Posts by Puggle#COM

    Kann es sein, dass du das Gebäude in der Bauschleife auf Platz 2 hast? Dann wird erst mit dem Bau begonnen, wenn das davor fertiggestellt ist. (Ausnahme sind die Römer, die ein Ressfeld und ein Gebäude gleichzeitig bauen und ei drittes in der Warteschleife haben können).
    Ansonsten hängt die Bauszeit von der Ausbaustufe des Hauptgebäudes ab.

    Guten Tag,


    gerade habe ich die angekündigten Änderungen im Changelog gelesen und hätte dazu eine (eher enttäuschte) Anmerkung:


    Zwei der größeren Änderungen wurden im Forum in verschiedenen Threads recht ausführlich diskutiert. Es gab Vorschläge seitens der Entwickler (Thread von FabianF zu 'Siegpunkte stehlen', Vorschlag von KEEN zur Stärkung der Offer durch reduzierte Baukosten) und recht kritisches Feedback aus der Community (jajaaaa, u.a. von mir zum Thema Off - Deff-Verhältnis).


    Nun sehe ich im Changelog genau die ursprünglichen Vorschläge realisiert, die mmn in beiden Fällen wenig Sinn machen, da sie die bekannten und benannten Schwachstellen nicht berühren.


    Das finde ich ausgesprochen schade.


    Gruß,
    Pringle

    "Traviangeier".... "Abzocke".... entschuldige - du plapperst doch nur nach, was andere zu anderem Anlass vorplappern.


    Kingdoms ist ein Strategiespiel. Statt ständig mehr und mehr von etwas zu fordern, damit auch der letzte alles erreichen kann ohne sich anzustrengen, wäre es hier vllt eher geboten, über die eigene Spieltaktik (so man eine entwickelt hat) nachzudenken, klug zu wirtschaften und zu haushalten, den Helden zielführend einzusetzen, ihm da, wo möglich, Truppen beizugeben, ihn billig beim Gegner zu leveln statt in Abenteuern und Oasen usw....
    Worauf soll das, was du da anregst, denn hinauslaufen? Auf einen unkaputtbaren Helden, der dir beständig Krempel ins Haus schleppt? Oder 5? Wenn die dann wieder durch gedankenloses Spiel am Gesundheitslimit sind, vielleicht noch drei aus der Reserve? Und wenn TG das nicht alles für lau implementiert, dann sinds halt Geier, die nur an unser Geld wollen....


    Ich versteh sowas nicht. *kopfschüttelnd ab*

    Wir ändern grade, dass diese Regel nur für Dörfer gilt, die der König als Mitglied des Königreichs bestätigt hat. So wird verhindert, dass Feinde ins Königreich reinsiedeln und dann vorm Adeln geschützt sind.


    Das zu überarbeiten halte ich auch für unabdingbar.
    Eigentlich würde es reichen, wenn das System hier zwischen geographischer Lage ( = Gebiet) und politischer Zugehörigkeit ( = Gebiet meines Königs) unterscheiden würde. Offenbar sind zzt einige Dinge gebietsabhängig, die eigentlich von der Zugehörigkeit abhängen sollten. Wäre schön, wenn das bald verändert würde, da die derzeitige Regelung einem planerisch gern mal in die Parade fährt.

    Auf de2 sind die lv-2-items lange schon da. 5k scheint mir für die schwächeren lv-1-waffen ziemlich überteuert - womöglich hast du deswegen in relation zum kaufpreis so wenig dafür bekommen.
    Aber zu deiner idee: Die ganzen veränderungen am auktionshaus gab es vor allem, um etwas gegen den silberfraud zu unternehmen, mit dem sich accs vollgesogen haben, indem sie ihre items zu märchenpreisen von silberbeladenen multiaccounts haben aufkaufen lassen. der von dir vorgeschlagene direktverkauf würde genau das wieder möglich machen.
    die schere zwischen gold- und nicht-(oder wenig-)goldspielern sehe ich genau so kritisch wie du und wäre froh, wenn sich das wieder ändern würde. mit einer ah-beschränkung ist das aber wohl nicht zu erreichen. auch im tk-auktionshaus machen kleinere accs mit viel geduld ihren schnitt, indem sie items an- und verkaufen und das so gewonnene silber in gold tauschen. diese quelle würde mit der beschränkung versiegen. zudem würden verbrauchsgüter wie heilsalben oder verbände dann wohl nur noch in sehr großen gebinden verkauft, weil ja niemand mehrere pakete kaufen könnte. auch das würde accs, die nicht so viel ausgeben wollen, womöglich weiter benachteiligen.

