Travian BASICS

  • Moin Leute,
    da ich TK wirklich gerne mag und der Meinung bin, dass es sogar besser ist als T4, möchte ich meinen Beitrag leisten, dassin Zukunft vielleicht weniger Leute mit dem Spiel aufhören. Denn der größte Minuspunkt an TK ist, dass es so wenig aktive, engagierte und gute Spieler gibt. Vielleicht insgesamt 5 auf ganz TK? Da hat sogar T4 mehr und ich fand schon immer, dass es auf T4 zu wenig Leute gibt, die sich richtig reinhängen. Verglichen mit T3 und T2 ist das alles Kindergarten heutzutage.
    Woran genau das liegt.. ich denke es hat eine Vielzahl von Ursachen. Die Hauptursache wird aber wohl der hundert Mal größere Wettbewerb sein. Vor 10 Jahren gab es einfach noch nicht so viele BGs, so dass die Freaks sich auf einige wenige BGs konzentriert haben und dementsprechend in den paar BGs eine hohe Quote von Suchtis unterwegs war. Heute gibt es einfach sooo viele BGs, tausende, so dass die Spieler, die viel Zeit und Engagement mitbringen sich auf die Spiele verteilen und Ausnahmespieler selten sind.
    Meiner Meinung nach sind aber genau diese Spieler es, die ein BG richtig zum Leben erwecken und mit denen es dann Spaß macht zu spielen, oder gegen sie zu spielen. Klar, offensichtlich kann man auch ohne diese Leute Geld verdienen, TG zeigt das ja eindrucksvoll, aber vom Spaß her ist es eindeutig cooler mit diesen Spielern.
    Wenn diese Art von Spielern also nicht mehr von alleine angelockt wird, kann man vielleicht selbst welche"heranziehen". Ich gebe zu, gerade bei einem Spiel wie TK, ist es auch echt schwer ohne vorherige T4 Erfahrung auf einem hohen Niveau zu spielen.Dabei gäbe es auch hier genug, die immerhin aktiv genug wären, um oben mitzuspielen. Im Folgenden werde ich erstens versuchen, lernwilligen TKlern einen Leitfaden zu präsentieren, mit denen sie ihren individuellen Account auf ein neues Niveau heben können und zweitens, lernwilligen, potentiellen Allyleadern ein paar Ratschläge geben, mit denen sich ihre Ally aus dem Sumpf des Gemeinschaftsbei abhebt.




    Doch wo fängt man an? Ich hab es die letzten Jahre immer wieder aufgeschoben weil ich alles in einem Post abarbeiten wollte. So wird das aber nichts, deswegen werde ich stückchenweise arbeiten und den Thread immer etwas ergänzen, wenn ich gerade Lust habe.


    Fangen wir mal mit dem Thema an, das wohl für die Meisten von Bedeutung ist:


    Wie baue ich einen Def-Account auf?

    Die wichtigste Regel, der Maßstab an dem sich ein Defaccount messen lassen muss, ist, wie schnell er Def nachbauen kann.
    Nicht, wie viel Def er momentan hat. Die Information bitte erst einmal sacken lassen, wenn einem klar wird, dass die Nachbaugeschwindigkeit das Wichtigste ist, dann wird einem das Folgende viel eher einleuchten.


    Bei der Dorfauswahl sollte man als Gallier am besten einige 5er Lehmfelder nehmen. Als Römer nimmste Eisen und als Germane halt 5er Holz. Außerdem wären passende Oasen nicht verkehrt. Durch das neue System hier bei TK ist das allerdings etwas eingeschränkt worden. Außerdem sollte man selbstverständlich darauf achten, dass die Dörfer im eigenen KR liegen. Nur in Ausnahmen kann man mal ins gegnerische/neutrale Gebiet siedeln.


    Die Truppen die man baut sind auch eindeutig. Als Gallier baut man Phalangen (das ist der korrekte Plural von [einer ] Phalanx) und Druiden. Druiden sollten vornehmlich in aktiven Accounts oder gut gesitteten Accounts gebaut werden, aber darüber kann man tatsächlich streiten, Hauptsache ihr baut keine Hedus.
    Als Römer baut man _nur_ Präts. Keine Legios, nur nur nur Präts. Und schon gar keine Pferde [bitter, dass ich das überhaupt erwähnen muss]
    Als Germane, najo, Speere und wenn es sein muss Palas, aber eigentlich keine Palas, sondern nur Speere.


