Änderung im Spiel Truppenbewegungen

  • Abgesehen davon, dass das Problem darin besteht, dass es eben nicht so viele aktive Spieler gibt (und nach wie vor einige dies beharrlich ignorieren), freue ich mich über einen weiteren lächerlichen Einwand. Ja aber doch, wenn viele Spieler aktiv sind und so extrem farmen würden, DANN MÜSSTE man erst recht und eine weitaus niedrigere Grenze einführen! Himmel, es gibt technische Beschränkungen. Das ist ja so, als würde jemand sich darüber beklagen, dass es beim Fussball immer so wenig Tore gibt und nur wenige die Freude eines erfolgreichen Torschusses erfahren, und deswegen werden pro Team zehn, zwanzig Bälle im Spiel eingeführt. Und du meinst noch, das müsste so sein, weil ja einges Tages auch Hundert oder Tausend Spieler in einem Team sein könnten?


    Ich kann es nur immer wiederholen. Es ist UNGLAUBLICH, wie eine kleine Gruppe hier ein Spiel in den Klauen halten und den Entwicklern immer weitere ihrer Ideen einflüstern.


    Nur so am Rande, weil ich es oben vergaß: Schon mal daran gedacht, dass bei 1000 Truppenbewegungen sicherlich mehr als 900 reine Farmangriffe sind? Und dass dazu auf ein Dorf eines Spielers also Hunderte Ziele fürs Farmen kommen? Oh ja, IHR seid das Spiel, die, die es voranbringen! Schade nur, dass ihr nichts seid, wenn nicht Hunderte Spieler aussteigen würden, um sich so als eure kleine Farm zu präsentieren.


    Mein rauher Ton ist pure Notwehr. Euer Ton ist nicht viel anders, aber bezogen auf die Wirkung für das Spiel! Oder auf eure Mitdiskutanten, etwa wenn wieder irgend etwas Altes (samt vermuteten Unterstellungen) hervorgezogen wird, um über eine emotionale Schiene den Schreiber niederzumachen. Ihr vergewaltigt das Spiel und Hunderte von interessierten Spielern, aber ihr wollt es nicht begreifen, nicht einmal es vage in Betracht ziehen, wie sehr auch die Fakten gegen euch sprechen.


    //edit by Puggle (mal wieder): Art2000, wenn du bitte endlich die Editierfunktion nutzen würdest?
    Danke. Die Moderatöse

    The post was edited 1 time, last by Puggle ().

  • Warum überhaupt reglementieren, wenn es eh nur ein paar Leute sind, die soviele Angriffe in EINEM Dorf losschicken? Wo ist da der Sinn dahinter? Nur wieder was, was einem quasi verboten wird... ich komm mir langsam vor wie im RL ^^


    Und Art... Du urteilst über etwas, was Du überhaupt nicht verstehst....und wohl auch NIE verstehen wirst :rolleyes:

  • Ich zweifele auch mit Nachdruck daran, dass dies überhaupt machbar ist, ohne irgend welche "Tricks" zu benutzen.


    Soll ich dir den Trick verraten? Pack 100 Inaktive in eine Fl und klicke 10x auf abschicken. Toller Trick, oder?


    Übrigens, wenn es deine Zeit zulässt, dann schau doch bitte mal wieder in diesen Thread: http://forum.kingdoms.travian.com/de/showthread.php?t=1067
    Seit Woche versuche ich jetzt, meine Accounts zur Farm werden zu lassen und schaffe es einfach nicht. Ich weiß einfahc nicht, was andere Leute anders machen, sodass sie sogar als ativer Spieler als Farm enden. Vielleicht kannst du mir ja sagen, was ich falsch mache. Und ja, das meine ich durchaus ernst.

