neue heldenregelung!!

  • liebes travianteam!


    wie schwer wollt ihr es den offern noch machen. die neue heldenregel das der held bei stufenaufstieg nicht mehr die volle gesundheit bekommt finde ich gelinde gesagt zum ko.....en. das macht überhaupt keinen sinn und trägt nicht zur verbesserung der spielqualität bei!!!!!!! es spült nur mehr geld in eure säckel. ich werde mir ernsthaft überlegen ob ich da noch mit machen!!!


    gruß thor

  • Hallo,


    in früheren Travianversionen gab es auch nie eine Gesundheitswiederherstellung beim Lvl Up und trotzdem war das Spiel auch für Offer spielbar. Aus der einen Änderung jetzt direkt darauf zu schließen, dass Offer quasi nicht mehr spielbar sind, ist, wie wenn man eine Regel einführt, dass die Helden jetzt 110% der normalen XP bekommen und man daraus rückschließt, dass Offer jetzt komplett im Vorteil sind.
    Natürlich nehmen wir Feedback gerne entgegen und auch ernst, aber die Schlussfolgerungen sollten doch bitte ein wenig im Rahmen gehalten werden ;)


    Gruß,
    Fisaga

  • ganz so drastisch würde ich es zwar nicht formulieren, aber diese änderung gefällt mir auch ganz und garnicht. jetzt muss man sich jedesmal sehr genau überlegen ob der held angreift oder nicht oder ob man ihn auf abenteuer schickt...dies führt dazu, dass es weniger action gibt und der abstand zwischen gold spielern und nicht zahlern wird mMn unnötig vergrößert...

  • Das der Held beim Level Up automatisch wieder volles leben hat, war bisher nicht gut nachvollziehbar. Daher wollte ich es lieber wie in T4 ganz weglassen.


    Im Gegenzug kostet die Wiederbelebung nach dem ersten Tot einmalig nur 20% der üblichen Kosten und in den ersten Abenteuern bekommt der Held weniger Schaden. Mit der Zeit kommt dann noch Ausrüstung dazu, die die Regeneration erhöht. Meiner Meinung nach haben die vollen HP beim Level Up die Lebenspunkte des Helden fast schon überflüssig gemacht.

  • ist denn der bug mit der regeneration durch ausrüstung mitlerweile behoben? wenn nicht sehe ich wirklich schwarz, wenn man ihn nurnoch über heilsalben effektiv heilen kann.


    durch die heilung bei lvl up ergaben sich halt neue taktische möglichkeiten, die jtzt wieder wegfallen werden.


    Dass der schaden und die kosten gesenkt werden finde ich konsequent und gut mitgedacht! ;)

  • meine meinung ist nach wie vor, dass die offer zu wenig berücksichtigt werden. angefangen mit den fallen bei den galliern. oder ist es ein zufall das es überwiegend gallier dann römer und immer weniger germanen gibt. es herrscht ein extremes ungleichgewicht und travian verkommt immer mehr zum aufbaustrategiespiel. als offer hast du eigentlich nur noch das mikrofarming (ätzend) und die möglichkeit acc zu farmen die zu keiner ally angehören. weil selbst die kleinste ally stellt alles mit helden zu und der offer verliert zu schnell seine ganzen truppen. für mich als offensivspieler macht das keinen spass mehr. mit der bisherigen heldenregelung konnte man seinen helden wenigstens schnell leveln um zumindest einen kleinen vorteil zu haben. wenn dann sollte man wenigstens dafür sorgen dass bei den abenteuern mehr sinnvolle sachen gefunden werden. ständig 300 silber finde ich absolut sinnfrei. also ich hab in den letzten welten selten bis gar nicht heilungsausrüstungen gefunden. wie wäre es damit: ihr führt bei den attributen wieder ein dass man die heilung erhöhen kann wie es beim ganz alten travian war. das fände ich mal ne sinnvolle änderung!!

