Gemeinschaftsangriff (AKS / KKS)

  • Hi @ all,


    Ich hab eine Idee für Travain Kingdoms die mich schon länger beschäftigt. Und zwar ein Gemeinschaftsangriff, in Form eines AKS (Allianzkampfsystem) oder/und eines KKS (Königreichkampfsystem). So das mehrere Spieler ihre Truppen zusammen in einen Angriffsverband schicken können. Nutzbar natürlich erst wenn man gewisse Vorraussetzungen erfüllt hat. Zum Beispiel größe der Allianz / des Königreiches, Spieler Truppenstärke, Gebäudestufe etc. Und mit einer Anzeige das es ein Gemeinschaftsangriff ist und kein normaler etc. Es geht mir jetzt eher noch um dem Grundgedanken. Wie diese Idee in der Travian Community aufgenommen wird.


    Wie findet ihr die Idee?


    Freue mich über Kritik und Verbesserungsideen und Anregungen


    Euer,
    Sisaroth Aklán

  • Die Idee gefällt mir gut. Ich hätte die Idee das alle Truppen zu einem Spieler geschickt werden. Da gibt man dann nicht "Unterstützung" an sondern irgendwie anders. Diese Truppen könenn dann von dem Spieler der diese bekommen hat kontrolliert werden.
    Wenn soetwas eingeführt werden sollte, dann sollten diese Truppen aber auch länger brauchen zu ihrem Zielort, damit sich die Verteidigung auf eine starke Deff vorbereiten kann.

  • Finde auch, dass sowas eingeführt werden sollte. Das würde das Gemeinsschaftsgefühl so richtig fördern. Evtl mit einem kleinem Bonus auf den Angriff koppeln? Greifen mindestens 5 Spieler aus Allianz/Königreich an gibt es einen Bonus von 5%. Finde allerdings nicht, dass es an bestimmte Bedingungen geknöpft werden sollte, das würde kleine Allis/Königreiche benachteiligen.

  • Die Bedingungen sollten eher dazu dienen eine ebenbürtige Deff organisierbar zu machen... also längere Laufwege für den Angreifer (ähnlich wie die Belagerung). Ansonsten hat der Angegriffene einen erheblichen Nachteil.

  • Die Idee ist auch gut finde ich doch ....
    Man sollte auch aufpassen da man sowas nur gegen ebenwürdige Gegner einsetzen sollte den nacher greift man kleine an die sich eh nicht so gut wehren können.
    Das würde ich sehr schaden finden, sollte evt so was angekoppelt werden wie bei der Belagerung das eine maximal anzahl dabei sein müßen (zb 5 oder 8 K Truppen) damit es sich nicht lohnt so viele Truppen auf einen zu schicken der sich nicht wehren kann.
    Vielleicht sollte es dann bei so einem angriff auch noch zusätzlich einen Deff - Bonus geben (Zählt nur auf das angegrifene Dorf) damit es zum angriffs Bonus auch einen Effekt gibt auf das Dorf wenn xy Truppen da drin stehen und Deffen oder sich so und so viele Deffer sich beteiligen.


    Naja das wäre zumindest beide seiten dann fairer und die Gemeinsamkeit wäre nicht nur für Offer dann da :P

    TEAM heißt nicht = Toll Ein Anderer Machts!

  • Oder um die Truppen nicht unnötig hin und her zu schicken, und damit jeder das Getreide für seine Truppen selber bezahlt, könnte der König auch einfach einen Countdown starten für den Angriff. Jeder der mit Angreifen möchte, kann deine Truppen bei diesem Countdown beifügen und die Laufen dann automatisch so los, dass sich alle am Ziel für den geballten Angriff treffen. Benötigt weniger Vorbereitung und zum balancing könnte der Countdown immer von zusätzlich +12/24h runterzählen. Dann wird eine Nachbarschaft auch nicht innerhalb von wenigen Stunden ausgelöscht. Das macht auch Spionage durch Spieler erstrebenswert.

  • das wiederum fände ich doch zu einfach wo bleibt da das Timing :(
    Das macht doch der reitz aus macht man es richtig wird man belohnt macht man es falsch kann es heftig nach hinten gehen :D

    TEAM heißt nicht = Toll Ein Anderer Machts!