  • Ich muss sagen, 1000 Angriffe hab ich bisher mit jedem Account geknackt mit dem ich aktiv gefarmt habe (und das waren einige RdW1 seit der ersten .at Runde ;) ). In TK hab ich w1 und w2 jeweils ohne großartige Anstrengungen 2000+ Angriffe ausgehend gehabt, bevor es sich dann so bei 1,5k-1,8k eingependelt hat. Ganz einfach aus dem Grund, weil man am Anfang des Tages alle 5-15 Minuten eine Welle á 200 Angriffen rausschickt. Wenn man aus Mangel an attraktiven Farmen nur graue Dörfer nimmt, muss man zwangsweise irgendwann die ganze Karte farmen, in w2 sind das so 14h LZ maximal für Imperarianer über die ganze Karte. Es ist also auch kein Wunder, wenn dann mal 20+ Angriffe auf eine 80 Felder entfernte Farm laufen.


    Mal eine andere frage: Wird damit Germanen nicht die Rolle als Farmer entgültig weggenommen? Ich als Farmer würde mir dann eine Blitzoff bauen und damit weiterhin die komplette Karte farmen, mit TP20 sind die schneller zuhause als sonst eine andere Einheit. Das Farmen in TK kann man meiner Meinung nach auch nicht mit dem Farmen in Travian gleichsetzen. Hier wird ein Farmer bei Nicht-Grauen Dörfer öfter mal weggedefft von Spielern aus dem KR der Farm, selbst wenn da keiner aktiv spielt. Selbst in grauen Dörfern steht regelmäßig Deff und man ärgert sich über rote Berichte bei Inaktiven.. Im Endeffekt lohnt sich das Farmen auf diese Weise also nicht, da die Verluste in Bauzeit größer sind als was man nachbauen kann. Ich beschränke mich daher ausschließlich auf graue Dörfer und versuche da möglichst oft mit möglichst kleinen Truppenmengen rein um 1. meine Verluste im Fall einer Deff gering zu halten und 2. eine optimale Ausbeute (100% Tragekapazität) zu erreichen.


    Früher musste ich mir nicht so nen Kopf machen wenn ich in Travian einen "aktiven" Spieler angreifen wollte. Spähen, schauen was steht und rumliegt, angreifen wenn attraktiv. Man wurde in den seltensten Fällen gedefft, da im Falle eines Angriffs halt nicht 20 Spieler sofort Beschweid wussten und ihre Helden dort hingestellt haben.


    Ich schließe mich daher dem Club der Farmer (Hallo Enti und Sara) an und spreche mich eindeutig gegen eine Obergrenze bei 1000 Angriffen aus! Wenn ihr wollt aktualisier ich auch nochmal schnell meine Farmlisten, dann ist das wieder einer mehr mit 1k+ Angriffen ;)

  • Schade nur, dass ihr nichts seid, wenn nicht Hunderte Spieler aussteigen würden, um sich so als eure kleine Farm zu präsentieren.


    Du würdest noch 100 mal mehr weinen, wenn diese Spieler nicht aussteigen würden. Dann würden die Farmer nämlich trotzdem farmen (haben wir in T4 ja auch gemacht), nur würden wir anhand von Inaktiven Tools die Leute raussuchen. Oder hin und wieder mal etwas aktivere angreifen, wo du dann auch dabei sein könntest, und ruck zuck hättest du keine Lust mehr auf das Spiel, weil du von Truppenzahlen jenseits deines Vorstellungsvermögens angegriffen wirst.
    Also sei froh, dass es so viele Inaktive gibt und die x Farmer sich nur auf diesen kleinen Pool stürzen. Denn würden sie es nicht machen, wäre die Chance viel höher, dass selbst den "etwas aktiveren" (denjenigen, die sich 2-3 Mal am Tag einloggen) der Spielspaß genommen wird, indem sie zur Farm umgebaut werden.