  • Nun, ich sags mal aus meiner Sicht:


    Ich spiel Deffer und hab so gut wie keine Off. Die Räuberverstecke waren ein schönes Zubrot für einen nicht farmenden Spieler. Der Held konnte, wenn er auf Kampfkraft gelevelt war die Räuber gut alleine besiegen, anfangs direkt, später per Raubzug. Die beschränkte Zahl an Heilsalben und nun keine Heilung beim Levelup machen meine bisherige Art mit den RV umzugehen unmöglich.


    Jetzt sind die RV eh schon stärker, ich mach meistens 2 x Raubzug + 1 normalen Angriff und hol dann die Ressis und Schätze mit der Deff ab... Bei (im Schnitt) 2 RV pro Tag klappt das aber mit Heilsalben alleine nicht mehr und ich konnte noch über geschickt eingesetzte Schriftrollen einen Levelaufstieg zum richtigen Zeitpunkt auslösen und somit auch das 2. RV cleanen....


    Und nu? Müsste ich eigentlich Off bauen, sonst kann ich die RV vergessen.... Ich bin aber Deffer....


  • Das finde ich insgesamt ein gutes Argument gegen die Änderung beim Helden...was nützt weniger Schaden bei den ersten 20 Abenteuern? Eigentlich gar nix denn der Schaden ist eh schon gering. Ich mache die Verstecke auch mit meinem Helden, da es sich absolut nicht lohnt mit Truppen rein zu laufen, denn man verliert dadurch mehr Rohstoffe in Truppen gerechnet, als ich am Ende aus den Verstecken rausholen kann, selbst mit dem Diebesgut dass es dort gibt.


    Und die Wiederbelebungskosten sinken hingegen UM 20% nicht auf 20%^^


    Um auf die Räuberverstecke zurück zu kommen...Ich hab die erst einmal mein Dorf angreifen lassen, ganz einfach weil ich auch Deffer bin und der Held aber gerade reanimiert wurde.
    Kann mich aber nicht erinnern ob das RV dann leer war?! Wäre sonst auch ne Methode...Deffer lassen die RV Truppen durchlaufen und deffen das RV quasi leer und können dann die Rohstoffe abholen. Hätte aber den Nachteil, dass man immer etwas Deff Verlust hat durch die Angriffe, anders als wenn der Held die RVs angreift und leer macht.


    Wie auch immer mit der Änderung schafft man die starken RVs nicht mehr mit dem Helden und Heilsalbe innerhalb von 24h wenn man kein Lv up mit einplanen kann.

  • Bin leider auch enttäuscht von der Umstellung. Zum einen werden sich später richtig viele Leute wundern, dass ihr Held nach dem Lvl Up nicht mehr voll Gesundheit bekommt. Da sollten sich die Admins auf wohl die ein oder andere Frage einstellen.


    Die Strategie muss nun ganz geändert werden - das Training wird um einiges teurer und schwieriger. Habe mir extra schon 2 Eimer günstig gekauft, denke, dass die später ein Vermögen kosten werden.


    Bitte überdenkt nochmal diese Änderung, ich glaube, dass dadurch extrem viel Aktion verloren geht und die eh schon verhärteten Fronten noch weniger aufbrechen. Schade eigentlich.

  • meine meinung ist nach wie vor, dass die offer zu wenig berücksichtigt werden


    Das sehe ich auch so. Angreifer haben es durch die großen Königreiche und die Angriffsanzeigen ziemlich schwer. Wir arbeiten im Moment daran eine Lösung zu finden um das Kräfteverhältniss wieder etwas ausgeglichener zu gestalten. Eine Option wäre die Off-Truppen etwas günsiger zu machen.



    Und die Wiederbelebungskosten sinken hingegen UM 20% nicht auf 20%^^


    Die Kosten für die erste Wiederbelebung sinken mit dem Update auf 20%.
    Ab der zweiten Wiederbelebung ist es wie bisher: Die Kosten sinken für jeden Tag, den der Held "tot" ist um 20% bis auf 20% (nach vier Tagen).



