Dorfbesetzung

  • Der Ansatz ist doch das Midgame interessanter zu gestalten.
    Sicher könnte ne 100k off in deiner Nähe landen. Der Getreideverbrauch der Truppen fällt ja jedoch beim besetzen des Dorfes nicht weg.
    im Midgame ne 100k off via Händler zu versorgen insbesondere nicht im eigenen Gebiet halte ich für sehr ambitioniert. Gleichzeitig wäre so ne off durch Gegenangriffe bzw g3d klau sehr anfällig. hier könnte man einstellen, dass die Versorgung durch das ursprungsdorf erst nach zurückschcken wieder wirkasm wird.
    Im Midgame sind auch Kattas noch nicht so massig vertreten. Bei nahen Offs wird weiter die Wellenbegrenzung/s wieder aktiv was auch dorfnullungen durch zd sehr riskant macht.
    Ich denke das wäre damit eher für kleinere bis mittlere bzw. 2.offs interessant und würde wegen der Notwendigkeit der Versorgung besonders Grenzkonflikte schüren was eben die dynamik mit sich brächte die gewollt ist.

  • Guten Abend,


    Der Ansatz ist doch das Midgame interessanter zu gestalten.
    Sicher könnte ne 100k off in deiner Nähe landen. Der Getreideverbrauch der Truppen fällt ja jedoch beim besetzen des Dorfes nicht weg.
    im Midgame ne 100k off via Händler zu versorgen insbesondere nicht im eigenen Gebiet halte ich für sehr ambitioniert. Gleichzeitig wäre so ne off durch Gegenangriffe bzw g3d klau sehr anfällig. hier könnte man einstellen, dass die Versorgung durch das ursprungsdorf erst nach zurückschcken wieder wirkasm wird.
    Im Midgame sind auch Kattas noch nicht so massig vertreten. Bei nahen Offs wird weiter die Wellenbegrenzung/s wieder aktiv was auch dorfnullungen durch zd sehr riskant macht.
    Ich denke das wäre damit eher für kleinere bis mittlere bzw. 2.offs interessant und würde wegen der Notwendigkeit der Versorgung besonders Grenzkonflikte schüren was eben die dynamik mit sich brächte die gewollt ist.


    Handelskontor? Ich hätte kein Problem damit eine 100k Off mitten im Feindgebiet zu versorgen, zur Not lass ich da halt hin und wieder was hungern, gold mir einen Kornspeicher rein, nutze für Engpässe Sofortlieferung, lass mir von Allykollegen helfen, ...
    Wenn ich mitten im Feindgebiet 100k Off habe und zu wichtigen Zielen unter eine Stunde laufe dann kann ich mir auch die Ressourcen für die Off beim Gegner in Supportdörfern erfarmen. Die sind bestimmt das letzte was gedefft würde. Die Versorgung der Off ist da sicher das letzte Problem für mich, wenn ich so eine Option hätte.


    Stell dir mal vor du hast 16er Felder im HD und ich lauf auf einmal nur noch 40 Minuten zu dir mit 100k Off. Dann kann ich immerhin 6 Schüsse (3 Wellen) so timen, dass du da keine (sinnvolle) ZD reinpacken kannst. Das mach ich 2x und von deiner Produktion sind nur noch 20% übrig. Wenn ich "risikoreich" spiele und jeweils noch eine 4. (zd-bare) Welle setze sind Botschaft, Mühle, Bäcker und HG auch noch weg. Was ist daran interessant aus dem nichts chancenlos sein HD zu verlieren?


    mfg,
    Be2-e4

  • da sind ja schon einige ideen zusammen gekommen.


    was mir wichtig wäre:
    es können nur begrenzt Dörfer eines Spielers besetzt werden. zB haste unter 10 Dörfer nur eins, über 10 dann zwei oder so. (dadurch Balance zwischen keine Kp´s brauchen und nicht massig besetzen können)
    die besetzten Truppen sollten NICHT vom Besatzer bewegt werden können ! Lahmlegen reicht völlig !
    die zeitliche Begrenzung der Besatzungsdauer finde ich auch wichtig.

  • Haben die ganzen Anmerkungen ein Ohr gefunden? Vllt. kannst du uns noch deine Meinung zu unseren verwirrenden Ideen und Ängsten schreiben, Fabian.


    Ich denke, es waren viele gute Punkte dabei. Ich habe alle Vorschläge und Anmerkungen zusammengefasst und wir werden sie im Design-Team diskutieren und je nach Ergebnis noch einige Änderungen vornehmen. Dann gibt es natürlich auch eine entsprechende Rückmeldung in diesem Thread. Vielen Dank jedenfalls schon mal an alle Beteiligten für die sehr konstruktive Kritik!


