Fragen zum Königreich

  • Hallo Leute,
    das Königreich kann ja wachsen, durch gesteigerten Einfluss, z.B annektieren von Oasen.
    1) Kann man irgendwo nachlesen wie die Berechnung dazu ist, also durch welche Aktionen welche Felder dazukommen, auch grade wie es bei angrenzenden Königreichen berechnet wird, also wenn mehrere Einflüsse gegeneinanderwirken?
    2) In meinem Königreich-Bereich ist ein Spieler der einem anderen Königreich zugeordnet ist. Wie ist das möglich? Kann ich als Stadthalter das mir zu Beginn zugeordnete Königreich wechseln? In unserem Königreich-Bereich ist auch ein weiterer Spieler, der selber König ist und dessen Königreich-Bereich 0 Felder beträgt. Wie kann er an Stadthalter kommen?


    Ich verstehe das neue Königreich-System noch nicht so ganz, für etwas Aufklärung wäre ich dankbar. Gerne auch nen Link zu nem FAQ, wenn es so was für T5 gibt.
    Mfg Standers

  • Hallo,


    ich bin gerade noch dabei, das gesamte deutsche Wiki zu uploaden und zu formatieren, das dauert leider etwas, sollte aber morgen Abend oder spätestens Montag Vormittag erledigt sein. Soviel zu deiner Frage zum FAQ.
    Die Seite zum Königreich ist schon fertig: http://wiki.kingdoms.travian.com/tiki-index.php?page=Königreiche&no_bl=y
    Beachte bitte, dass da noch ein paar Links fehlen und auch das Menü noch nicht das deutsche Wiki unterstützt. Die Einflussseite fehlt ebenfalls noch, aber dort findest du schon mal allgemeines zu Königreichen.


    Nun zum Einfluss:
    Ich fang mal ganz vorne an, es gilt 2 Dinge zu unterscheiden: Einflussreichweite und EInflussstärke.


    Einflussreichweite:
    Diese wird durch die Einwohner deiner Dörfer bestimmt und durch die Oasen. Es gibt dabei verschiedene Einwohnergrenzen, die den Einfluss erweitern, hier eine Grafik dazu:

    Darüber hinaus geben Oasen, die deinem Königreich zugeordnet sind, zusätzliche Einflussreichweite. Und zwar einfach ein Feld in jede Richtung um die Oase, sprich 8 Felder. Sie Zählt dabei von der Stärke her wie ein 49 Einwohner Dorf.


    Einflussstärke:
    Die Einflussstärke auf ein Feld berechnet sich wie folgt:

    Code
    1. Schatzbonus*Einwohner/Distanz


    Den Schatzbonus ignorieren wir erstmal, da er die Sache nur komplizieter macht, du kannst dieses aber in deiner Schatzkammer unten sehen.


    Ein Beispiel: Du hast dein Dorf mit 160 EInwohnern auf 10|0 und eine Oase auf 12|0. Jetzt möchtest du deinen Einfluss auf das Feld 12|1 wissen.
    Als erstes schaust du nach, ob es in dein Gebiet fällt (siehe Einflussreichweite oben) und siehst, ja, es fällt innerhalb der Einflussreichweite deines Dorfes. Nun heißt es rechnen:
    160/(Wurzel(2²+1²)) (für das Dorf) + 49/1 = 71.6 + 49 = 120.6 EInfluss.


    Wenn du (oder jemand anderes) es jetzt nicht so mit Mathe hat, nehmen wir hier noch ein einfacheres Beispiel:
    Dorf wieder 160 Einwohner auf 10|0 und eine Oase auf 11|0. Wir berechnen die Stärke auf 12|0:
    160/2 + 49 = 80 + 49 = 129 Einfluss.


    Bedeutung:
    Der König, der den meisten Einfluss auf ein Feld hat, kontrolliert das Feld. Was heißt das jetzt im Klartext?
    Wenn ein Statthalterdorf auf solch einem Feld liegt, kann der König, der das Feld kontrolliert, die Tribute sammeln. Unabhängig davon, zu welchem Königreich der Spieler offiziell gehört.
    Außerdem kann er dem Statthalter eine Einladung schicken (über die Karte in dem Ringmenü auf der 4 Uhr Position)


    So kommen auch die Beobachtungen von dir zustande. Die Statthalter lagen am Anfang in dem Gebiet eines anderen Königs und du hast das Feld inzwischen übernommen (oder andersrum). Die offizielle Zugehörigkeit bleibt erhalten (man will ja Statthalter nicht aus ihrer Allianz reißen, nur, weil ein anderer König mehr Einfluss auf das Feld hat).
    So häufig kommt das in der Art nur am Anfang der Runde vor. Später, wenn jeder mehrere Dörfer hat, relativiert sich das Ganze und ein einzelner König hat in der Regel ein recht festes Gebiet, in dem dann die Statthalter siedeln.