    Um auf die Räuberverstecke zurück zu kommen...Ich hab die erst einmal mein Dorf angreifen lassen, ganz einfach weil ich auch Deffer bin und der Held aber gerade reanimiert wurde.
    Kann mich aber nicht erinnern ob das RV dann leer war?! Wäre sonst auch ne Methode...Deffer lassen die RV Truppen durchlaufen und deffen das RV quasi leer und können dann die Rohstoffe abholen. Hätte aber den Nachteil, dass man immer etwas Deff Verlust hat durch die Angriffe, anders als wenn der Held die RVs angreift und leer macht.


    Wenn die Räuber dich angreifen, tuen sie das mit 50% ihrer Truppen. Innerhalb dieser Zeit kannst du sie zurück angreifen und nur gegen die Hälfte kämpfen. Wenn du den Angriff nicht abwehrst, kehren die 50% aber wieder zurück und es stehen wieder die 100% drin.

  • Das sehe ich auch so. Angreifer haben es durch die großen Königreiche und die Angriffsanzeigen ziemlich schwer. Wir arbeiten im Moment daran eine Lösung zu finden um das Kräfteverhältniss wieder etwas ausgeglichener zu gestalten. Eine Option wäre die Off-Truppen etwas günsiger zu machen.


    Ich würde es eher begrüßen, wenn diese Angriffsanzeige wieder entfernt würde. Es ist als Off er doch sehr frustrierend, wenn man Inakive mit vollen Lagern findet aber man genau weiß, dass da jemand random Def reinstellen wird und sich ein Angriff deshalb nicht lohnt. Oder vielleicht könnte man das ganze auch so Abändern, dass Angriffe nur angezeigt werden, wenn der Account in den 24h vorher einmal aktiv war.

  • Ich persönlich finde es nicht gut das sowas während einer Runde gemacht wird, aber wie immer müssen wir einfachen Spieler uns fügen und es hin nehmen.
    So eine krasse Änderung sollte man mit einem neuen Rundenstart machen, weil viele Spieler ihre Helden schon ziemlich hoch gelevelt haben, aber die reinen Deffer jetzt in die Röhre gucken.


  • Das sehe ich auch so. Angreifer haben es durch die großen Königreiche und die Angriffsanzeigen ziemlich schwer. Wir arbeiten im Moment daran eine Lösung zu finden um das Kräfteverhältniss wieder etwas ausgeglichener zu gestalten. Eine Option wäre die Off-Truppen etwas günsiger zu machen.


    Ich glaube nicht, dass eine Reduzierung der Gestehungskosten hier etwas wesentlich ändern würde.Irgendwann bauen die Offs eh durch und Bauzeitverlust ist ein größeres Problem als die Ressis, die man zum Offbau aufbringen muss. Und Korn fressen sie ja trotzdem, die Trüppchen.


    Ich sehe das Off-Problem auf einer anderen Ebene als der Frage, wieviel KK man mit welchen Mitteln bauen kann und ob nach Verlust der Nachbau billiger oder teurer, langsam oder schneller vonstatten gehen kann. (Nagut, in bezug die Räuberverstecke mag das doch eine Rolle spielen, aber wir sind ja nicht zum NPCs verkloppen hier).
    Offen wird frustrierend, das ist imho das Problem. Die Angriffsanzeige verführt Leute dazu, blind zu deffen, Die Deff-KK ist durch die Kumulation der Heldenboni, Wassergräben usw überdimensioniert. Die 'leeren EW' und die 200% Zustimmung sowie die benötigten KP-Slots einer Stadt erschweren das Adeln immens - im Prinzip muss man erst das Dorf, das man adeln möchte, runterkattern, und sich dann die entstandene Bauruine in den Account holen. Oder man legt's direkt auf Dörfer unter 500 EW an, was bei den horrenden Kosten in TK für Aka, Residenz und die hohen Lagerstufen nicht mehr rentabel ist.
    Fakes kosten Truppen ohne Ende (hier wieder Bauzeit > Gestehungskosten). Will ich ein Dorf mit 4 Wellen angreifen und erlaube mir 5 Fakes dazu, sind das 20x32 Truppen zur Zeit. 640 Truppen allein für Fakes.... eine Keule bei Kaserne 20 baut 1:38 => 17,4 Stunden Bauzeit.
    Der Katta-Cap ist deprimierend. Wozu Kattas bauen, wenn man bei noch so guten fakes Dörfer entweder nur mit 20 Offs oder über 12 Stunden Laufzeit mehr oder weniger "elegant" nullen kann? (Das ist besonders schade, da die Lösung die ansonsten in TK fürs Timen gefunden wurde, wirklich göttlich ist! Keine Lags, keine Wellenverschwurbler, jeder Att sitzt selbst bei langsamen Leitungen 1a - wirklich hervorragend gelöst.)


