Änderung im Spiel Truppenbewegungen

  • Ich finde es gut, dass du es nochmal wiederholst. Denn das ist wohl das stärkste Gegenargument, gegen diese Änderung.
    Allerdings wurde dazu auch schon ausführlich Stellung genommen (vor 2 Tagen):
    http://forum.kingdoms.travian.…=6232&viewfull=1#post6232
    Falls der Post untergangen ist ^^


    Ah, wusste doch da war noch jemand :rolleyes: Hab mich Heute erst durch die ganze Diskussion gewühlt, nachdem das Thema zu einem laaangem & Heißem Aufreger / Diskussionsthema im Allyskype wurde, jugendfrei ausgedrückt


    Und was noch dazu kommt. Das Balancing wird damit völlig gekippt unter den Völkern. Dann ist der Gallier mit seinen Blitzen ja das einzige Volk das noch was ausrichten kann. Aber scheinbar macht sich echt keiner vorher Gedanken über Auswirkungen außer das sie hoffentlich zu mehr NPC Handel führen



    Damit habt ihr den Gallier jetzt auf einem laufenden Server zum absoluten Übervolk gemacht


    Ach das hab ich jetzt noch in einem Letzten Absatz vergessen zu erwähnen, dabei spiele ich doch selbst Gallier :rolleyes:
    Dabei hatten Gallier, wenn ich mich richtig erinnere, schon so vor der Kostenverschiebung die beste Farmeinheit wenn man Angriffsstärke*Tragekapazität*Geschwindigkeit /Rohstoffkosten*Getreideverbrauch rechnet und mit anderen Farmeinheiten vergleicht. Bei Vernachlässigung der Geschwindigkeit kamen Keulis als beste raus, aber bei einer Softwarecap für die Atts würde die ähem Farmlistenorationszeit *husthust* ja eine signifikantere Rolle spielen :rolleyes:

  • Ich finde die neue Änderung sehr bedauerlich.
    Mir ist gerade eine Analogie eingefallen, die eure Vorgehensweise gut darstellt.


    Nach jedem Amoklauf in Amerika möchte Obama das Schusswaffengesetz verschärfen. Jedes Mal kommt dann von der Waffenlobby das Argument, dass man das Gegenteil machen müsste: Mehr Waffen unter die Bevölkerung bringen, damit sich jeder potentiell gefährdete selbst ausreichend beschützen kann. Die stellen sich das dann wohl so vor, dass n Schüler seine halbautomatische zückt und sofort die 40 anderen Schüler in der Klasse ihre Waffe auf den potentiellen Amokläufer richten.


    Finde die Logik ist genau so stichhaltig wie die hier gezeigte, dass man das Angriffslimit auf 1k verringert um Botuser zu schwächen. Nur dass es in Amerika mehr Amokläufer gibt als auf De Welten Botuser ^^


    Falls der Vergleich sich für einige nicht sofort erschließt, erkläre ich ihn nochmal: Wenn man leichter an Waffen kommt, sagt einem schon der gesunde Menschenverstand, dass es potentiell eher zu mehr Amokläufen mit Schusswaffen kommt.
    Wenn man den Vorteil für Botuser erhöht, sagt einem ebenfalls der gesunde Menschenverstand, dass potentiell mehr Leute einen Bot benutzen werden.


    Und da ich nicht denke, dass im TK Hauptquartier gekaufte Waffenlobbyisten sitzen, bleibt nur eine Schlussfolgerung: Es geht eigentlich nicht darum Bots weniger effektiv zu machen, sondern um eine andere (geheime^^) Agenda.


    Mein Tipp: Vllt haben "diese vielen" Angriffe dazu geführt, dass der Server überlastet war oooder dass diese Angriffe in irgendeiner Form irgendwas anderes verlangsamt haben. Vllt dass der betroffene Acc längere Ladezeiten hatte oder weiß der Henker. Und dieses Problem hofft man so in den Griff zu kriegen. Gegen diese Überlegung spricht, dass man das eigentlich auch gleich als Argument anführen könnte. Da gäbs bestimmt mehr Verständnis als für das vorgeschobene Bot-Argument.
    Also ist es doch was anderes ... nuuur was. Ich wüsste es so gerne.

  • Und das schöne ist das es von den zuständigen wieder völlig ignoriert wird. Meinen Account habt ihr damit völlig kaputt gemacht. Mein voll ausgebautes Startdorf wird keine weiteren Truppen mehr bauen können durch die Begrenzung, weil ich dort kein getreidedorf habe. Der Großteil der Truppen steht jetzt nurnoch rum.