    Was den Dorfausbau anbelangt möchte ich an der Stelle nicht zu sehr ins Detail gehen, da der generelle Ausbau nichts nur für Deffer ist. Jedoch sollte ein Deffer je nach Anzahl seiner Dörfer (Städte) eine bestimmte Anzahl an Defdörfern haben. Was ist ein Defdorf?
    Ein Defdorf ist ein Dorf in dem die Kaserne (und/oder der Stall) auf 20 gezogen wurde, die Def ausgeforscht wurde und ein Turnierplatz [auf mind. 10] (TP) drin steht. Wenn ihr berechnen wollt, wie viele Defdörfer ihr bei eurer Accountgröße braucht, dann gibt es dafür jetzt keine fehlerfreie Formel mehr wie früher, da es jetzt ja Städte gibt.
    Ich rechne es mal fürn 1x Server durch für Gallier und Römer:
    Man braucht, um mit ner Kaserne 20 Phalangen durchzubauen, 617*235=150k Ressis pro Tag. Ein normales ND proddet 4,8k (120k) ohne Gold und 6k (144k) mit Gold und jeweils ohne Oase. Ne Stadt proddet (hier gehe ich mal von ner 25% Oase aus) ohne Gold 9,5k (230k) und mit Gold 12k (290k). Wenn man jetzt davon ausgeht, dass der Account sich ein halbwegs vernünftiges HD gesucht hat (zu dem Punkt komme ich noch), dann sagen mir die Zahlen jetzt schon, dass da einige Defdörfer benötigt werden. Ich mach es mal ohne Gold und nehme als logischen limitierenden Faktor das Lehm, denn ansonsten müsste ich jetzt sagen, dass man bei 6 normalen NDs 5 Defdörfer haben muss, wenn man n inaktiver Phalangen-Defacc ist.
    Wenn wir Lehm als limitierenden Faktor nehmen und so tun, als könne man nicht umgolden, dann braucht man 62k Lehm pro Dorf zum Durchbauen und dafür bräuchte man, wenn man sich keiner Lehmfelder geholt hat und keine Oasen hat und von Dörfern (nicht Städten) ausgeht und kein Gold benutzt (kein 25% Bonus) 62/24=2,6 Dörfer
    Also auf 2,6 NDs käme dann ein Defdorf, das ist aber der mit Abstand worst case. Wenn man halbwegs vernünftig siedelt kommt man schon auf 62/30=2,07 und wenn man dann hin und wieder mal ne Lehmoase schnappt, fällt man unter 2 NDs pro Defdorf. Wenn man dann noch Gold benutzt, zum Umgolden und für die Bonusprodi, dann kann man fast jedes Dorf zum Defdorf machen. Allerdings werden so goldintensive Accs oftmals auch etwas aktiver bespielt werden, weshalb man hier auch gerne in ein paar Dörfer Druiden bauen kann. (Man kann ne Diskussion darüber starten, ob man die Druiden im gleichen Dorf bauen sollte wie die Phalanxen und wo [lokal im Acc gesehen] man die Druiden am besten bauen sollte, doch das ist ne Diskussion für einen anderen Zeitpunkt.] Es reicht wenn ihr hier mitnehmt, dass ihr z.B. bei 2 Städten und 4 Dörfern in mindestens 4 Dörfern die Kaserne auf 20 haben solltet und die Phalangen durchgeforscht sein sollten in den Dörfern.
    Bei Römern sieht es ähnlich aus, hab aber keine Lust jetzt hier n Fass aufzumachen, das sieht dann so unübersichtlich aus und dann liest es nachher niemand mehr.


    Fast hätte ich vergessen das Hauptdorf (HD) zu erwähnen. Es ist mir unbegreiflich wie viele Spieler ihr Startdorf (SD) als HD belassen - oder wie lange sie es so lassen, unverantwortlich. Das HD ist der Mittelpunkt, die Kornschleuder, das Juwel eures Accounts - das lässt man nicht 50 Felder abseits vom Allygebiet liegen bzw. belässt es als random 6er (ein 6er ist ein 4446er Dorf, sprich jedes SD). Das HD hat das Potential euren Account ein ordentlichen Boost zu verpassen, deswegen ist die richtige Auswahl wichtig. Euer Ziel sollte hier sein ein möglichst gutes 15er (oder meinetwegen auch noch 9er) zu ergattern. Mit möglichst guten Oasen, dabei achtet ihr darauf (und sprecht euch ab!!) wer in eurer Gegend ebenfalls sein HD hat und wie das mit der Oasenverteilung später wird. Es ist beispielsweise häufig so, dass 2-3 gute 15er nebeneinander liegen, die alle 125-150% haben und dann muss man sich absprechen, BEVOR man die Siedler losschickt. Nagut, meistens werden Deffer nicht die ersten aufm Server sein, die loslaufen, aber ihr habt das Prinzip verstanden.
    Worauf ich eigentlich hinauswollte: Beim HD möglichst schnell die Felder hochziehen, sobald sie auf 14 sind, ists genug. Wenn ihr zu lange braucht, rechnet regelmäßig nach, ob sich die nächste Stufe überhaupt noch lohnt. [Faustregel erst einmal suspendiert]
    Man kann später, gerade wenn man kein Gold benutzt, die Felder auch noch weiter ausbauen, kommt auf die Umstände an.