    Will sagen: Das Problem ist mmn nicht, dass man zu viele Ress verliert, wenn der Gegner gut defft. Sondern dass man zum Deffen gar nicht mehr 'gut' sein muss. Man muss - um das auf die Spitze zu treiben - nicht mal mehr da sein. (Exkurs: Ist mir selbst passiert - engagierte Deffer sahen mitten in der Nacht einen Angriff auf unser Schakadorf, haben einen Herzog aufgetrieben, der den Kornstand sehen konnte, und das Dorf mit deff vollgepumpt. Beim Aufwachen war das Öffchen, das da nachts um 4:30 Uhr auf unser Dorf abgeschickt worden war, bereits Geschichte.)
    Beim Offen hingegen kann man kaum noch gut sein, sondern ist im Prinzip gezwungen, einfach mit 'mehr Masse' draufzuhalten.
    Das macht Aktionen nicht schöner, nicht attraktiver, nicht erfreulicher, sondern einfach nur noobig. Selbst wenn mans besser könnte - es geht nicht. Und das nimmt mir persönlich die Freude am Off-spielen.


    Etwas schwarz-weiß dargestellt, ich weiß. Aber vielleicht kann man an diesem Feedback trotzdem die Stellen erkennen, an denen man schrauben könnte, um das Ganze wieder etwas ausgeglichener und für Offer attraktiver zu machen.

    The post was edited 2 times, last by Pringle ().

  • Ich hätte hier einen noch viel drastischeren Vorschlag um Offer wieder starker zu machen. Prinzipiell sind Offer den Deffern von der Spielmechanik her schon zwangsläufig unterlegen, warum? Weil man Deffs von mehreren Spielern sammeln kann und Offer nur mit den Einzelmannschaften dagegen hauen können. Dies kann man zu einem gewissen Grad mit Fakes entschärfen, da man so die Deffer zwingt sich auf mehrere Ziele aufzuteilen. Wie hier aber schon gesagt wurde, sind Fakes einfach viel zu teuer geworden, als das das wirklich ein Gegengewicht wäre und ich kann mich erinnern, das dies ja so auch von den Travianmachern gewünscht war ("wir wollen die Fakekultur einschränken"). Die Einführung der Belagerung als Ausgleich ist ja schön und gut, aber um eine Belagerung zu starten brauch man min. 1000 Truppen, eine Belagerung zu faken fällt also aus. es ist also bei einer Belagerung für die Deffer automatisch vorher bekannt, dass ein scharfer att kommt und wohin er kommt, und sie haben auch noch die doppelte Zeit sich vorzubereiten. Wenn Fake wieder einfacher machen also nicht gewünscht ist, dann könnte man doch die Möglichkeit einbauen Offs zusammenzuschließen. Vielleicht als eine Art Belagerungscamp, so ähnlich wie ein Räuberlager. Dort können mehrere Spieler Offtruppen sammeln und einen gemeinsamen Angriff starten. Für mich würde das sehr viel neuen Reiz in das Spiel bringen


  • Etwas schwarz-weiß dargestellt, ich weiß. Aber vielleicht kann man an diesem Feedback trotzdem die Stellen erkennen, an denen man schrauben könnte, um das Ganze wieder etwas ausgeglichener und für Offer attraktiver zu machen.


    Ganz und gar nicht. Das Ganze liest sich sehr einleuchtend. Wie KEEN bereits sagte, wird schon über Lösungen nachgedacht, das "Offerproblem" etwas zu entschärfen. Solche Beiträge sind dazu sehr hilfreich, gerne mehr davon.