    Hallo,


    ich würde mir für den Versammlungsplatz einen weiteren Filter wünschen: Eine Sortierung nach Abschickzeit, wie es sie auch in t4.4 gibt.
    Im Moment ist es nahezu unmöglich, einen gesendeten Angriff zeitnah zu finden, um beispielsweise die Einschlagzeit zu kontrollieren oder ihn noch abbrechen zu können, wenn erst durch 500 ausgehende Farmatts gescrollt werden muss.


    Dank & Gruß,
    Pringle

    Pringle ich würde gerne mal wissen wie man seine Deff verosrgen soll in seinem Dorf...


    Nun, ich würde ganz banal ein ausgebautes HD, mehrere Deffdörfer und den Einsatz von Händlern vorschlagen. Bewährtes Prinzip, nahezu ein Evergreen.


    Quote


    Eine mobile Deff ist in meinen Augen meistens keine große und wenn man dann dazu noch die Farmoff wegen der Rv oder Rl braucht ist die umso kleiner.


    Genau darum geht es doch: Wenn man es so macht wie du vorschlägst, hat eine Ally wenig Flexdeff. Und genau diesen Zustand halte ich für.... nun, sagen wir: Der einzige, der sich darüber im Ernstfall freut, ist der Gegner. Und wenn das Deffdorf dann geadelt ist, machts in den Oasen halt *plöpp*.

    Quote


    Das mit den "Eliteallys" sollte man vielleicht mal erklären, es ist wichtig nicht mit allem im Krieg zu liegen, das kann nur ne Massenally,


    Oaaaakay, offensichtlich unterscheidet sich unsere Begrifflichkeit sehr voneinander. Du scheinst 'Elite' und 'Masse' da zu verwenden, wo ich einfach 'klein' oder 'groß' sagen würde. (Ich steh eh nicht auf 'Elite'. Aber das nur am Rande. Kleine aktive Allys schätze ich hingegen sehr, aber eben nicht, wenn sie sich mit anderen zu einer Massenmeta zusammenschließt. Dann unterscheidet sie nichts mehr von einer 'Massenallianz' außer dass sie weniger SP generiert).


    Quote


    Dass Leute mit ihren Dörfern außerhalb des KR siedeln finde ich gut, weil dann sind Leute teilweise auch direkt im gegnerischen Gebiet aber daran wird nicht gedacht...


    Ja mei, dann muss man halt die Händler für sowas bemühen. Im Zweifel die der Allianz. Wird doch für ne Elite-Ally kein Problem sein ;)


    NB: Es gibt viele Wege, die nach Rom führen. Für dich mag der deine der richtige sein, für mich der meine. Vielleicht musst du deinen irgendwann mal ein Stück korrigieren, oder vielleicht auch ich. Ich habe meine Position nur gegen deine gestellt, weil ich diese absolutistische Darstellung falsch finde. Die Änderungen 'zerstören nicht das Spiel'. Sondern sie fördern vielleicht sogar einen bestimmten Spielstil. Nur eben nicht den deinen.
    Was du hier verwechselst, ist Spielstil und Spielbarkeit. Oder ums mathematisch auszudrücken: Dein Spielstil mag hinreichend für ein gutes Gameplay sein (wer bin ich, dass ich das bestreiten wollte? Ich kenne dich ingame nicht mal.). Notwendig ist er nicht.