    Achja, lieber M3rlin, sorry für den Dislike. Der war überhaupt nicht beabsichtigt, sondern ist schlicht und einfach einem Verklicken meinerseits geschuldet. :(

  • im Midgame würde es spannend werden wenn man mit Kattapulten mal wieder was kaputt machen könnte. Einfach den Sofort Bau Feature weg zaubern (muss ja nicht gleich zu Beginn der Runde sein)
    und schon wäre das Mid Game wieder spannend !
    Die Balance ist duch die Fernrohre und die Versammlunsplätze doch mehr als gegeben da ganze Ally Aktionen richtig Fake Material kosten !
    Dorf Nullungen sind durch den kostenlosen 5 Minuten Sofort Bau ja eh fast unmöglich sobald laufzeiten eine gewisse Stundenzahl überschreiten.



    Adelungen sind in Travian Kingdoms eh schon viel zu einfach, im Vergleich zum ursprünglichen Spiel schon teilweise 100 Tage eher möglich, wenn dann neben den 3er +2er Stammis noch ne halbe Allianz mit 1er Dorf Besetzungsaktionen ankommt hört der Spass aber ganz schnell auf

  • Was vielleicht noch eine Frage wäre:


    Wenn Spieler X 10 Dörfer hat und nur 2 seiner Dörfer dürfern z.B. besetzt sein, gilt dass dann Pro gegnerischen Spieler, oder insgesamt nur 2 Pro Spieler?

  • Wenn Spieler X 10 Dörfer hat und nur 2 seiner Dörfer dürfern z.B. besetzt sein, gilt dass dann Pro gegnerischen Spieler, oder insgesamt nur 2 Pro Spieler?


    Würde ich in beide/aus beiden Richtungen betrachten:
    - Ein Spieler X (Besatzer) kann nur eine bestimmte (relative) Anzahl Dörfer besetzen.
    - Einem Spieler Y können nur eine bestimmte (relative) Anzahl Dörfer besetzt werden.


    Allerdings auch nicht zu gerig ausfallen lassen, da man sonst relativ einfach eigene Dörfer durch Freude getimt besetzen lassen kann und der Gegner dadurch einfach zurückläuft, wenn die Slots voll sind. Auch mit Restriktionen ähnlich bei Adelungen ist dies durch Meta-Partner ohne Probleme möglich - und diese gibt es ja doch sehr oft.


    ---------------


    Was mich noch interessieren würde:

    Anhang wrote:
    • The occupant can use most of the village's features, such as:

      • [...]
      • Use gold or premium items


    Das ist ja hoffentlich das Gold und die Premiumitems des Besatzers und nicht des Besetzten? Oder teilweise? z. B. Gold des Besatzers, aber extra Gebäudequeueslots des Besetzten? Dadurch könnte ein starker Goldspieler also Dörfer eigener Leute (Dorfbesetzungsrestriktionen beachtend) pushen, in dem er sie besetzt, ausbaut und wieder abzieht?

  • Das ist ja hoffentlich das Gold und die Premiumitems des Besatzers und nicht des Besetzten?


    Ja, natürlich darf der Besatzer kein Gold und keine Items des Besetzten verbraten. Und ja, je nachdem inwieweit wir die Besetzung verbündeter Dörfer erlauben, wäre ein solches Pushen dann auch möglich.


    - Ein Spieler X (Besatzer) kann nur eine bestimmte (relative) Anzahl Dörfer besetzen.


    Das wäre durch die begrenzte Anzahl Stammesführer übrigens ohnehin gegeben. Darüber, ob das als Limit ausreicht, lässt sich natürlich wiederum diskutieren.

    The post was edited 1 time, last by FabianF ().


  • Um jetzt nicht nur auf eurer Idee rumhacken zu wollen hätte ich dahingehend aber einige Verbesserungsvorschläge, da die Idee des Konzepts überhaupt gar nicht schlecht ist, wenn:

    • Keine Hauptdörfer besetzt werden können
    • Ausschließlich größere oder gleichgroße Spieler besetzt werden können (da bekommt der Aspekt Einwohner kämpfen nicht eine sehr wichtige Rolle)
    • Je nach Accountgröße (Einwohner) nur X Dörfer des Gegners besetzen kann
    • Je nach Accountgröße nur X Dörfer durch Gegner besetzt werden können (damit man nicht gleich löscht)
    • Gleich wie beim Adeln eine Art „Zustimmung“ zum besetzen gesenkt werden muss und diese bei Städten höher ist
    • Ggf. Kulturpunkte zum besetzen eines Dorfes von Nöten sind.