    Wie wichtig sind Kulturpunkte (KP) beim Deffer? Defaccounts können an sich, gerade wenn die Welt friedlich verläuft, viel intensiver auf KP gehen als Offaccounts. Denn während Offaccounts immer durchbauen müssen, können Deffer relativ schnell chillen und sich auf KP konzentrieren. Als Faustregel: Wenn ihr 4 Dörfer habt und die produzieren insgesamt 12k Getreide, dann macht es keinen Sinn mehr als 10k Def zu bauen. Ich weiß, machen trotzdem viele und jammern dann die nächsten Wochen und Monate rum, wie wenig G3d sie haben und dass sie doch unbedingt ihre Def in Oasen stellen müssen. Wenn ihr kein Gold benutzt, dann rechnet regelmäßig nach, dass ihr euren Acc nicht ins Minus baut - wie oben schon mal beschrieben - es ist wichtiger, dass ihr schnell die 10k nachbauen könnt als dass ihr 15k präsent habt.
    Das führt dazu, dass ihr ziemlich schnell eure Ressis nur zwischen Defdorfausbau und KP Prodi aufteilen könnt/müsst. Gebäude die gut KP pro Ressis bringen sollten bekannt sein, ich hab die Liste nicht mehr und möchte hier ungerne eine Reihenfolge nach Effektivität posten, wenn ich mir nicht sicher bin, ob die Reihenfolge richtig ist. Deswegen nehmt das hier nur als Leitfaden, die Effektivität lässt sich eh nicht absolut feststellen, sondern kann von Stufe zu Stufe variieren:
    MP, Aka, HG, Stall, Botschaft, Rathaus. Das Rathaus auszubauen hat noch den weiteren positiven Effekt, dass ihr schneller feiert was euch noch mehr KP pro Zeit bringt. Außerdem solltet ihr (gerade in ner 1x speed) ziemlich lange überall klein feiern und dann lieber die Rathäuser auf 10+ ausbauen statt in einem Dorf groß zu feiern und dafür in einem anderen kein Fest laufen zu haben. Irgendwann merkt ihr aber schon von ganz alleine, dass ihr euch großes Feiern leisten könnt.
    Kulturpunkte sollte man nicht aufsparen (außer man ist im Krieg) und generell sollte man sich gerade als Deffer darauf einstellen, dass man viel siedeln wird. Ob man den Acc durch Inaktiven-Adelungen aufsplitten sollte, ist wirklich fraglich, am Anfang würde ich sehr davon abraten, da die Nachteile doch gerne unterschätzt werden. Später, nunja, besser die Deffer holen sich die Inaktiven als die Offer..
    Außerdem versucht neue Dörfer möglichst schnell auf 400 KP + zu bringen, Rathaus rein und kleine Feste durchfeiern.
    Mhh, was gibt es noch zu KP zu sagen? Achja, Städte... Aber die bekommen ein eigenes Kapitel, denn da gibt es noch einiges an Unklarheiten.


    Ein interessantes, neues Thema sind die Städte. Ich hab' gehört, dass in der Speed quasi jeder sein zweites Dorf (HD) zur Stadt gemacht hat bevor er das Dritte gegründet hat.
    Also generell ist die Regel, dass aktive Accounts möglichst gar keine Städte gründen sollten. Ein weiteres Dorf ist (VIEL) besser als eine Stadt. Produktionsmäßig nur ein bisschen besser, aber KP mäßig halt viel besser. Und das ist so wichtig und macht gerade im Mid- bis Endgame so einen großen Unterschied.. Also ich bin mir ziemlich sicher, dass es ein gigantischer Fehler ist, das zweite Dorf (welches später auch noch HD werden soll) zur Stadt zu machen. War aber zu faul es konkret nachzurechnen, weil sich das als gar nicht so unkompliziert herausgestellt hat. (Da ich die Runde selber nicht gespielt habe, ist das natürlich etwas schwerer nachzuvollziehen)
    Aber lassen wir es mal dahingestellt sein, wie es in der Speed zu bewerten war, in ner normalen Welt ist es 1000 mal eindeutiger: Keine Städte gründen.
    Außer ihr seid euch bewusst darüber, dass es euren Acc (extremst) ausbremsen wird und es euch egal ist, weil ihr eh nicht aktiv genug seid für viele Dörfer. Dann gründet meinetwegen Städte. Wenn ihr aber euren Account effizient aufbauen wollt, seht davon ab.
    Eine Ausnahme könnte man beim Main-Offdorf machen. Da hier aber quasi keine kompetenten Gegner rumlaufen, ist das an sich gar nicht nötig, sein Main OD präventiv so stark zu schützen.