  • Die Ideen von euch sind alle gut. Es würde so oder so eine große Änderung im Spiel sein, kein Frage. Sowas wird denk ich auch nicht einfach in eine laufende Spielwelt eingefügt werden. Es wurde ja weitergegeben. Und das freut mich. Um so mehr würde ich mich dann auf einen Rückläufer freuen wie diese Idee aufgenommen wurde. Bis dahin versuchen wir dieser Idee noch eine genauere Form zu geben. Vorraussetzungen, Umsetzung usw. ;)

  • Wie wäre es, wenn man für den Angriff den gleichen Bonus erhält wie bei einer Belagerung? Wählt man aber den Alli/König Angriff aus, kann man keine Belagerung mehr schicken. Die größte Frage ist, wie man es schafft das alles zu koordinieren. Angenommen der König wählt ein Dorf und eine Uhrzeit aus zu der alle Truppen losgehen. Sammeln sich die Truppen dann erst beim König und er kann sie dann in Wellen einteilen? Das wäre denke ich schlecht, da er so die Truppen eines einzelnen Spielern vorschicken könnte und dann die Truppen von Leuten die er gut leiden kann erst hinterher. Alles in eine Welle packen? Das wäre eine Idee, aber dann sollte man dieses System auf maximal einen gleichzeitigen Angriff begrenzen?


    Bleiben die Truppen im Dorf der Statthalter und sind dann "Reserviert für den Angriff"? Was passiert dann mit denen, wenn der König die zusage für diese Truppen hat, derjenige angegriffen wird und ein Teil der reservierten Truppen verliert? Das könnte dazu führen, dass das System irgendwie ausgenutzt wird. Evtl die reservierten Truppen quasi auf "Flucht" stellen, dass die nicht kämpfen, aber auch erst wieder verfügbar sind, wenn der geplante Angriff auch ausgeführt wurde?

  • hm ... seid ihr euch sicher, dass die möglichkeit der kräftebündelung von offs wirklich eine gute idee wäre?


    auf anderen servern geht es seit einiger zeit darum, dass grosse offs kaum noch deffbar sind. gibt man also jetzt mehreren starken offern die möglichkeit ihre kräfte zu bündeln, dann ergibt sich für mich spontan ein szenario, welches die welten noch unspannender gestaltet also dies eh schon der fall ist. denn ...


    ... dicke römeroffs erfordern eh schon die doppelte anzahl an deff, damit im geatteten dorf noch was über bleibt. wer also soll so was noch deffen, wenn sich drei starke offer zusammentun ...


    ... die offs werden NOCH weniger bashen als jetzt, weil sie zusammengezogen werden müssen. und daraus resultierend ...


    ... wird es kaum noch interessante kbs geben. denn atts mit gebündelten offs werden nicht mehr gedefft ... und abschliessend ...


    ... wie sollen denn wichtige artes und wws noch gedefft werden, wenn ein einzelner im endgame mit einer millionenoff auf die pirsch gehen kann?


    also nein, aus meiner sicht keine gute idee.

  • Wenn du dir die Posts auch durchlesen würdest würde da auch drin stehen das man so was auch auf eine Deffaktion machen sollte damit die einen Bonus bekommen.
    Das einfach nicht nur die Offer davon Profetieren sondern auch die Deffer was dagegen unternehmen könnten.

    TEAM heißt nicht = Toll Ein Anderer Machts!

  • Ich stimme Jaguar zu, das wird etwas krass. Ja, man kann gemeinsam deffen aber es ist ein größerer Anreiz gemeinsam anzugreifen wie gemeinsam zu deffen. Es müsste also was geben, dass mehr Anreiz bietet auch mitzuhelfen jemanden zu deffen und zwar auch für Statthalter und ich meine nicht nur XP, das bekommen Angreifer auch aber die bekommen auch noch Ress.


    Abgesehen davon finde ich es aus diesem Grund total doof, dass der Unterstützte die Resskosten für die Truppen zahlen muss, d.h. er hat ne Begrenzung während der gemeinsame Angriff das nicht hat, weil jeder selber das Getreide für seine Leute zahlt?!?!


    Das müsste dann entweder aufgehoben werden oder auch gelten wenn welche gemeinsam angreifen.Nur muss man dabei berücksichtigen, dass die dann natürlich immer den auswählen, der am meisten Getreide hat. Das heißt so nen gemeinsamer Angriff sollte max. alle drei Tage von einem Spieler federführend ausgeführt werden. Und er müsste farblich erkennbar sein und zwar so, dass der Verteidiger mindestens 6 Stunden Zeit hat was zu organisieren.