    Um einen Statthalter einzuladen, reicht es, auf irgendeines seiner Dörfer den meisten Einfluss zu haben (auf der Karte zu sehen durch die % Zahl in der Übersicht, über 50% = meister Einfluss). Ob er die Einladung annimmt, bleibt natürlich ihm überlassen.


    Das ist am Anfang alles recht viel, aber man findet da mit der Zeit rein, ich hoffe, das hilft dir (und anderen) dabei etwas :)


    Viele Grüße,
    Fisaga

  • Danke für die schnelle und ausführliche Antwort!
    Eine Frage hätte ich noch zu den Tributen. Wie läuft das genau ab (bin selber "nur" Statthalter und werd aus dem wiki auch nicht schlauer)? Bekommt der König automatisch von seinen "beeinflussten" Städten je nach Rohstofflagerausbau den Tribut, oder muss er seine Stadthalter angreifen/ Boten los schicken um den Tribut zu kassieren. Wird man als Stadthalter dabei um Ressourcen gebracht oder ist der Tribut für Stadthalter nicht sichtbar und eigentlich auch unerheblich und lediglich für die Könige relevant?

  • Ich muss als König regelmäßig die Tribute per Klick abfordern, die füllen sich automatisch bei den Statthaltern auf. Das Ganze läuft für Dich als Statthalter automatisch im Hintergrund ab. Den Rohstoffabzug merkst du im Grunde nicht, es sei denn, dein König senkt den Tribut von derzeit 20 % auf 10%, dann erhöht sich automatisch die Produktion Deiner Ressourcen. Oder Dein König erhöht den Tribut auf 30%, dann senkt sich deine stündliche Produktion um 10%. Also indirekt ist die Tributabgabe schon für dich relevant.

  • Hallo,


    wie Otis bereits geschrieben hat läuft das, aus Sicht der Statthalter, alles automatisch ab. Die Produktion der Tribute hängt natürlich von der Rohstoffproduktion ab. Wobei der König, durch die von Otis bereits angesprochenen Steuersätze, Einfluss auf diese hat.


    Grüße,
    Teekanne

  • Danke für die schnellen Antworten!
    ich bin grade am Verproben, ob ich die Einflussberechnung verstanden habe und komme zu ein paar Ungereimtheiten, wenn ich mir die Siutation in meiner Umgebung ansehe.
    Mein König hat heute die 100 EW-Grenze überschritten und somit sein Einflussbereich vergrößert. In dem dazugewonnen Einflussgebiet befindet sich ein Stadthalter eines angrenzenden Königreichs, dessen König aber lediglich 13 EW hat, hier überschneiden sich also zwei Einflussgebeite. Oasen gibt es dort keine. Nach der Berechnung hätte ich gesagt, dass er jetzt im Einflussgebiet unseres Königs sein müsste, denn
    1)Einfluss seines Königs: 13*50%=6,5
    2)Einfluss meines Königs: 100*45%=45
    45>6,5
    aber er ist noch immer im Einflussbereich seines ursprünglichen Königreichs.
    Muss man den gesteigerten Einfluss über einen gewissen Zeitraum halten, um das Gebiet zugesprochen zu bekommen oder ist das Startraster des Königs geschützt und kann nicht beschnitten werden, oder hab ich was übersehn?

  • Schreib bitte einmal die Accountnamen und die Koordinaten.


    Ich habe es mir zwischenzeitlich angeguckt. Vielleicht braucht der eingemeindete Statthalter noch eine Einladung von deinem König, in sein Königreich?

    The post was edited 1 time, last by Otis ().