    Abkürzungen:
    ND = Nebendorf (meistens ein normales Supportdorf = ein Dorf in dem keine Truppen gebaut werden und aus dem die ressis nur rausgeschickt werden, sobald es fertig ausgebaut ist)
    HG = Hauptdorf
    SD = Startdorf (oft liegt das SD woanders als der Rest des Accounts)
    KP = Kulturpunkte
    Aka = Akademie
    MP = Marktplatz
    HG = Hauptgebäude
    KR = Königreich
    BG = Browsergame
    AK = Angriffskraft
    BZ = Bauzeit
    Kasim = Kampfsimulator (meistens kirilloids)
    [...]

  • ..


    Mmmhh, dachte du wärst reifer , aber da hab ich mich wohl getäuscht , wenn man so eine Abhandlung schreibt , dann sicher nicht so von oben herab wie ihr es immer tut tut möp . Zum einen muss man sich ganz nach unten begeben im Denken und sich in die Lage reinversetzen (Urschleim). Ilja aka geankster war schon nen Noob aber der hats besser hinbekommen (vllt.mal dort genauer nachschauen). Das was du hier (sorry) ablässt versteht gar keiner und in jedem dritten Satz wird deine Sichtweisse proklamiert , das ist kein Basic . Da musst Dir schon wenig mehr Zeit nehmen , wenn sowas vom Stapel lassen willst.
    Desweiteren sehr unübersichtlich und aneinander gekleistern von diversen Informationen , die grundsätzlich kein Anfänger versteht , das ist ne Schreibkeule für Halb und Fortgeschrittene.



    Nicht krumm nehmen , aber so ist mein Eindruck und ich hab schon viel gesehen/erlebt :p .

  • Hm, das ist ja deprimierend, wenn du schon schreibst, dass es nicht nachvollziehbar ist.
    Das Problem ist, wenn man die ganzen Aussagen da noch begründet, ist es ja plötzlich nochmal mindestens doppelt so lang.


    Vllt suche ich wirklich geanksters Post für Inspiration, denn ich fand seins an sich auch gut geschrieben.^^


    Von oben herab: Naja, die Intention ist halt wirklich, dass wenigstens mal die aktiven Forenleser was dazulernen. Im besten Fall natürlich nicht nur nie. Ich schau mir nachher mal an, wo ich was kürzen kann. Oder verlängern?


    /edit: Wehe ich bekomm' noch eine Nachricht, dass es hier keine Artes gibt, ich ändere das nachher, gr!


    /edit2: Jou, ich erkenne den Unterschied zwischen gaenkster und meinem Thread @ sven
    Das hier verdeutlicht es ganz gut:

    Je produzierendem Deffdorf solltet ihr einige Dörfer haben, welche die nötigen Ressis um die Truppenbauschleifen zu füllen liefern. Ich könnte nun vorrechnen wie viele Dörfer volkspezifisch sinnvoll wären, jedoch würdet ihr dann wohl spätestens hier aufhören weiter zu lesen.


    Mhh, vllt bin ich doch schon etwas zu sehr ins Detail gegangen, mh mh mh mh, vllt passe ich den Titel an oder ich schreibe es um, mal sehen.


    /edit3: http://forum.travian.de/showth…88&viewfull=1#post1843988 (sehr informativ, gerade für die TG offiziellen, ist sein Kommentar. Denn schon vor 3 Jahren war das dort Beschriebene ein Problem, mittlerweile hat es sich noch viel mehr zugespitzt. Und nein, mit dem Angriffscap seid ihr nur gegen die Symptome vorgegangen, nicht gegen die Ursache.

  • Erstmal: Vielen Dank das du das machst, dir die Zeit nimmst usw. So etwas (speziell) für TK zu haben, ist nicht verkehrt.


    Etwas Struktur fehlt aber auf jeden Fall :P Aber man muss ja auch nicht alles alleine machen, dafür gibt's ja eben auch ne Community. Eine bessere Aufteilung/Gliederung ist aktuell vielleicht noch gar nicht richtig möglich, weil schlicht noch einiges an Inhalt fehlt, welchen du noch im Kopf hast. Sobald da aber (noch) mehr zusammen gekommen ist, wäre eine stärkere Unterteilung aber schon sinnvoll.
    Ich finde Details und auch Zahlen als Fakt immer praktisch, aber die Herleitung interessiert tatsächlich (leider) nicht jeden. Vielleicht könnte man diese Dinge einfach spoilern und daraus ein konsequentes Element für die gesamten Basics (oder wie auch immer man es am Ende nennt) ableiten.
    Ein Glossar oder Travian-Sprech) wäre sicherlich auch sehr gut und/oder allgemein einige Abkürzung rausnehmen bzw. nur öfter voll ausschreiben, sodass sie beim Lesen schneller verstanden werden. Das war gerade ein Punkt, der bei uns als erste Rückmeldung aus der Allianz kam.