  • Wenn du dir die Posts auch durchlesen würdest würde da auch drin stehen das man so was auch auf eine Deffaktion machen sollte damit die einen Bonus bekommen.
    Das einfach nicht nur die Offer davon Profetieren sondern auch die Deffer was dagegen unternehmen könnten.


    Das Problem ist sobald Offs kombinierbar sind, wird das ganze unberechenbar. Da bringt ein Deffbonus von 10,20 oder 50% nicht viel, wenn die Offs 200, 300, oder 500% größer sein können als normal. So wie es jetzt ist, braucht man für gute Offaktionen noch gute Planung und gutes timing. Wenn man einfach Offs kombinieren kann verlieren Offaktionen einiges an Strategie, und als Deffer wirds erst recht schwierig. Selbst wenn man das korrekte Ziel erraten/deduzieren kann ist es auch mit einer guten Ally und guten Deffern potentiell undeffbar.

  • Ich finde die Idee an sich recht interessant, allerdings finde ich schon, dass es gewisse Bedingungen geben sollte (im folgenden ein paar Beispiele):


    - Der Angriff sollte nur von Königen gestartet werden können und es können nur Stadthalter ihre Truppen einbringen, die das selbe Volk wie der König haben.
    - Der Angriff sollte eine maximale Anzahl an Teilnehmern haben (z.b. König + max. 5 Stadthalter)
    - Es kann nur ein Spieler als Ziel gewählt werden, der min. genauso viele Dörfer hat, wie Spieler an dem Angriff beteiligt sind.
    - Die Laufzeit wird mit der Anzahl der angreifenden Spieler multipliziert (gilt nur für den Angriff, auf dem Rückweg gilt normale Laufzeit, schließlich wird nicht mehr unbedingt im vollen Verband marschiert^^)
    - Da ein solcher Angriff schon an sich sehr stark wäre, sollte es keinen bzw. nur einen geringen Angriffsbonus darauf geben
    - Ein Königreich kann nur einen solchen Angriff auf einmal ausführen und danach muss 24 Stunden gewartet werden, bevor ein weiterer durchgeführt werden kann
    - Zum abschicken des Angriff müssen alle Teilnehmenden Spieler online sein


    - Ein solcher Angriff kann mit einer Königreichs-deff beantwortet werden (nur gegen solche Angriffe verfügbar)
    -> Bei einer solchen deff muss der Verteidiger nur die hälfte der bei ihm stationierten Truppen versorgen, die andere hälfte wird weiter von den Besitzern versorgt (dies sorgt dafür, dass eine entsprechende deff aufgestellt werden kann)
    -> Der deff Bonus der Verteidigungsanlagen (Mauer/Palisade/Wall) wird bei einer solchen Deff verdoppelt, ebenso die Anzahl an Fallen

    The post was edited 1 time, last by T-fire ().

  • - Ein solcher Angriff kann mit einer Königreichs-deff beantwortet werden (nur gegen solche Angriffe verfügbar)
    -> Bei einer solchen deff muss der Verteidiger nur die hälfte der bei ihm stationierten Truppen versorgen, die andere hälfte wird weiter von den Besitzern versorgt (dies sorgt dafür, dass eine entsprechende deff aufgestellt werden kann)
    -> Der deff Bonus der Verteidigungsanlagen (Mauer/Palisade/Wall) wird bei einer solchen Deff verdoppelt, ebenso die Anzahl an Fallen


    Bloodlust hat es schon geschrieben als Deff muss man reagieren, das ist deutlich schwieriger als agieren. Wieso eigentlich noch nen Angriffsbonus?!?!
    Die Hälfte der Truppen bezahlen?!?! Jetzt rechnen wir mal: Deine vorgeschlagenen Anzahlen sind ein König und 5 Statthalter macht sechs, die Hälfte sind drei....also muss der Deffer für drei Spieler Getreide zahlen...da merkt man doch, dass das nicht funktionieren kann. Dann wird einer alle 24 Stunden angegriffen und kann sich so einen Deff halt irgendwann nicht mehr leisten.


    Gerecht wäre es nur dann wenn die Getreidekosten für den Zeitraum nur auf eigene Truppen gelten, weil die Deffer bereits den Nachteil haben rechtzeitig reagieren zu müssen.