    . Germanen generell kann man dann jetzt in die Tonne kloppen weil man mit der Übermacht an Keulen nichts mehr anfangen kann. Und die Gallier die jetzt auf ein mal mitten in der Runde zur Übermacht werden lachen sich ins Fäustchen.


    Und ihr wundert euch das kaum noch jemand Travian Kingdoms spielt. einfach nur traurig....


    Und deins würde mich dann auch noch interessieren. Die lögische Schlußfolgerung ist dann ja das diese Beschränkung in T4 auch kommen wird. Für wann ist das geplant?

    The post was edited 1 time, last by Hermann ().

  • In T4 gibt es die Begrenzung schon, allerdings liegt sie da bei 10000. Die Änderung wurde übrigens für die laufenden Welten wieder zurückgenommen, falls du es nicht gesehen hast.

  • Nun gut das heisst für mich, diese Runde kann ich noch Spielen dann muss ich mir wohl ein Anderes Spiel suchen.
    Ich geb dann mal Feedback wann ich die 1000 das erste mal überschreite bei meiner letzten Runde . . .

  • Servus


    Nach >5Monaten hab ich mich auch mal wieder zum lesen hergefunden :eek: . Ich kann die Sicht des Farmers durch aus nachvollziehen , da man sich an Sachen gewöhnt hat . Ich bin generell gegen alle Automatisierungen die die letzten 10 jahre mit sich gebracht haben. Die FListe können die durchaus abschaffen und somit sind 1k Bewegungen auch wieder ne schöne Meßlatte ala T2/3 ;). Botusing ist natürlich eine andere Sache und ich glaube nicht das die Intension dahinter steht , deswegen die Bewegungen zu kürzen. Meiner Meinung ist es eine reine Performance Sache (Serverstabilität,Ressourcen) die für kommende und evtl- andere Sachen benötigt werden, im Hinblick auch auf die Alpha. Mich jucken da eher ganz andere Sache aber da renn ich auch gegen eine IgnorListe seitens TG/TK :p.



    Howdy Mobil|Sven aka P*Kalle



    edith: Die Begrenzung der Bewegungen betrifft im Stil nur die FListe , da menschlich irgendwo Grenzen sind und man es nicht per Hand auf ein paar k schaffen kann. Die FListe hat in den letzten Jahren mehr Schaden angerichtet als das es ein Nutzen war , hinsichtlich der spielerischen Entwicklung und der Mechanik einer Welt, desweiteren würde es Performance Probleme wie Sie immer wieder aufgetreten sind (T4/TK) gar nicht geben , wenn dieses Feature nicht wäre. Weiter würden Botuser schneller erkannt werden wenn es keine Liste gäbe , da es menschlich Grenzen gibt oder bei 24h exzessiven "HandFarming" schon Alarmlampen angehen sollten (Botverdacht).


    Es sollte weiter akribisch am PvP gearbeitet werden , dass schliesst eine Liste aus und Offlineelemente z.b. grau gewordene Spieler/Nataren.

    The post was edited 3 times, last by Boris ().

  • Mir fällt gerade ein, wie übel die Begrenzung für Speedwelten wird :D


    Gibt Leute in T4 die 10k Farmatts und mehr laufen haben.. Und auf TK wirste eiskalt auf 1k limitiert, hehe.


    Ich hoffe, dass der Thread hier dann nochmal auflebt.

  • Hi. M.e. hat sich mit einführen der farmliste und deren verwenden im Übermaß der Anspruch des Spiels enorm verringert. Davor war taktische Finesse gefragt um vegleichsweise gute Erträge zu farmen . Dadurch sind auch viel häufiger einfache Konflikte entstanden. Damals gab es auch grosse offs und travian hatte noch riesige spielerzahlen. Heute ist das Spiel sehr auf sim City mit einfachen listen pflegen und kollektiven - Allianz - truppenschrotten-aktionen reduziert. Die farmliste bzw. Das stupide mikrofarming haben dazu geführt das travian zu dem geworden ist was es heute ist.