  • *schnief*


    gibts irgendjemanden, der es nicht unübersichtlich findet? (gurken vor?^^)


    konkrete Punkte anzusprechen, z.b. das mit den Abkürzungen, finde ich sehr gut. das ist wenigstens etwas, was man leicht ändern kann. du meinst hd/sd/od oder auch aka/mp/hg/kp?

  • Wie cleane ich Räuberverstecke und sollte ich mir eine kleine Off bauen?
    Das ist ein komplexes Thema, das man nicht hier abstrakt für jeden Einzelfall aufarbeiten kann. Man kann sich allerdings die generelle Regel zu Herzen nehmen und anhand ihr von Fall zu Fall entscheiden, wie man vorgeht.
    Also erst mal, wenn ihr ein reiner Def Acc seid, dann werdet ihr die Räuberverstecke (RV) nur am Anfang effektiv mitm Held wegbekommen und danach müsst ihr immer ewig warten, dass sie euch mal angreifen und sie auf ein schaffbares Niveau zusammengeschrumpft sind. Das macht vielen aktiveren Deffern nicht genug Spaß, deswegen bauen sie extra für die RV Off. Die setzen sie aber oftmals katastrophal ineffektiv ein, denn gerade wenn man noch nie einen Offaccount gespielt hat, fehlt einem da natürlich die Erfahrung.
    Generell muss man sich erst mal beim Offbau überlegen, was für Truppen man überhaupt baut. (okay, ich merk schon, der Absatz hier wird länger)
    Was für Truppen man baut hängt davon ab, was man mit der Off noch vorhat. Wollt ihr sie wirklich nur zum RV cleanen benutzen (unglaublich teures Vergnügen und wirft euren Acc so sehr zurück), wollt ihr damit regelmäßig farmen (mit Farmliste [FL]) oder wollt ihr mit der Off auch adeln gehen?
    Wenn ihr wirklich nur RV bashen wollt, würde ich euch ans Herz legen, dass ihr am besten keine Off baut. Ich kann euch gerne vorrechnen, wie viele Millionen ressis ihr unter Schnitt dadurch verliert. Falls es euch aber so viel Spaß macht, dann baut als Gallier nur Schwertis (und eine Ramme).
    [Aus 2 Gründen: 1. Grund: Schwertis haben die meiste Offkraft pro Verbrauch, der Verbrauch ist hier besonders wichtig, da die Teile bis Rundenende rumstehen werden und euch g3d kosten werden. Macht also Sinn möglichst viel Angriffskraft (AK) mit möglichst wenig Unterhalt zu bauen. Schwertis geben 65 AK pro Korn, Hedus nur 46 und Blitze 45. Das ist einfach mal 1,4 mal so viel. 2. Grund: Hedus kann man zwar auch noch zum Deffen benutzen, deswegen gibt es einige die Hedus zum Cleanen bauen, aber das ist so viel ineffektiver weil die AK pro investierte Ressource bei Hedus nur bei 0,071 liegt und bei Schwertis bei 0,121, was den Schwerti einfach mal 1,7 mal so effektiv dastehen lässt, fast das gleiche gilt auch für Blitze]
    Für Römer gilt Imperianer bauen, aus den gleichen Argumente wie oben, man bekommt mit denen für die geringsten Kosten und den geringsten Unterhalt die meiste Angriffskraft.
    Bei Germanen würde ich nachm Gefühl her Äxte bauen, hab ich aber noch nie nachgerechnet. Da kommt es wohl auch darauf an, wie hoch die regelmäßigen Verluste sind. Je höher die regelmäßigen Verluste, desto eher dann doch zu Keulen tendieren.
    Es wird einige geben, die einwenden, dass Infantrie only ne schlechte Taktik ist, denn gegen einige Gegner im RV hat man richtige Probleme, wenn man nur Fußtruppen hat. Das gleiche würde gelten, wenn man nur Pferde baut und dann stehen da plötzlich zum Großteil Speere oder Hedus oder Legios im RV. Deswegen bauen viele automatisch gemischt, so hat man die Flexibilität von Gegner zu Gegner zu entscheiden, ob man mit Kav only rennt oder mit Inf only oder halt mit der gesamten Off. Das würde wieder relativ viel Platz wegnehmen dazu Ausführungen zu machen, deswegen nur ganz knapp: Das stimmt zwar, aber dieser Gedanke beihaltet auch gleichzeitig, dass die Off viel größer ist (damit man sich überhaupt entscheiden kann) und zweitens gleicht sich das aus (mal haben die RV wenig def gegen kav, manchmal wenig def gegen Inf) und drittens kann man bei extremst ekligen Gegnern (präts und druiden) ja einfach warten, dass das RV 1-2 mal mehr als üblich angegriffen hat, dann packt man es auch wieder mit verkraftbaren Verlusten.