    Es wäre auch denkbar, die Besetzung und die Belagerung zu überarbeiten. Wenn man sich an der Realität orientiert, dann wäre


    - bei einer Belagerung das Dorf eingekesselt, es könnten weder Truppen noch waren in oder aus dem Dorf transferiert werden. Die angreifenden Truppen würden das Dorf aushungern und das verteidigende Dorf würde versuchen, durch Befreiungsschläge die Belagerung zu durchbrechen


    - bei einer Besetzung wäre die eigentliche Kontrolle über Truppen und Ressourcen beim Besetzer, der ursprüngliche Besitzer könnte jedoch trotzdem sein Dorf verwalten und versuchen am Besetzer vorbei seine Resis zu saven oder die loyalen Truppen zu kommandieren


    Folgende Umsetzung würde ich mir wünschen.


    BESETZUNG:
    - Der Angreifer benötigt mind. einen Stammi (keinen KP Slot) in seiner Armee, die Armee mit der angegriffen wurde bleibt während der gesamten Besetzung fest stationiert und kann nur abgezogen werden, wenn die Besetzung abgebrochen wird (Off Truppen werden blockiert und sind ggf. schutzlos ausgeliefert, falls Befreiungsangriffe kommen sollten. Macht möglicherweise eine Besetzung durch Def Truppen sinnvoll wenn das zu besetzende Dorf nicht gedefft ist)
    - Der Besatzer hat eingeschränkten Zugriff auf die Truppen (vgl. Sitterfunktionen mit Goldrechten)
    - Die Ressourcenproduktion (ausgenommen G3de) wird zu 30% in das HD des Besatzers umgeleigtet. 70% bleiben im Dorf
    - Der Eigentümer hat jedoch weiterhin Zugriff auf sein Dorf und kann somit Truppensabotagen verhindern (zurückziehen und abbrechen von Truppenbewegungen) und kann Ressourcen verschicken (vgl. wenn man einen unfähigen Sitter im Account hat den man nicht kicken kann


    BELAGERUNG:
    - Bei einer Belagerung wird nicht nur ein einmaliger Angriff durchgeführt, der Angreifer wählt beim Abschicken die Dauer der Belagerung (24/48/72h wie bei Feldnachrichten)
    - In dieser Belagerungszeit werden mehrere Angriffe ausgeführt (3x in 24h / 6x in 48h / 9h in 72h), so kann mit einer gut geplanten Belagerung ein Dorf wirklich zerstört werden.
    - Während einer Belagerung sind Truppenbewegungen und Handelslieferungen des Verteidigers nicht möglich und werden zurückgeschickt (rückkehrende Truppen z.B. Farmlisten kämpfen gegen die Belagerungseinheiten) So kann man z.B. gezielt schlecht gedeffte Offdörfer aushungern, indem man in einem günstigen Zeitpunkt eine Belagerung mit z.B. Def Einheiten setzt während die Off unterwegs ist. Microfarming wird gefährlicher
    - Der Verteidiger kann die Belagerung brechen und kämpft dann mit seiner Def (Truppen im Dorf mit deren Angriffswert) gegen die Belagerungs-Off (Verteidigungswert). So steigt der Wert von Truppen mit ausgeglichenen Werten wie z.B. Legionär, Paladin, Caesaris, Teutonen erheblich!


    ---> Diese Funktionalitäten würde erheblich dazu beitragen, das Midgame sehr viel spannender zu machen und würden den Casual Spielern die Chance geben mit den großen mitzuspielen. Es ist auch für kleinere Spieler jederzeit möglich ein Off Dorf auszuspähen und zu Belagern oder eine Besatzung zu brechen.


    bin mal gespannt wie dieses Gedankenspiel aufgenommen wird


    PS: Ich würde auch die Goldfunktionen modifizieren und Umgolden abschaffen. Es gibt andere Möglichkeiten den Goldvorteil einzubringen und Umsatz zu generieren! Aber umgolden geht in Realität nicht und sollte auch im Spiel nicht machbar sein. Ressourcenkauf über Gold schon eher! Es gibt schließlich immer irgendwo jemanden, der für Gold seine Seele verkauft, warum sollte also Travian Games nicht Ressourcen für gold verkaufen

  • Nach einigen Diskussionen würden wir zunächst einmal die folgenden Punkte anpassen:
    - Truppen, die zum Zeitpunkt der Besetzung unterwegs waren, brauchen 24 Stunden, um wieder im Dorf anzukommen. Während dieser ersten 24 Stunden ist es also für den ursprünglichen Eigentümer möglich, die Besatzung zu brechen, ohne dass seine Truppen schon vom Besatzer verheizt werden konnten.
    - Innerhalb des (politischen) Königreiches sind keine Besatzungen möglich.