    Wenn Fake wieder einfacher machen also nicht gewünscht ist, dann könnte man doch die Möglichkeit einbauen Offs zusammenzuschließen. Vielleicht als eine Art Belagerungscamp, so ähnlich wie ein Räuberlager. Dort können mehrere Spieler Offtruppen sammeln und einen gemeinsamen Angriff starten. Für mich würde das sehr viel neuen Reiz in das Spiel bringen


    Solch ein Vorschlag wurde bereits an GameDesign weitergegeben. Danke für den Beitrag.


    Noch kurz etwas Allgemeines dazu: Niemand hier ist vernünftigen Argumenten gegenüber abgeneigt. Das Spiel befindet sich immer noch in der Betaphase und neue Features bedeuten eben auch immer neue Komplikationen. Konstruktives Feedback ist somit allgemein sehr gern gesehen.

  • Ich finde es ebenfalls unmöglich, dass mein Held nach Level-up kein volles Leben mehr hat.
    Das macht das Spiel noch teurer als es ohnehin ist.
    Es gibt entschieden mehr Spiele, wo nach erfolgtem Level-up der Charakter wieder volles Leben hat, als Spiele wo dem nicht so ist.
    Für mich ist das nur Geldmacherei.

  • Ich habe immer schon mit Gold gespielt, aber dieses sinnlos in Silber umwandeln, nur um mir Heilsalben zu kaufen, werde ich sicher nicht. Als Argument sagt ihr, dass es früher auch nicht so war, ja früher, da hat der Held auch noch keine so essentielle Rolle gespielt, aber durch diese Änderungen wird schon sehr stark in das Heldensystem eingegriffen.


    Angebracht wäre es, wenn man dann Heilsalben wenigstens öfters findet, oder halt mehr, damit das Verhältnis wieder passt. Oder wurde hier schon etwas angepasst ?

  • also als deffer gesehen finde ich diese regelung sogar super es kotzt nämlich teilweise richtig an das son held auf kk geskillt ganze deffs umrotzt eigendlich low hp haben müsste aber nein bekommt ein lvl und kann gleich mit full hp weiter schnitzeln das ist sinfrei gewesen so iset besser

  • Ich finde das lustig. Seit ein paar Tagen denke ich wieder über "Kleinigkeiten" nach und da fiel mir unter anderem auf, dass das Spiel mit dem Helden viel zu anspruchslos ist beziehungsweise geworden ist. Hat der Held erstmal Level 20 oder so erreicht, dann stehen auch ausreichend Truppen zur Verfügung, um ihn zu unterstützen. Na gut, Ausnahme wäre wohl ein Spieler, der vollkommen auf DEF rüstet - ich glaube allerdings nicht, dass dies sinnvoll ist; zumindest die erste Stadt sollte unausgerichtet sein und dem Held auch als Basis dienen (ganz zu schweigen davon, dass die Räuberverstecke, teilweise ja auch die Lager in der Nähe der Hauptstadt erscheinen). Also sieht es bei mir seit langem so aus: Ein, zwei Verstecke säubern, notfalls ein Abenteuer einschieben, schon ist der Held auf dem nächsten Level und damit wieder gesund. Zuvor hatte er allerdings nie mehr als ein Drittel an Lebenspunkten verloren. Kurzum, das ist ein Selbstläufer (außer bei OFF-Aktionen inklusive Held gegen andere Spieler, da man ja nie weiß, was dann in der Stadt stehen wird). Deshalb wollte ich empfehlen, die Lebenspunkte nicht oder nur noch teilweise zurückzusetzen. Und jetzt lese ich, dass es angeblich schon umgesetzt ist (was ich aber NICHT beobachten konnte!) und es wieder Spieler gibt, denen es nicht gefällt (auch wenn ich kein wirkliches Argument entdecken kann...). Notfalls könnte man ja Heilsalben etwas häufiger fallen lassen (wobei ich eher eine Lösung gut fände, sie leichter im AH erwerben zu können... oder schlicht ein "Laden" neben dem AH, wo es solch trivialen Dinge jederzeit zu kaufen gibt!).