    Inwiefern ändert sich die Bewertung, wenn man aktiv genug ist (und Willens ist) mit den Truppen aktiv zu farmen UND vllt auch noch zu adeln? Naja, wenn ihr aktiv farmen wollt und hin und wieder noch für euch selber adeln wollt, könnt ihr auch ne richtige Off bauen. Dann baut ihr als Gallier Schwertis und Hedus, die Hedus kann man dann noch zum Deffen benutzen. Die RV sollten trotzdem meistens ohne die Pferde gecleant werden, außer da stehen hauptsächlich Keulen und Katas. Generell gilt hier: Rechnet vorher nach, wie eure Verluste am geringsten sind. Oftmals habt ihr weniger Ress Verluste, wenn ihr die Hedus weglasst.
    N random Beispiel: Wenn im RV 3k Legios stehen (die deffen besser gegen Kav), dann verliert ihr 360k Ress wenn ihr mit Schwertis + Hedus angreift ( http://travian.kirilloid.ru/wa…s100,100,100cib#d:#u3000U ) und nur 270k Ressis, wenn ihr mit Schwertis only angreift. ( http://travian.kirilloid.ru/wa…s100,100,100cib#d:#u3000U )
    Als Römer baut ihr Imperianer und Imperatoris (Begründung: Beim Deffer kommt es auf die AK pro Bauzeit (BZ) nicht an, deswegen sind Imperatoris besser als Equites Caesaris)
    Als Germane baut ihr Äxte und Teuts.


    Wie gesagt, bevor man ein RV angreift immer vorher den Kampfsimulator (Kasim) benutzen. Gerade wenn man noch kein Gefühl dafür hat, wird man da oft überrascht werden. Ansonsten immer schauen, wie viel man mitm Held solo anrichten kann und wenn man das RV angreift, dann immer auf Belagerung mit ner Ramme und dem Helden mit richtiger Waffe.



    So, gleich noch was zum Auslagern und wo man die def bauen sollte und dann fast fertig (whew)

  • Und ND, TP sind mir noch aufgefallen - genau ^^


    Struktur... hmm... ich versuch's mal, auch wenn's ggf. völlig schief geht, der Inhalt ist ja (noch) in deinem Kopf, aber wie ich mir das vorstelle bzw. was ich dazu im Kopf habe:
    0. Inhaltsübersicht
    1. Def-Account
    (einleitende Worte: kurzer Umriss Aufgaben, wichtige Punkte (Nachbau vs. Vorrat), ...)
    1.1 Dorfauswahl
    -- Hauptdorf
    1.2 Truppen
    1.3 Dorfausbau
    1.4 Kulturpunkte (Warum sind Kulturpunkte so wichtig? oder Warum sollte man seine KP nie aus den Augen verlieren?) (*)
    2. Off-Account
    (Struktur wie Def-Account)
    3. Allgemeines Verhalten
    4. Allianzaufbau/-struktur
    x. Glossar (Abkürzungen)


    *) Vll kann man solche Leitfragen öfter einfließen lassen?


    Vll macht es auch mehr Sinn noch ein allgemeines Thema zwischen 0. und 1. einzufügen mit u. a. König und Statthalter, Königreiche und Allianzen.
    Vll kann man/du (:D) auch erst eine Themenübersicht erarbeiten, was man alles benennen/erklären will und sich beim Schreiben dann daran entlanghangeln. Dann schafft man beim Schreiben ggf. klarere Abgrenzungen zwischen Themen und verstrickt sich nicht in (endlosen) Aneinanderreihungen, weil die einzelnen Themen ja doch alle zusammenhängen.
    Im Zweifel aber auf jeden Fall erstmal raushauen, was dir einfällt. Strukturieren und Umformulieren kann man hinterher noch immer. Wenn aber erst gar nichts kommt, gibt's halt gar nichts. :D

  • War hier bis jetzt nur am lesen aber für deine mühen hab ich mir doch mal nen acc gemacht um feedback zu geben ;)
    Finde es soweit echt gut! (klar könnte es mehr struktur haben, bla bla).
    Würde Mobil-Bauer aber widersprechen, da jemand der echt gar keine ahnung von travian hat sich zu 90% nicht die mühe machen wird sich mit dem forum bzw diesen beitrag auseinander zu setzen und andere dann wiederum keine lust haben sich das durch zu lesen da es zu lang ist.
    Bin auch der meinung das du gar nicht mehr ins detail eingehen solltest (zu lang) da jeder der sich das durchliest ganz gute grundlagen hat und sich so die feinheiten gut selber aneignen kann.