    Und nun das andere: die Deff der Verteidigungsanlagen verdoppelt, das würde bedeuten, dass ich ne Palisade auf Stufe 12, die ist glaube ich auf 38%, verdoppelt bedeutet dann auf 76%, das wäre wiederrum ziemlich imba für die Deff und wenn nur ein viertel der Truppen durchkommt naja. Dann brauchen eigentlich nicht vier gemeinsam angreifen, weil es dann doch wieder mehr Sinn macht alle einzeln angreifen zu lassen, weil da ja dann fast 1/3 mehr durchkommen würde.


    Anzahl an Fallen verdoppeln...und nach dem Angriff? Was ist dann da mit den Fallen?

  • Wieso eigentlich noch nen Angriffsbonus?!?!


    Ich denke er meint Boni durch den Helden, Belagerungsangriffe und Brauerei beim Germanen.



    Die Hälfte der Truppen bezahlen?!?! Jetzt rechnen wir mal: Deine vorgeschlagenen Anzahlen sind ein König und 5 Statthalter macht sechs, die Hälfte sind drei....also muss der Deffer für drei Spieler Getreide zahlen...da merkt man doch, dass das nicht funktionieren kann. Dann wird einer alle 24 Stunden angegriffen und kann sich so einen Deff halt irgendwann nicht mehr leisten.


    Also das mit dem Getreide ist nicht das Problem, das ist ja jetzt auch nicht anders und absolut normal das mehrere (auch wesentlich mehr als 5, je nachdem wie gut die einzelnen sind) Deffer bei einem Deffen und der gedeffte entsprechende Lager braucht bzw. aktiv genug sein muss um die zu versorgen.



    Gerecht wäre es nur dann wenn die Getreidekosten für den Zeitraum nur auf eigene Truppen gelten, weil die Deffer bereits den Nachteil haben rechtzeitig reagieren zu müssen.


    Das wäre sehr leicht auszunutzen und würde zu Truppenparkplätzen führen.



    Und nun das andere: die Deff der Verteidigungsanlagen verdoppelt, das würde bedeuten, dass ich ne Palisade auf Stufe 12, die ist glaube ich auf 38%, verdoppelt bedeutet dann auf 76%, das wäre wiederrum ziemlich imba für die Deff und wenn nur ein viertel der Truppen durchkommt naja. Dann brauchen eigentlich nicht vier gemeinsam angreifen, weil es dann doch wieder mehr Sinn macht alle einzeln angreifen zu lassen, weil da ja dann fast 1/3 mehr durchkommen würde.


    75% Verteitigungsbonus heisst nicht dass nur 25% der Truppen durchkommen. Und es gibt natürlich auch noch Rammen, die bei jeder brauchbaren Off zur Genüge vorhanden sind, und in diesem Fall wären es dann ja 4-5 mal so viele Rammen.



    Anzahl an Fallen verdoppeln...und nach dem Angriff? Was ist dann da mit den Fallen?


    Fallen sind für Offaktionen dieser Größenordnung völlig irrelevant.


    Wie gesagt, das Problem sehe ich eher in undeffbaren Offs, da diese auf einmal ohne viel Aufwand 3 mal so groß sind wie normal.

  • ICh bin auch gegen den Vorschllag aus einen Grund noch der hier noch nicht mal erwähn worden ist. Z.B. es nehmen 6 Spieler teil ( egal ob es nur Könige sind oder Stadthalter) Alle schicken ihren heden mit der Level 12 oder höher sind und der Jenige der angegriffen wird hat auch zum beispiel 6 leute zum deffen. aber Helden mit level 7 dann sieht es für den deffer auch schlecht aus egal was für ein Bonus der noch hat . Hab das auch nochmal in den unteren Punkten mit eingeführt plus ein Vorschlag .


    1 Wer kann sagen das es nicht einen großen gegen einen kleinen spieler das anwendetet dann kann der kleien schon mal nicht die deff aufstellen.
    2 Nehmen wir an es gibt mit deff Bonus von mauer und fallen was dann aber dann vernachlässig werden kann wenn ein SPieler der 5 Dörfer hat einen angreift der nur 2 Dörfer hat .
    3 Was ist wenn alle angreifende spieler noch ihre helden mitschicken dann hat der bzw die kleinen Spieler keine Chance mehr und dann auch keine lust mehr auf das spiel .