  • Quote

    Der König, der den meisten Einfluss auf ein Feld hat, kontrolliert das Feld. Was heißt das jetzt im Klartext?
    Wenn ein Statthalterdorf auf solch einem Feld liegt, kann der König, der das Feld kontrolliert, die Tribute sammeln. Unabhängig davon, zu welchem Königreich der Spieler offiziell gehört.
    Außerdem kann er dem Statthalter eine Einladung schicken (über die Karte in dem Ringmenü auf der 2 Uhr Position)


    So wie ich das verstanden habe, muss man Tribut und Königreichzugehörigkeit voneinander trennen.
    Die gelbe Umrandung zeigt dabei das Gebiet an, wo der Einfluss >50% ist. Von allen Stadthaltern in diesem Gebiet bekommt man als König Tribut.
    Andererseits gibt es die (ich nenn sie mal "politische") Königreichzugehörigkeit, die zu Beginn mit der gelben Umrandung übereinstimmt. Jeder Stadthalter ist einem Königreich zugeordnet. Die "politische" Königreichzugehörigkeit sagt dabei aus, mit welchem König man gleiche Ziele verfolgt, denn über die Königreichzugehörigkeit bestimmt sich ja auch die Zugehörigkeit zu Allianzen. Sollte ein fremder König Einfluss auf das Dorf eines Stadthalters erhalten, kann dieser ihm eine Einladung zu seinem Königreich senden, hierbei geht es aber nur um die "politische" Königreichzugehörigkeit und nicht darum an wen Tribut gezahlt wird, denn dies müsste nach meinem Verständnis der Aussage von Fisaga IMMER an den König sein, der den höchsten Einflusswert hat, also in meinem Beispiel an den fremden König.
    Das politische Königreichzugehörigkeit und Tributrecht (gelbe Umrandung) abweichen können, siehe (4|72). Für diesen Spieler erhält nämlich (5|74) den Triubt.



    Aber scheinbar ist mein Wissenstand auch nicht ganz richtig siehe (3|75), müsste nach meinem Wissensstand auch zum Königreich von (5|74) gehören.


    EDIT: (3|75) hat sich inzwischen unserem Königreich angeschlossen


    Und wenn wir schon dabei sind das Spielsystem zu verstehen, kann mir gerne jemand erklären, warum die Oase (6|75), dem König (8|76) zugeordnet ist und nicht dem König (5|74). Denn König (8|76) hat nur die drittmesten Truppen dort stationiert und auch von seinen Stadthaltern sind dort keine Truppen stationiert.

  • Es gibt noch eine Ausnahme für Hauptdörfer:
    Ein Hauptdorf wird erst in einem fremden Königreich Tributspflichtig, wenn der Einfluss auf 100% (statt 50%) gestiegen ist.

  • Versteh ich nicht ganz, ich habe mehr einfluss als der Statthalter und sein König, auch besitze ich wesendlich mehr Schatztruhen, trotzdem kann ich den Stadthalter nicht in mein Königreich einladen, bzw in die ally
    Und sein König ist absolut inaktive

  • noch eine Frage
    ich habe jetzt 2 Dörfer, in jedem Dorf steht aktive Schaka
    wie wird in dem Fall die Formel für Einfluss aussehen
    1) EW absolut (D1+D2)? Schatzbonus absolut? getrennt?
    2) vom welchen Dorf wird die Entfernung genommen?


    oder wird der ausgeübte Einfluss von jedem Dorf einzeln berechnet und dann addiert, weil im Beispiel mit dem Oasis oben der Einfluss vom Oasis einfach mit dem vom Dorf addiert wurde.
    wenn s möglich ist, mit einnem abstrakten Beispiel. Danke.

    мне глубоко на ваше мнение.


  • Hallo,


    es ist das "oder" ;)
    Die Dörfer werden einzeln berechnet und sollte es eine Überschneidung geben addiert.
    Also Dorf A liegt auf 0|0 mit 500 EW, Dorf B auf 0|5 mit 500 EW.
    Der Einfluss auf 0|3 wäre in dem Fall 500/3 + 500/2 = 416.7


    Der Schatzbonus gilt nur für das Dorf, in dem die Schätze liegen. Solltest du also in dem genannten Beispiel noch 100 Schätze in Dorf A haben, so sind das weitere 35% für Dorf A, also
    1.35*500/3 + 500/2 = 225 + 250 = 475 Einfluss.


    Gruß,
    Fisaga


  • Überschneidung gibt es immer, wenn 2 Dörfer auf einem Bereich liegen, d.h. die beiden machen Einfluss?



    wenn es aber 2 Dörfer gibt mit 2 gentrennten Bereichen, dann gib es keine Überschneidung, ja? und Einfluss berechnet man nur durch den Dorf, in dessem Bereich das Feld liegt? verstehe ich richtig?

    мне глубоко на ваше мнение.


  • Genau, letztlich berechnest du einfach nur beide Dörfer getrennt und addierst die Werte, sollten beide Dörfer auf das selbe Feld Einfluss haben (so wie mit Oasen).


    Gruß,
    Fisaga