    Freu mich schon auf den off teil und hoffe einiges für die nächste runde mitnehmen zu können :)


    Finde es auf jeden fall ziemlich stark von dir das du dir so viel mühe gibst :)

  • Das ist commitment, sich extra n Acc erstellen um "I like it" zu sagen ist super, davon brauchen wir mehr in TK.


    Ich denke auch, totale Anfänger werden sich einen langen Text nicht durchlesen, selbst wenn er total einfach geschrieben ist (und selbst wenn er super strukturiert ist^^). Deswegen war die Intention, sich an die Anfänger zu richten, vllt vom Gedanken ehrenhaft aber in der Realität eher unsinnig. Werde also eher für Leute schreiben, die schon ein bisschen Hintergrundwissen hat, denn wenn es den Lesefluss stört, nur weil ich (eigentlich) total geläufige Abkürzungen benutze, dann muss man sich halt entweder "durchkämpfen" oder wartet einfach nochn paar Jahre bevor man sich wieder her rantraut.


    Mal sehen, die Tage werde ich was zum Offer schreiben, ist eh viel interessanter :p



    Gibt es inhaltlich nicht eine einzige Nachfrage/Meinungsverschiedenheit? Und man muss nicht unbedingt mobil-bauer heißen und schon dreitausend Runden gespielt haben um nachfragen zu dürfen, ich antworte auch sachlich, versprochen :p *falls ich mit meiner bösen, arroganten Art jemanden vergrault hab zu fragen, fühlt euch entgrault*

  • Würde Mobil-Bauer aber widersprechen


    Ist ja nicht mehr der Ausgangstext ....



    Und man muss nicht unbedingt mobil-bauer heißen und schon dreitausend Runden gespielt haben um nachfragen zu dürfen


    Sieht schon wesentlich besser aus :) . Wenn ich mich nicht verzählt hab , ist die Speed hier die 13te Runde , wobei Speedx3 die erste überhaupt ist . Es wird wohl dann auch kein Neustart geben meinerseits , so wie der Stand momentan ist. Legends ist down und Kingdom nicht oder immernoch nicht spielbar, wer weiss ob es das jemals wird , habe da grosse Zweifel, das liegt nicht an den neuen oder Anfängern. In der Speed ist jeweils in jedem König der dritte Besitzer , es ist/war ein Krampf , das ganze Ding am laufen zu halten, alles in einem fortgeschrittenem Stadium einer Welt an einem Account festzumachen , da kommt mir jeden Tag die Galle hoch und das ist nur ein Bsp. warum Kingdom nie funktionieren wird.


    Wir beantworten jegliche Fragen immer und versuchen Leuten das Game näher und verständlicher zu machen , da wir immer mit neuen spielen , eine Herrausforderung . Sich immer wieder auf neue Gegebenheiten einstellen , neue Leute kennenzulernen , dass ist oft sehr schwer , darraus eine vernünftige Runde zu gestalten. Zu 99% will jeder seine eigenen Erfahrungen machen , es ist halt menschlich und da es ein Spiel ist irgendwo auch verständlich.

  • Die Grundidee einer Einführung ist gut, jedoch verfehlst du deinen eigentlichen Anspruch. Denn was du da an Tipps aufzählst, das ist, neben Trivialem, entweder eine Sichtweise oder der Nachweis eines balancing-Problems. Was ich damit sagen will: Ließe sich TK auf einen einfachen (natürlich wird der länger als mancher gewohnt ist) Führer reduzieren, dann ist DAS das Problemursache für die wenigen aktiven Spieler (außer dem der deutlich zugenommen Konkurrenz, worin ich dir recht gebe). Ein Spiel lebt von Entscheidungsfreiheiten des Spielers und einer Siegchance für jeden Teilnehmer. Entspringt der Führer einer Sichtweise, so kann diese falsch sein (dann müsste es mehrere Texte von wahrscheinlich unterschiedlichen Autoren geben) oder zutreffen - dann würde es eine "optimale" Strategie geben. Ähnliches gilt für Details wie "auf keinen Fall Haedus", wo allerdings mehr auf ein pures balancing-Problem verwiesen wird. Auch ergeben sich aus deiner Beschreibung augenblickliche Folgen der Demotivation neuer Spieler: man muss den Text (oder eben die optimale Strategie) kennen und darf (worauf ich immer wieder hingewiesen habe) nicht verspätet anfangen. So gesehen ist dein Versuch, wenn nicht kontraproduktiv, so doch hinweisend auf einen groben Mangel.