    Da das Feature so oder so ein großer Eingriff ins Gameplay wäre, würden wir es außerdem erstmal nur auf einem einzelnen regulären Server aktivieren. Wenn es sich als spielerische Bereicherung herausstellt, würden wir es dann standardmäßig auf alle zukünftigen Server übernehmen.

  • Diese Gedanken kamen mir zu "Belagerung" auch schon ein paar Mal, fänd' ich auch extrem spannend sowas mal auszuprobieren. Gerade in Verbindung mit dem 1k-Cap-Limit für ausgehende Angriffe und den damit verbundenen vielen Farmdörfern, die dann alle besser keine Belagerung aushalten sollten.



    PS: Ich würde auch die Goldfunktionen modifizieren und Umgolden abschaffen. Es gibt andere Möglichkeiten den Goldvorteil einzubringen und Umsatz zu generieren! Aber umgolden geht in Realität nicht und sollte auch im Spiel nicht machbar sein. Ressourcenkauf über Gold schon eher! Es gibt schließlich immer irgendwo jemanden, der für Gold seine Seele verkauft, warum sollte also Travian Games nicht Ressourcen für gold verkaufen


    Direktes Ressourcen kaufen ohne dafür auch Ressourcen abzugeben (umgolden), fänd' ich noch schlimmer. Damit öffnest du pay2win jegliche Türen und Tore. Umgolden kannst du aber als genau das sehen: Man tauscht mit Travian eine Ressource in eine andere und bezahlt die Seele dafür mit Gold/einer Steuer.


  • Die Angriffsoption "Belagerung" zu einer echten Belangerung zu machen finde ich sehr spannend. Ein Dorf damit isolieren zu können und zur Belagerung Deftruppen zum Schutz der Belagerung einsetzen zu können bringt beides neue Strategien ins Spiel.


    Rohstoffe kaufen ist recht problematisch, wenn es nicht stark gedeckelt wird. Der Vorteil beim Umgolden ist halt, dass man danach genau gleich viele Ressourcen hat wie davor. Meist kann man dies mit etwas Aktivität auch über den Marktplatz bekommen, wo es auch viele 1:1 Angebote gibt.

  • Kurz und schmerzlos:
    Idee ist gut, aber bitte nicht zu kompliziert machen!


    1. Besetzung nur möglich, wenn der Spieler größer ist ( das wäre generell immer mein Vorschlag bei Angriffen)
    2. durch den Stammi wird die Laufzeit ja lang genug, das sollte reichen
    3. das besetzte Dorf wird nur blockiert, kein Ressi oder Militärbau, Truppen, die unterwegs sind bleiben vor dem Dorf stehen, bis die Besetzung vorbei ist, Händler können Ressi (kein Getreide) zum Dorf des Besetzers schicken
    4. aus dem besetzten Dorf heraus können keine weiteren Angriffe gestartet werden vom Besatzer
    5. sobald der Stammi stirbt oder zurück gezogen wird endet die Besetzung

    The post was edited 1 time, last by C64 ().

  • wen ihr das spiel langfristig spannend und interesant halten wollt dann macht es mal wieder billiger und werdet nicht immer teurer .


    schaut euch doch mal die entwicklung der welten an .


    ich kann mich noch an welten erinnern mit 50k membern . (im travian classic )



    heutzutage startet ne welt mit 3k membern und am ende sind es dann noch 500 die aktiv spielen ,


    was denkt ihr woran das liegt ?


    besetzungen von dörfern machen es den goldspielern dann nur noch einfacher ne welt zu dominieren ich glaube dann wird es mal zeit sich nach einen neuen game umzuschauen .