    Dieses ganze "grauen Dörfer"-System istn noobschutz der seinesgleichen sucht. Dass dir das nicht mal klar ist und du es auch noch als "eine kleine Gruppe die das Spiel in ihren Klauen hält" verstehst, zeigt, dass dir jegliche Qualifikation fehlt hier mitzureden. Aber zum Glück muss man sich im Internet ja nicht auskennen, um mitreden zu können.

  • Wir haben es am Sonntag noch mal ausgereizt - 3,6k Angriffe - und erst mittags angefangen.. Da geht mehr und das sollte auch MÖGLICH sein! Wenn ich nicht der einzige wäre der die Listen klickt @Duals :P
    Ach nee - wir nutzen ja alle Bots anders geht das gar nicht!
    Ich kann eXistenZ nur in jedem Punkt zustimmen!
    Ich stelle halt jetzt um und in ner Woche sind es durchgehend 1k Angriffe aus 3-4 Dörfern - mal schauen ob das der Performance des Spiels hilft!
    Wie man sich so einen Schwachsinn einfallen lassen kann ist für mich wirklich unverständlich bzw. frage ich mich wo meine Option ist mit GOLD auf 2k oder mehr zu erhöhen - das würde SINN machen!


    Gruß
    John

  • Und genau das meinte ich, als ich von Notwehr sprach! Ich bin immer ahnungslos, ein reiner Stümper im Spiel und wenn ich - wie andere auch - anderer Meinung sind, gar anders spielen, dann ist das unser Fehler. Wenn man irgend welche Fakten entgegen hält, dann werden die entweder geleugnet oder umgedeutet. Ich soll also jetzt froh sein, dass so viele inaktiv werden?! Hallo? Thema vergessen? Faden verloren? Anscheinend. Aber immer feste drauf und das Spiel nur schön festklammern. Ich habe es ja längst aufgegeben, euch auf eure eigenen Widersprüche hinzuweisen, aber manchmal kann ich mich immer noch wundern...

  • Also Stand aktuell bei mir auf DE4: 839 ausgehende Angriffe bei einem 40-50min-Takt, allerdings mit einer FL die ihr MHD schon vor 3-4 Tagen eigentlich überschritten hat...


    Ich mach mich aber morgen an eine neue und werde das "Problem" dadurch umgehen müssen, dass ich auch mit der 2.Off intensiver farmen werde.
    So werde ich mittelfristig auch auf meine von Ende T3 und T4 gewohnten ca. 2k+ ausgehende Angriffe kommen. Der Trend geht ja sowieso hin zur 3.- und 4.-Off :D
    Problem dabei ist halt: Jetzt wird auch diese Off durch Farmen nicht mehr auf Stichwort einsatzbereit sein. Wenn das alle Top-Farmer so machen, gibt es noch weniger echte "Kämpfe" in Travian.
    Alle rennen nur noch auf Räuberlager/-verstecke und inaktive Farmen.


    Ich muss Enti auch in allen Punkten recht geben; dadurch, dass die Anzahl reglementiert wird, behindert man die angeblichen Bot-Spieler null. Die farmen weiter fröhlich mit ihren vielleicht 500-600 ausgehenden Angriffen 24/7 vor sich hin, falls da jemand an die Grenze kommen sollte, wird derjenige einfach den Takt etwas höher einstellen. Die einzigen die eingeschränkt werden sind die echten Spieler, die auch mit Dual und Sitter selten eine volle 24h-Abdeckung erreichen können und je nach Aktivität den Farmtakt anpassen.


    Wenn ich mich recht erinnere gab es schon einmal den Versuch die Angriffe an die Stufe des VP zu binden, allerdings wurde diese Änderung zum Glück recht schnell wieder abgeschafft (war noch T3 und wie ich glaube nur 1 oder 2 deutsche Server?).