  • Hi. M.e. hat sich mit einführen der farmliste und deren verwenden im Übermaß der Anspruch des Spiels enorm verringert. Davor war taktische Finesse gefragt um vegleichsweise gute Erträge zu farmen . Dadurch sind auch viel häufiger einfache Konflikte entstanden. Damals gab es auch grosse offs und travian hatte noch riesige spielerzahlen. Heute ist das Spiel sehr auf sim City mit einfachen listen pflegen und kollektiven - Allianz - truppenschrotten-aktionen reduziert. Die farmliste bzw. Das stupide mikrofarming haben dazu geführt das travian zu dem geworden ist was es heute ist.


    sehe ich auch so, kuscheln statt zu kämpfen, häusle bauen statt truppen, viele wissen gar nicht mehr was das getter ist, und in den chats nur noch haha, hihi, blabla.
    nun wie auch immer, anspruchslose spieler bringen wohl mehr € in die kassen der macher.

  • Die gesunkenen Spielerzahlen sind allerdings ein Gesamtproblem von Browserspielen und kein Travian-eigenes, das darf man als Hintergrund seiner Argumentation nicht vergessen. Auch weiß ich nicht so richtig, ob man die Ursache für mangelhafte Kommunikation der Spieler und deren Anspruchslosigkeit bei Travian zu suchen hat oder ob das nicht viel mehr ein gesamtgesellschaftliches Problem ist.


    Das das für dieses Spiel natürlich ein Problem ist, darüber müssen wir nicht diskutieren. Ich denke, dass ist den meisten klar. Die Wege, wie man damit umgeht und was man daraus macht, sind allerdings diskussionswürdig.

  • Schwer zu sagen, ob das eine gesellschaftliche Entwicklung reflektiert.


    M.E. ist eher die geringe Notwendigkeit zur Kommunikation der Grund für deren fehlen.


    Was Starcraft, Counterstrike oder DoTa, die alle seit Ewigkeiten fleißig gezockt werden, für ihr Metier sind, das war oder ist Travian für sein Metier. Es ist auch absolut in Ordnung, dass mit Gold Vorteile erkauft werden können, denn Multihunter, Server, Investor und co. müssen am Ende des Tages auch bezahlt werden.


    Dieses ganze chi-Chi (Held, Schätze, Oasen, Noobschutz, ..) ist vielleicht ganz nett, aber es lenkt nur von dem Mangel ab, der mit Hervorbringen der Farmlisten bzw. Mikrofarmin entstanden sind. Das wegen des Mikrofarmings die Offs nie beisammen sind und in tausenden angriffen auf winzige Dörfer über die ganze Karte verteilt werden, kann doch nicht im Sinne des Erfinders eines "Kriegsspiels" sein. Wie oft passiert es denn noch, dass einer Off, die gerade zu Besuch war, hinterher gerannt wird, um Sie im Ursprungsort getimed zu erwischen. Oder dass die truppen so getimed weggeschickt werden, dass sie wieder im Dorf ankommen sobald man wieder online ist. Heute löschen sich sicher viele, weil sie nach Entdecken des ganzen Chi-Chi gelangweilt sind.



    Also ohne Farmliste gibts kein Mikrofarming und dann ergeben sich Vorteile nur durch Skill insbesondere hinsichtlich des Farmens und der Abstimmung mit seinem Team und nicht durch Arbeit in dem lange Listen gepflegt und dutzende mal angeklickt werden. Dann supported der Offer den Deffer wieder, es gibt Teamplay, Anspruch, Konfikte, Herausforderungen und Spaß.


    Gut gesagt Boris:


    Quote

    edith: Die Begrenzung der Bewegungen betrifft im Stil nur die FListe , da menschlich irgendwo Grenzen sind und man es nicht per Hand auf ein paar k schaffen kann. Die FListe hat in den letzten Jahren mehr Schaden angerichtet als das es ein Nutzen war , hinsichtlich der spielerischen Entwicklung und der Mechanik einer Welt, desweiteren würde es Performance Probleme wie Sie immer wieder aufgetreten sind (T4/TK) gar nicht geben , wenn dieses Feature nicht wäre. Weiter würden Botuser schneller erkannt werden wenn es keine Liste gäbe , da es menschlich Grenzen gibt oder bei 24h exzessiven "HandFarming" schon Alarmlampen angehen sollten (Botverdacht).

    The post was edited 5 times, last by kribl0r ().

  • Hi,


    bin ein alter TK-Haudegen aus den Closed/FIS-Zeiten und habe nach ner Pause in DE2 angefangen.


    Ich kann nur zu dieser und vielen anderen Änderungen dazu sagen: Gebt mir die Regeln und Spieler aus den Closed Runden zurück ("TG, legiones redde!") und dann würde TK wieder sinnvoll sein und Spaß machen, natürlich mit den Herzögen, so wie sie aktuell sind.