  • abgesehen davon wenn man ein dorf mit nur einen stammi besetzen kann dann solte dies von vorneherein zeitlich begrenzt sein und nicht für immer automatisch .


    welchen nutzen hätten dann noch adelungen ?


    wen ich über alles verfügen kann was das dorf hat, welches ich besetze ?


    und wenn eines meiner dörfer besetzt wird und dadurch nicht ein slot bei mir frei wird kann man mich auch ausbremnsen bzw stilllegen was mein weiteres wachstum angeht .


    wenn mann dann eine ally nimmt in der ausschlisslich goldspieler sind dann adeln die ab den vierten oder 5 dorf dorf nicht mehr sondern besetzen nur noch und können so jeden ausbremsen bzw stoppen im wachstum da versucht mal wenn ihr drei dörfer habt 2 davon werden besetzt mit nur eine dorf genug Kultur zusammen zu bekommen um ein 4 dorf siedeln zu können .


    dann ist die runde vorbei wenn man dann mal genug hat , truppen technisch wird man gegen diejenigen von dehne man besetzt wird ja auch kaum etwas entgegen zu setzen haben .

  • Kurz und schmerzlos:
    Idee ist gut, aber bitte nicht zu kompliziert machen!


    1. Besetzung nur möglich, wenn der Spieler größer ist ( das wäre generell immer mein Vorschlag bei Angriffen)


    du willst also schlechte spieler belohnen und gute bestrafen? find ich schwachsinnig. Spieler die diese Besetzungen nutzen stehen eh meist in den Top10 Ew .. der rest ist meist zu schlecht, um überhaupt zu verstehen was sache ist.


    wen zur hölle sollte ich angreifen? man hat maximal 3 leute als ziel frei und davon sind 2 in der eigenen ally.. :D richtig guter einfall!



    Hier wurde doch bereits gesagt, dass es zeitlich begrenzt wird.. und nur 1 dorf pro account besetzt werden kann?! .... und es soll doch ausbremsen .. warum sonst sollte es dieses feature geben? um beiden einen vorteil zu geben?!


    ...

  • Kurz und schmerzlos:
    Idee ist gut, aber bitte nicht zu kompliziert machen!


    1. Besetzung nur möglich, wenn der Spieler größer ist ( das wäre generell immer mein Vorschlag bei Angriffen)



    du hast sowas von recht!


    Was TK DRINGENG braucht sind mehr Beschränkungen für Angriffe.
    Aber nicht nur in Bezug auf die Spielergröße, sondern vorallem auf die Zeiten in dennen angegriffen werden darf!
    Angriffe sollten nur in den Zeiten von 17-22 Uhr stattfinden dürfen.
    Angriffe sollten natürlich nur von kleineren auf größere Spieler stattfinden dürfen.
    Angriffe mit schweren Waffen müssen unbedingt Gold kosten.


    Die TK Machen müssen dringend etwas dagegen tun wie es derzeit auf den Welten so läuft!

    auf de4 (Tag 136) musste ich bereits VIERMAL meine Defftruppen bewegen und dann sogar mitten in der Nacht sie wieder zurückziehen!
    SO KANN ES NICHT WEITERGEHEN!


    Edit:
    OH und eine MINDESTLAUFZEIT von MINDESTENS 2 Stunden, unabhängig von der Entfernung muss es auch geben! Bei Katapulten eher 6 Stunden Mindestlaufzeit.
    So wie es im moment ist haben Deffer nunmal KEINERLEI Chance auf Angriffe zu reagieren!

    OMNOMN OMNOM ALLES IN MEIN MUND OMNOMNOM

    The post was edited 1 time, last by Van Cleave ().

  • Quote

    Was TK DRINGENG braucht sind mehr Beschränkungen für Angriffe.
    Aber nicht nur in Bezug auf die Spielergröße, sondern vorallem auf die Zeiten in dennen angegriffen werden darf!
    Angriffe sollten nur in den Zeiten von 17-22 Uhr stattfinden dürfen.
    Angriffe sollten natürlich nur von kleineren auf größere Spieler stattfinden dürfen.
    Angriffe mit schweren Waffen müssen unbedingt Gold kosten.


    das hallte ich für absolut schwachsinnig. sollte das so eingeführt werden wäre das ein grund mich sofort zu löschen. das würde den spielspass vollends zerstören.


    sorry nur meine meinung.


    a. die zeiten toll wenn ich nachmittags spätschicht habe kann ich mich nicht verteidigen. vollkommender humbug


    b. warum sollen net die grösseren auch kleinere angreifen das war schon immer so. und seien wir mal ehrlich wer das spiel kann der weis sich auch zu verteidigen.


    c. das mit den schweren waffen angriffe gold kosten müssen. denkt ihr auch mal an die spieler die zu den aktiven und besten gehöhren die ganz ohne gold spielen. oder die schüler die ohne gold spielen müssen weil sie es sich nicht leisten können.

    Mein Ingame name ist Chris der I