    Aber es gibt ja noch andere Änderungen:
    - Änderung der Kulturpunkte: Eine Absenkung von 2000 auf nur 1000 KP für das 2. Dorf halte ich für viel zu gering... Durch die Quests bekommt man die KP ja wirklich schon hinterhergeschmissen. Kenne gerade die genaue Zahlen nicht mehr, aber es gab ja 300/500?KP für das Fest-Quest (plus die KP vom Fest) und wenn ich nicht irre noch einmal ein Quest bei dem es KP als Belohnung gab? So einfach und schnell siedeln wie in TK konnte man vorher noch nie, durch die Questress und die Angsthasenschuhe des Helden auch noch nie so problem- und gefahrlos. Früher zog sich das Siedeln mehrere Tage hin. Nach und nach die Resi hochziehen, 1. Siedler bauen, Nachts schweissgebadet aufwachen weil man denkt er lebt nicht mehr, sparen... sparen... 2. Siedler bauen, usw usf. Wieso muss immer alles so sehr vereinfacht werden? Da könnte man ja gleich als Questbelohnung wenn man 200EW erreicht hat 3 Siedler erhalten...


    - Danke für den Notizblock! Ich weiß nicht, ob es Absicht ist, dass er jedes mal beim Einloggen aufpoppt, aber das finde ich garnicht so verkehrt, da sieht man wenigstens gleich was auf der to-do-Liste steht.


    - "Kartenmarkierungen: Zwecks einer eindeutigeren Markierung von Dörfern, Königreichen oder Allianzen verfügt das System nun über voreingestellte Farben für Bündnisse, Nichtangriffspakte (NAP) und Feinde, die nicht mehr geändert werden können." Die Idee finde ich ja von vornherein gut, was ich aber nicht verstehe und so vorher auch nicht aus dem Changelog rausgelesen habe: Warum gehen individuelle Allianzmarkierungen jetzt garnicht mehr (bzw. nur noch für sich selbst)? Es gibt ja noch weit mehr diplomatische Fälle wie die 3 genannten, wie zB: "die Ally ist zu stark, lasst da lieber die Finger von" (weit weg von BND oder NAP) , bis hin zu: "freigegeben zum Farmen" (was ja nichts mit Krieg zu tun hat).


    - Der Mouseover scheint seit dem letzten Update ein wenig verbuggt zu sein, jedes mal wenn die Seite neu lädt zeigt es mir statt dem Tooltipp nur noch ein leeres Fenster an.


    weitere Ergänzungen folgen sobald ich mich mehr mit dem aktuellen Changelog auseinander gesetzt habe...

  • Das lustige ist ja das sowas mitten in einer Runde gemaxcht wird.Für mich heist das ich muss mehr golden um meine Truppen weiter zu ernähren(also wie immer indirekt mehr Gold) und wie stellt ihr euch den WW Kampf vor?
    Dann soll man mit 10k Off auf ein WW rennen
    einfach nur lächerlich
    und das ganze Gold das ich jetzt eh schon fürs golden in Getreide genutzt haben war dann für die Katze
    Bekomme ich das zurück weil ich meine Truppen jetzt schrotten kann, verhungern lassen kann?


    Und bevor mir jemand sagt es wären keine 1000 Angriffe am Laufen. Ich habe weitaus mehr am Laufen und ein Spieler wie Fisaga weiß das ich auch so oft am PC bin um diese Menge an Agriffen ohne Probleme ohne Farmbot hinzubekommen


    und scheinbar merkt auch kein "Desigenr" das die Zahlen an Spielern von Server zu Server immer weniger werden. Das aber nicht weil Kingdoms vom Grundgedanken schlecht ist. Sondern weil es immer weiter kaputt gemacht wird
    In DE3 sind noch 5 von 7 WWs überhaupt erobert worden.
    Und davon werden 2 von allianzen mit weniger als 50 Spielern gebaut

    The post was edited 2 times, last by Hermann ().