    Ich würde ja sagen das mann wenn man das einführ anhand der durchschnitt level alle teilnehmenden Helden mit dem Durschnitt der Verteidigen Helden nimmt ( Alle allainz mitglieder gesehen ) und darüber ein Koeffizent einbaut das einen daran hinter einen anderen so einen angriff zu starten der nicht innerhalb von + - 30% als beispiel liegt . Da kann man auch noch werte von allen dorfer einwohner oder halt anderen aber entscheidenen werten. Ich denke so blleibt der Faktor das Strategie wieder in mittel Punkt ohne sowas werden sich die Großen Allianz auf die ganz kleinen mit sowas stürzen und dann verlieren ganz schnell einigen Spieller die lust an diesem Game und SO bleiben auch Große Allainzen mit solchen Angriffen unter sich und kleine Allainzen unter sich und nicht GRoß farm klein aus dem spiel.

  • Iund SO bleiben auch Große Allainzen mit solchen Angriffen unter sich und kleine Allainzen unter sich und nicht GRoß farm klein aus dem spiel.


    Läuft es nicht in dem Spiel darauf hinaus das manche geschluckt werden und andere nicht?!! Ich dachte das sei der Sinn des Spiels, ist ja ein Kriegsspiel und halt nicht die Sims, wo dann alle glücklich zusammen wohnen und sich freuen, dass sie wieder Blumen pflücken gehen können.


    Wegen der Heldensache: Das hat man jetzt auch schon....willst du jetzt den Heldenlevel abschaffen oder wie?! Dass ein Spieler mit mehreren Dörfern einen angreift der weniger hat ist auch normal, das war früher nicht anders...ich glaube, dass sich Rom oder wer auch immer früher nicht überlegt hat; Ach, die sind ja viel kleiner als wir und haben gar keine Chance. Dann sollten wir sie lieber noch wachsen lassen bis sie uns gefährlich werden.
    Fressen oder gefressen werden! Entweder du kannst gut verhandeln und das Gegenüber lässt sich drauf ein oder du bist stark genug, was anderes zählt hier nicht.


    Wieso keine Lust mehr auf das Spiel? Wenn du als Statthalter bei einem kleinen König bist und der wird dann von einem großen geschluckt dann gehörst du ja danach mit zu den Gewinnern. Den meisten Königen ist daran gelegen ein anderes Königreich möglichst schnell zu übernehmen, weil je länger der Kampf dauert desto mehr Verluste. Ich lasse Statthalter eigentlich nichtmal angreifen, weil sie sich dann wenn ich sie übernehme gegen mich wenden könnten und Unruhen im eigenen Königreich sind schlecht.


    Wieso sollen Mauern und Fallen vernachlässigt werden? Das ist extrem heftig wenn man nen Deffbonus von 50% hat und dann noch kurz 200 Leute ausknipst. Klar, je mehr Armee der Gegner hat desto weniger schlimm trotzdem ist es nicht ganz ohne...probiers mal aus: Gib im Simulator mal ne vollbefestigte Stadt mit Mauer und Burggraben auf 20 ein...und dann lass mal noch 500 Deffeinheiten mit Held drinstehn: das braucht bis da alles geplättet ist....


    @ Bloodlust: ich rede nicht davon dauerhaft kein Getreide zu zahlen sondern nur innerhalb der Zeit des Angriffs. Fallen werden irgendwann irrelevant sein, stimmt darum würde ich aber auch ne Truppenbegrenzung für einen Gemeinschaftsangriff machen. Es war früher auch nicht möglich riesige Heere zu haben, weil die sich selbst versorgen mussten und dabei die eigenen Dörfer geplündert haben. Das kam nicht so gut in der Bevölkerung: daher auch mei Vorschlag, dass man sowas zwar machen kann, das dafür aber dann 50 Einwohner aus dem austragenden Dorf verschwinden.


    Ich denke trotzdem ne Verdoppelung der Deffwerte von Mauern und Burggraben wäre einfach zu imba, 20% mehr wäre schon okay. Könnte man das nicht mal irgendwo ausprobieren um einfach mal zu schauen wie die Verluste auf beiden Seiten so ungefähr wären? Okay, beim Getreide hast Recht. Fallen denke ich schon, dass sie auch was ausmachen können. Klar je mehr Truppen desto weniger aber es könnte manchmal doch noch eine kleinen Ausschlag geben und vor allem, die Gefangenen kann man ggf. für Verhandlungen nutzen.