.



    Vorteile der Aufwertung zur Stadt

    • Ihr könnt eure Rohstofffelder bis auf Level 12 ausbauen.
    • Zusätzliche 500 Einwohner schließen sich eurer Stadt an, was direkte Auswirkungen auf euren Einfluss, als König auf die umliegenden Felder und als Statthalter auf umliegende Oasen, hat.
    • Zusätzliche 500 Kulturpunkte werden je Tag generiert, wenn euer Hauptdorf eine Stadt ist. Alle anderen Dörfer produzieren als Stadt zusätzliche 200 KP je Tag.
    • Für eine Stadt erhöht sich die Loyalität der Einwohner auf das Maximum von 200%.
    • Eine Stadt hat die zusätzliche Möglichkeit, einen Wassergraben auszuheben, was ihren Verteidigungswert um bis zu 30% (auf Level 20) erhöht.
    • Um eine Stadt zu erobern, benötigt der Gegner dieselbe Menge an Kulturpunkten wie für zwei Dörfer.



    Nachteile der Aufwertung zur Stadt

    • Ein zusätzliches Dorf zu gründen könnte der flexiblere Weg sein, um euer Territorium als König auszuweiten oder als Statthalter den Zugang zu mehreren verschiedenen Oasen?zu erhalten.
    • Ein neues Dorf kann durchaus mehr produzieren als 200 bzw. 500 Kulturpunkte je Tag.
    • Rohstofffelder in einem neuen Dorf auszubauen ist weniger kostenintensiv im Vergleich zur Produktion.
    • Zwei Dörfer produzieren mehr Rohstoffe als eine Stadt (jedoch nur geringfügig).
    • Sobald eure Stadt auf unter 1000 Einwohnern fällt, verliert sie den Stadtstatus. In diesem Fall würden auch die auf Level 12 ausgebauten Rohstofffelder wieder auf Level 10 zurückgesetzt. Das könnte passieren, wenn ihr angegriffen werdet.
    • Ihr bekommt mit einer Stadt keine zusätzlichen Ausbildungsmöglichkeiten (Kaserne, Stall, Werkstatt) und erhaltet nicht die Möglichkeit, ein zusätzliches Fest zu feiern.


    Quelle: Dorf oder Stadt



    Grüße,
    Teekanne

  • Was meint man eig. genau mit "Sobald eure Stadt auf unter 1000 Einwohnern fällt, verliert sie den Stadtstatus. In diesem Fall würden auch die auf Level 12 ausgebauten Rohstofffelder wieder auf Level 10 zurückgesetzt. Das könnte passieren, wenn ihr angegriffen werdet."?


    Wenn man ein Dorf zu ner Stadt macht hat man ja anfangs nur 500 Einwohner, wird es dann also wieder zu einem Dorf wenn man mit Katas angegriffen wird? Oder wie meint man das?

  • Durch die Aufwertung zur Stadt steigt die EW-Zahl des dann-nicht-mehr-Dorfs auf 1k.
    Durch weiteren Ausbau (z.B. der Felder) steigt die EW-zahl dann weiter. Fallen die EW z.B. Katta-Angriffe wieder unter 1k, wird die Stadt wieder zum Dorf.

  • Dieser Punkt ist für mich unklar: und erhaltet nicht die Möglichkeit, ein zusätzliches Fest zu feiern.
    Auf was bezieht sich das zusätzlich ?
    Heißt in der Stadt kann man grundsätzlich Feste feiern und auch ein weiteres planen wie ich bei mir im Spiel Acc. sehe.


  • Dieser Punkt ist für mich unklar: und erhaltet nicht die Möglichkeit, ein zusätzliches Fest zu feiern.
    Auf was bezieht sich das zusätzlich ?
    Heißt in der Stadt kann man grundsätzlich Feste feiern und auch ein weiteres planen wie ich bei mir im Spiel Acc. sehe.



    "Zusätzlich" ist hier so gemeint, dass man in zwei Dörfern natürlich auch zwei Feste gleichzeitig feiern kann, so man in beiden ein RH hat. Die Fest-Warteschleife war damit nicht gemeint.