  • ich schließe mich der Meinung von Existenz zu 100% an!
    Die Obergrenze von 1k ausgehenden Angriffen aus einem Dorf ist einfach nur schei**e! :confused:
    Wieso denn sowas? Wie vorhin wer erwähnt hat geht das FL abschicken ja so oder so nur mit Gold, dem wovon ihr lebt --> euer Gehaltincome !!!
    Ob nun w1, w2 oder eine andere überall wo es nun 1. dominante Ally gibt oder 5 die sich noch behaupten gibt es Offs die durch Farmen leben und was wenn das nicht mehr geht?
    richtig dann sterben/verhungern sie!!!
    Was bedeutet es wird bei künftigen Welten noch weniger Anmeldungen geben aber diesmal fallen nicht jene weg, die so oder so ohne Geld, Erfahrung und Ehrgeiz spielen sonder mal gscheite Spieler und dann habt ihr es geschafft in nicht mal 2 Jahren Kingdoms zum erliegen zu bringen...


    Also einfach nur lächerlich das mit den 1k outgoing Atts!!!


    Stellt euch mal vor ihr wollt (irgendwann) eine Kingdoms WM oder so starten...bei den ts4 Runden ist es ja schon so, dass ab Woche 1 Kaserne + Stall + Werkstatt Stufe 20 24/7 durchläuft und nicht nur durch Spielerpush sondern durch Farmen ernährt wird aber wie bei max 1000 Raubzügen?


    Tja viel Spaß.. :rolleyes:

  • Vor allem scheint ihr nicht zu bedenken das die großen dominierenden Accounts dafür Sorgen das ihre Mitstreiter geleitet werden
    Also meine Löschung ist aktiviert
    Irgendwann ist echt gut

    The post was edited 2 times, last by Hermann ().

  • Ich verstehe diese Änderugn ehrlich gesagt auch nicht. Ihr möchtet damit die Botuser bestrafen bzw. dafür sorgen das es nicht mehr so viel genutzt wird, aber ganz im Ernst wie viele sind das und wie sehr beeinflussen die die Geschehnisse einer Welt? Es muss andere Wege gehen, um das zu schaffen. Die aktiven und großen Spieler, die viel Geld in das Spiel stecken, andere Spieler motivieren und mitziehen werden dadurch einfach viel zu stark bestraft. Es wird über kurz oder lang dazu führen, dass sich diese Spieler dann überlegen, ob sie so weiterspielen wollen und deren Verlust wird dazu führen, dass die Welten noch leerer werden und das Niveau noch weiter sinkt.
    Es gab ja schon ein paar Änderungen, die nicht immer ganz verständlich waren, aber bei dieser würde ich euch wirklich bitten nochmal darüber nachzudenken, ob das wirklich sinnvoll ist.

  • Das allerlustigste dabei ist ja das die Leute die einen farmbot nutzen deshalb den gleiche Vorteil behalten wie bisher weil sie weiterhin 24/7 farmen ohne so lange online sein zu müssen. Aber wie immer kann travian ja nicht schreiben wir wollten halt wieder dafür sorgen das große Offs uns mehr Gold einbringen.


    Und die Reaktion auf so einen ****storm hier wird dann sie sein wie bei dem Heldenupdate. Es wird eine kleine Änderung gemacht das es dann 1200 Angriffe sein dürfen und allen Leuten mit etwas Grips im Kopf wird es wieder zu dumm dazu etwas zu schreiben. Und somit verlassen wieder mehr Spieler einen Server


    Habe grade mal gezählt. In De3 sind dank euer Änderungen noch 400 Spieler über die 5 WWs bauen sollen.
    Wenn das noch was mit Travisn zu tun haben soll weiß ich auch nicht


    Aber so geforderte Änderungen wie zB Artefakte werden bis heute nicht berücksichtigt. Das ist halt das Problem das die Programmierer
    keinerlei Ahnung vom Spiel haben


    Und im Endeffekt wird eh alles immer Totgeschwiegen am Ende
    Da werden sich Gründe ausgedacht. Die werden hier von etlichen Posts wiederlegt und dann soll man weiterhin sachlich bleiben. Dann sollte sich auch mal wirklich ein Zuständiger zu den Argumenten äußern die hier komplett wiederlegt und entkräftet werden.