    Als Spieler auf de4 im Endspiel um die WWs würde ich die Annahme, dass die Ursache beim Spiel selbst liegt, unterstützen. Es herrscht ziemliche Langeweile, die meisten kommen ein oder zwei Mal am Tag auf ihrem account vorbei. Im Gegenteil, die Notwendigkeit, permanent Rohstoffe zu verschicken (bei all den unterschiedlichen Laufzeiten eine wahnsinnige Mühsal) hat offensichtlich etwas derart Ermüdendes, dass viele Spieler gerade jetzt aufhören; bis eben auf diese Handvoll sehr Aktiven, die allerdings von Beginn an vorne lagen.


    Mein Ratschlag - ja, ich weiß, ich wiederhole mich beständig, aber ich kann nichts dafür, dass ich Probleme immer recht schnell erkenne - ist eine Überarbeitung des Spiels zur Vergrößerung der spielerischen Vielfalt (so, dass ein solcher Führer so viele Seiten haben müsste, dass er gar nicht mehr begonnen würde), der Ausgewogenheit und der potenziell rentablen Spielweisen.

  • Hallo,


    denkt bitte daran, dass es hier nur um die "Travian Basics" geht und nicht um Grundsatzfragen bzgl. des Spiels. Diese könnt ihr gerne in entsprechenden Threads diskutieren.


    Danke und Gruß,
    Scotty

  • servus enti,


    finds spitze, dass du dir die mühen machst!!


    ich fänd es klasse wenn du neulinge versuchst ersteinmal am start abzuholen.. dh für mich klar machen, dass es keinen sinn macht off und deff zu bauen man sich auf eins fokussieren sollte und welche "einstellung" mit welchem zeitaufwand am besten und erfolgreichsten zu spielen ist. vllt noch off und deff kurz definieren.. und vllt die wichtigkeit/vorzüge von offern und deffern zu formulieren..


    zB entscheiden deffer im endeffekt das spiel und man zeichnet sich nicht nur durch hohe farmerträge als toller "offspieler" aus etc. das fehlt mir ein wenig gehört ja auch zu den basics.. oder irre ich mich dort..


    ich spiele auch "erst" 2 jahre travian und habe viele gute leute kennen gelernt meiner meinung nach auch die besten deutschen spieler.. mir wurde erst nach und nach klar, dass man sich wirklich schon vor der runde entscheiden sollte was man spielt.. und nicht hin und her überlegt was man macht und wie man es macht..



    gruß patrick

  • da hast dir aber mächtig viel arbeit gemacht. ich habe erstmal nur den ersten teil gelesen weil mein gehirn grad nicht so fit ist XD


    also ich hab es verstanden und es ist verständlich geschrieben aber wenn du neue abholen willst dann würd ichan deiner stelle gleich am anfang nicht nur den unterschied von deff und off erklären ect. sondern auch den zeitaufwand...das hab ich legends immer in den vordergrund gestellt. weil ein offer der nicht nur farmen will muss aktiv sein! weil um eine ausreichend grosse truppe zu haben muss man weit ins minus gehen und wer nur mal einmal/tag einloggt wird die nicht versorgen können (ausser mit gold=handelsrouten)

  • Motiviert mich mal n bisschen, dass ich endlich mit "Offer" anfange.


    Motivieren funktioniert auf zweierlei Weise:


    Erstens, richtig schön noobige Fragen von "guten" Spielern oder zweitens richtig schön interessante Fragen.
    oooder.. mhhh... "kannst doch nicht nur 1/4 der Basics aufschreiben, dann sind keine Basics" oder so... moootivation needed


    /edit: Rückmeldungen oder Fragen zum Deffer wären an sich auch nit schlecht. Ich hab da ja beispielsweise geschrieben, dass man als Römer nur Präts bauen soll und keine Legios (wenn man reiner Deffer ist). Quasi _jeder_ DefRömer, der noch nie in einer guten Ally gespielt hat, bzw. noch nie eine gute Führung hatte, wird aber von sich aus gesagt haben "naja, ich bau Präts UND Legios, damit ich auch Def gegen Pferde hab". Aber niemand fragt nach, wieso denn nur Präts. Selbsterklärend kann die Aussage nit sein, sonst würden es nit 95% der Leute falsch machen ^^

  • Ich würde auf folgendes Tippen: Travian ist kein Singleplayer, sondern ein Teamspiel - gerade im Bereich Def, da Truppen sich zusammenschließen. Es zählt also nicht der einzelne Account, sondern die Gesamtbilanz. Germanen (Speere) und Gallier (Phalangen) sorgen zur Genüge für Kav-Def, Römer (Präts) sorgen hier für den Ausgleich mit Inf-Def.
    Ein Zahlenspiel fänd ich aber durchaus interessant, denn wenn ich versuche mir Zahlen zusammenzurechnen, dann komme ich eher zu dem Ergebnis, dass Römer besser ihre Ressis in Germanen und Gallier stecken, weil die viel mehr Def-Output haben als Römer. :D Was vergesse ich nachts um halb 5?