    Es gab inzwischen viele Änderungen und die meisten nach meiner Meinung absolut kontraproduktiv, wie eben diese hier auch!
    Ich selbst als leidenschaftlicher Deff/Offer-Spieler habe nie den 1K Cap brechen können, habe aber schon bei solchen acc's gesittet oder als Dual gespielt!


    Zur Zeit ist die DE2-Welt noch am Anfang, aber ich möchte dann das Geheul der Spitzen-Offer/Farmer hören wenn'se an dem CAP anstoßen!
    Vae victis DE2-Farmer :(, denn TG ist immer der Gewinner und wir posten uns für umme die Finger wund.


    LG
    Herbert (DMP)

  • Ich glaube es würde zum jetzigen Zeitpunkt Sinn machen, die Diskussion nochmal fortzuführen, da die meisten aktiven Farmer innerhalb der vergangen 2 Monaten vermutlich einige Erfahrungen mit der Grenze gemacht haben und die tatsächlichen Auswirkungen jetzt vermutlich besser zu beurteilen sind. Insofern würde ich mich freuen, wenn die Personen, die sich von "aktiver Farmer" angesprochen fühlen, sich nochmal zu Wort melden würden :)

  • Also ich werde hier mal für den Top RDW Farmer Account der W3 sprechen.


    Nachdem wir nun genug Keulen und Farmen haben ist es uns gestern das erste mal passiert, dass wir das Cap erreicht haben. Erste Reaktion: Wann löschen wir?


    Grundsätzlich hat es doch spielerisch nur Nachteile für uns. Wir farmen zu 99 % graue. Im 20 Minuten Takt. Warum solltet ihr uns da jetzt einen Riegel vorschieben? Zumal das ja noch nicht mal jemand mitbekommt.


    Sollte einer aktiv werden, sind wir die gearschten, da auch weit nach dem ersten roten Schwert (jetzt gibt es ja nur noch die Berichte für die Farmliste was zu deutlich mehr Verlusten führt als mal kurz ein rotes Schwert anzuzeigen) weitere x Keulen in den Tod rennen bevor wir das Ganze unterbrechen können.


    Ich bzw. wir sind klar dafür das es ohne Cap seien muss. Andernfalls geht uns viel Spielspaß flöten zumal wir einen 24/ 7 Acc haben und wir uns damit einen ziemlich großen Vorteil erspielen könne. Aber es könnte ja genauso jeder machen.


    Also liebes Travian Team. Bitte patcht das asap wieder raus. Andernfalls werden wohl viele Top RDW Spieler dieses Spiel in Zukunft meiden.

  • Also liebes Travian Team. Bitte patcht das asap wieder raus. Andernfalls werden wohl viele Top RDW Spieler dieses Spiel in Zukunft meiden.


    das ist doch der Sinn der Sache, sie wollen die starken Spieler raus haben, da diese zu agressiv den zahlenden pöppel vertreiben, deswegen wird es doch den Offern immer schwerer gemacht.
    Jjeder Idiot sieht die Inaktiven jetzt, sie sind grau makiert, dazu hat jeder nen Schild dran wielange er schon inaktiv ist, wenn man nen Top3 Farmer in der Nähe hat kannste davon ausgehen das dass Dorf nach 24 Std. farmfrei geschossen ist und du kannst ohne Mühe mitabgreifen.
    Jetzt noch das Einführen des 1k Limits, es hindern dich dran eine Große Off aufzubauen, du kannst sie erstens nicht wirklich bauen weil du kein so großes Ressourcen incomming hast, ohne diese Ressourcen kannst du sie natürlich auch nicht ernähren.
    Der Server kackte ja ehh schon bei großen Truppenbewegungen ab, hatte in der aktuellen w1 teilweise 12k Truppen bewegungen wenn ich mich dann mal ausgeloggt haben und wieder ein musste ich ewig warten mit grauen Bildschirm sobald wir dann unter ~10k waren ging es wieder. Sie nehmen den aktiven Leuten einfach diesen Vorteil das ist sehr schade, bin sehr gespannt ob es in den anderen Welten noch 200k Offs geben wird in der W1 gab es glaub ich nur eine

  • Soweit ich mich erinnere wurde die 1k Grenze 2-3 Tage später wortlos entfernt ;) In dem Fall war das Welt4
    Wurde sie etwa genau so wieder eingeführt?


    Gruß
    John