    Aber dann kommt am Ende so ein Argument. Wir haben es geändert weil es früher auch nicht so war wie beim Helden. Das aber 10 Änderungen etwas bwirken was früher schon immer so war ist egal.

    The post was edited 1 time, last by Hermann ().

  • Ich glaub Bob istn Doppelagent.
    Glaubst du wirklich, dass du durch Beleidigungen und Drohungen irgendwas erreichen wirst, außer, dass die Verantwortlichen auf Stur schalten?
    Bitte bitte bitte, reiß dich ein einziges mal am Riemen und versau es uns hier nicht.


  • Allgemein möchte ich dieser Kritik erst mal beipflichten.. dann möchte ich noch ein paar Worte anfügen


    Zu 1. & 2. Zum Thema Demotivation von Zugpferden (das Wort benutze ich auch gerne :O ): Oft sind genau diese Zugpferde, diejenigen die einsprigen wenn weniger Erfahrene frustriert sind und ihren Verbündeten erklären wie sie aus einer unangenehmen Lage herausfinden können. Da in Tk wegen der Noobfreundlicheren Designphilosophie aber nun ein Spielerverhältniss herrscht, dass sich stärker zum unerfahrenen Spektrum neigt hat (Ziel erreicht), wird mehr von diesen o.g. Dingen von weniger Spielern getan, was auch heißt diese brauchen mehr Geduld.. also sind Allianzen und auch die neuen mehr auf diese Spieler angewiesen, um auf längerfristige Ziele wie das WW organisiert hin spielen zu können.


    Zum Thema weniger Vorteil durch Aktivität: Wie Hermann schon weniger ausführlich erwähnt hat, ist es durch die Änderung vor allem von Vorteil wenn die Aktivität regelmäßig über 24h verteilt ist, da so die Anzahl der Angriffe konstant auf 1k pro Dorf gehalten werden kann. Wacht ein Mensch hingegen morgens um 6 uhr auf, weil er Arbeiten muss und klickt seine Farmlisten vorher mehrmals (2-3 mal), weil morgens mehr Beute zu holen ist, so wird die Softcap von 1k atts sehr schnell erreicht.
    Menschliches Farmverhalten wird also bestraft.
    [Eine Gegenmaßnahme wäre sich auf Dörfer mit kurzer Laufzeit zu konzentrieren, aber fügt eine weitere Künstliche Begrenzung hinzu, die den Anreiz Liste zu klicken verringert, wenn man in seiner Gegend weniger Farmziele hat. Im Gegensatz gibt es Allianzen bzw den Aktiveren Farmern der Allianzen einen Anreiz aggressiver Semiaktive Spieler zu kicken.. und war es nicht das DesignZiel von TK, dass die Aktiven sich untereinander bekriegen, während die neuen etwas ruhiger spielen und kennen lernen können? Ich meine jedenfalls das irgenwann mal im Offiziellen Blog gelesen zu haben.]
    Im Gegenteil zum gesetzten Ziel wird nun aber Leuten die Botting betreiben und dabei nicht erwischt werden ein Anreiz gegeben, das weiter zu tun, da es ja jetzt noch Profitabler ist seine selbst erstellten Farmlisten alle x minuten von einem Programm klicken zu lassen. Ohne Unterbrechung - ohne aufwendung Menschlichen *könnens* aber unter Stromverbrauch und generierung von Servertraffic..


    Zu 4. (Achtung, ich wiederhole mich) Travian lebt von diesen Spielern die sehr viel Zeit investieren, diese sind diejenigen die WW offs bauen so also dem Endkampf würze und WEndungen verleihen (können), Allianzen organisieren und ihren Mitspielern helfen indem sie schnell auf Fragen antworten und ihre Erfahrungen weitergeben. Und Kingdoms wurde doch designed damit aktivere Spieler genau das tun. Das gilt natürlich auch für aktive Deffspieler, die sich engagieren, diese werden aber nicht direkt von diesem Patch getroffen.
    Dabei Werden in manchen Welten anscheinend nicht mal alle WWs erobert, geschweige davon zu sagen langeweile erregend wenig Schlagkräftige WW Offs z.b. in der alten W1 gebaut wurden wie soll da ein Spannender Kampf der Strategie involviert entstehen? (Ich gehe mal davon aus es wird anderswo ählich sein)


    Helfen will man ja wohl den Leuten, die sich über Botting beschweren, aber wo sind die denn?? Oder geht es doch eher um Serverentlastung


    Zu 5.: Vorteil: gezielteres Farming notwendig: Es gibt auch so schon viel Anreiz nicht stumpf auf jeden Inaktive Dorf zu rennen, da diese Dörfer meistens von von einer sehr großen Spielermenge besucht werden und das Risiko bei Mikrofarming wirklich gering ist. An den Farmergebnissen meiner letzten und dieser Welt abgelesen, behaupte ich, dass es viel Effizienter ist Größere Inaktive Dörfer bevorzugt an zu laufen, da man hier ziemlich gute Verhältnisse von Beute/Tragekapazität erhält ( weniger Spieler trauen sich an große Dörfer). So kommt man in die RdW. Da ist der Anreiz also schon da, man muss nur über das Spiel nachdenken oder von seinen Allykollegen den Tipp kriegen so zu farmen.


    Begründung von Änderung: Bei einem der Erfolgreichsten Onlinespiele (im Punkt Spielerbasis) bisher, League of Legends, werden große Änderungen im Spiel von vorneherein immer mit erklärten Begründungen versehen, die Ziele sind also genannt und es wird erklärt wie man diese erreichen will. Das macht Konstruktives Feedback weniger aufwendig, beschleunigt den Prozess und verhindert evt. etwas Frust. BITTEBITTE! HABEN! :rolleyes:


    Inkrafttreten der gewünschten Änderungen / Aftermath: Balancing ist manchmal schwer vorher zu sehen wenn viele Faktoren miteinander vernetzt sind. Genau wie in Wissenschaftlicher Forschung:
    Vor kurzem erst wurden alle Offensivtruppen verbilligt, bis auf die Keulis. Also ein "Nerf" des Keulioff bauenden Germanens, der auf den kürzeren Servern einen Vorteil erhalten hat, den man wieder nehmen will. Aber hat man dies auch in dem Maß zurück genommen in dem er "dazu kam"? Wie wollt ihr das sicher beobachten, wenn ihr nach dem letzten Patch schon wieder eine Variable ändert - ohne vorher Zeit zum Beobachten der Wirkung zu machen ? In der Wissenschaft entspräche das in etwa: aufgrund einer aufgestellten Hypothese einen Versuch machen, während dieser noch läuft an einem neuem Versuchsparameter rumspielen- ohne das die Wirkung der 1ten Änderung getrennt beobachtet oder gar bewiesen werden konnte- und dann hoffen, dass das Gewünschte Ergebniss, also die Hypothese wird bestätigt, eindeutig heraus kommt. Wie soll das funktionieren:confused: Da hat man sich doch selbst seine ganze Arbeit zunichte gemacht, weil man nicht abwarten wollte und deswegen die Auswirkung 2er unterschiedlicher Variablen nicht getrennt hat:rolleyes: Wie will man wissen welchen genauen Effekt das auf die Powercurve des Germanenvolkes hat? Vielleicht ist man ja mit den genutzen Zahlen übers Ziel hinaus?

  • /sign Ente :D


    Ich find die Änderung - auch wenn sie mich nicht betrifft - auch nicht soo rosig. Aber hier den Programmierern vorwerfen, sie hätten keine Ahnung vom Spiel usw. ist dann doch etwas zu viel des Guten. Zumal die Programmierer vermutlich nichtmal die sind, die die Entscheidung getroffen haben, sondern nur jene, die sie umgesetzt haben.. Aber naja, hier persönlich werden muss wirklich nicht sein.


    Ansonsten sollte man auch nicht aus den Augen verlieren, das auch Travian-Entwickler nur Menschen sind und somit nicht bei jeder Änderung gleich im Vorraus wissen, wie sie sich auswirken wird. Und da bleibt ihnen dann leider nicht viel anderes übrig als es auszuprobieren und nach den Ergebnissen und Reaktionen dann zu handeln. Zumal das ganze hier immernoch eine Open Beta ist, also der beste Zeitpunkt, um solche Änderungen zu erproben.


  • Ansonsten sollte man auch nicht aus den Augen verlieren, das auch Travian-Entwickler nur Menschen sind und somit nicht bei jeder Änderung gleich im Vorraus wissen, wie sie sich auswirken wird. Und da bleibt ihnen dann leider nicht viel anderes übrig als es auszuprobieren und nach den Ergebnissen und Reaktionen dann zu handeln. Zumal das ganze hier immernoch eine Open Beta ist, also der beste Zeitpunkt, um solche Änderungen zu erproben.


    Man hat sich ja nicht mal Zeit genommen ab zu warten wie sich die Kostenverschiebung bei den Truppen auswirkt, kein Server ist seit der Änderung von Anfang bis ende gespielt worden, dabei war das ein verdammt großer Eingriff (den ich Begrüße!)

  • Meiner Meinung nach ist dieses Update einfach nur Blöde. Vor allem für die großen Off Leute ist es blöd. Es gibt Leute die haben eine Off von über 100-200k wie soll man die dann mit nur 1.000 Angriffen ihre Truppen versorgen?? Auch wenn sie ein ausgebautes 15er haben wird ihnen das auf dauer auch nicht reichen. Ich finde das es am besten ist wenn es wieder schnell rückgängig gemacht wird. Außerdem ist das Farmlisten tool auch nur mit Travian Plus möglich, was wieder ein Grund ist das das Update rückgängig gemacht wird, da die Spieler die das Geld fürs Gold ausgeben es verdient haben unbegrenzt Farmen zu können.

  • Zum Thema weniger Vorteil durch Aktivität: Wie Hermann schon weniger ausführlich erwähnt hat, ist es durch die Änderung vor allem von Vorteil wenn die Aktivität regelmäßig über 24h verteilt ist, da so die Anzahl der Angriffe konstant auf 1k pro Dorf gehalten werden kann. Wacht ein Mensch hingegen morgens um 6 uhr auf, weil er Arbeiten muss und klickt seine Farmlisten vorher mehrmals (2-3 mal), weil morgens mehr Beute zu holen ist, so wird die Softcap von 1k atts sehr schnell erreicht.
    Menschliches Farmverhalten wird also bestraft.


    Ich finde es gut, dass du es nochmal wiederholst. Denn das ist wohl das stärkste Gegenargument, gegen diese Änderung.
    Allerdings wurde dazu auch schon ausführlich Stellung genommen (vor 2 Tagen):
    http://forum.kingdoms.travian.…=6232&viewfull=1#post6232
    Falls der Post untergangen ist ^^

  • Und was noch dazu kommt. Das Balancing wird damit völlig gekippt unter den Völkern. Dann ist der Gallier mit seinen Blitzen ja das einzige Volk das noch was ausrichten kann. Aber scheinbar macht sich echt keiner vorher Gedanken über Auswirkungen außer das sie hoffentlich zu mehr NPC Handel führen



    Damit habt ihr den Gallier jetzt auf einem laufenden Server zum absoluten Übervolk gemacht