    Erst einmal finde ich es gut, dass Änderungen hier kontrovers diskutiert werden. Beiträge wie der von calcwerc (*like*) sind hilfreich, weil hier Argumente vorgebracht werden, die sicherlich bei den Entscheidungen für oder gegen ein Level-up mitbedacht werden (müssen).
    Geflame wie deses

    Das ist doch jetzt mal echt voll Stuß, dass das angebilch zum Spielbalancing beiträgt...ja wie denn?


    bringt aber schlicht niemanden weiter.
    Ich selbst denke, dass die Änderung beim Heldenlevel vor allem zu Lasten der Deffaccounts geht. Nicht am Anfang, da trifft es jeden Account gleichermaßen. Aber zum Beispiel bei den Räuberverstecken: Auf de2 sind meine Räuberverstecke schon lange so voll, dass ich sie nicht mehr mit dem Helden solo cleanen kann. Selbst wenn ich mit voller Off auf das Versteck laufe, sind die Verluste zu hoch, als dass Cleanen noch rentabel wäre. Ich habe meine Verstecke deswegen schon lange 'stillgelegt' und verzichte auf Ressis und Schätze. Das fällt mir leicht, weil der Farmausfall durch Angriffe auf die verstecke sowieso so hoch ist, dass sich die Verstecke nicht mehr lohnen.
    Ein nicht-farmender Deffaccount würde im Gegensatz zu mir allerdings wirklich 'verzichten': auf Ressis, auf Heldenlevel usw. Also sind die Deffer unserer Ally nun gezwungen, entweder das zu tun oder zu den Defftruppen nun Off zu bauen. Das blockiert wiederum Ställe, Kasernen und vor allem Korn.


    Quote

    Das mit den Oassen ist einfach nur Blödsinn wozu? Dass jetzt kleinere Spieler auch ne Chance haben? Wer aktiver ist mal halt und wer nicht aktiver ist eben nicht oder muss halt Truppen hinschicken


    Den letzten Satz habe ich nicht ganz verstanden. Du meinst, die aktiveren Accounts schicken Deff in Oasen? Das würde ich bezweifeln, aktiven Accounts fällt es um Längen leichter, Truppen im Dorf zu versorgen.
    Die Oasenänderung wurde bei uns so gut wie überhaupt nicht diskutiert. Wir hatten ohnehin längst alle Accounts aufgefordert, Truppen nicht in Oasen einzustellen. Deff, damit sie laufbereit ist und nicht erst aus dem halben KR zusammengezogen werden muss. Off (mal abgesehen von "weil man verdammt nochmal keine Offtruppen mundgerecht für den Gegner in Oasen parkt!") aus Fairnessgründen den Deffern gegenüber. So war es möglich, gezielt den höchsten Oasenbonus an die anhängenden HDs zu vergeben. In unserer Allianz fand das Ergebnis weitreichende Zustimmung, weil die Oasenboni damit endlich fairer quer durch die Ally verteilt wurden. Und die Deffplaner/innen sind glücklich.
    NB: Dass die Situation auf de1, wo die Oasen noch Einfluss generieren, hiervon abweicht, ist mir klar. Aber auf allen anderen Servern, erinnert dieses Geparke von Truppen in den Oasen an ein Motto der Friedensbewegung: "Schwerter zu Pflugscharen!". Truppen sind in einem Strategiekriegsspiel aber eben kämpfende Einheiten und keine Landwirte.
    Also: Chapeau zu dieser Änderung! Sie ist ein großer Schritt in die richtige Richtung - Truppen wieder das sein zu lassen, wofür sie gedacht sind und die Allys mobil zu halten.

    Quote

    (...)dass ihr dann die nächsten Runden wohl ohne Eliteallys spielen könnte und dann kannst du lieber Fisaga ganz toll mit deinen xtools abräumen. In ner Massenally kann man ordentlich farmen, da geht das abeer bei uns geht das nicht, weil wir BNDs mit Nachbarn brauchen und es zu viele Aktive auf kleinem Raum gibt. Wir können nicht einfachso mal kurz Leute angreifen, weil die meisten sich löschen.


    Da kann ich mir eine spitze Bemerkung nicht verkneifen. Ist es "Elite" in einer Ally mit drölf BNDs zu spielen, deren Member man deiner Argumentation zufolge nur wegen des BND-Status nicht farmen kann? Was viele BNDs (statt eigener Massenallianz) mit Allianzen, die zu einem großen Teil aus Farmen bestehen (sonst wäre das ja kein Nachteil für euch und gleichzeitig Vorteil für die xtools) mit 'Elite' zu tun haben, müsstest du mir noch erklären, bitte.
    _Gerade_ Massenallianzen haben doch Farm-Nachteile, da sie semi- bzw. inaktive Accounts um der Tribute willen nicht aus der Ally werfen. Der Gegner indes kann diese Accounts fröhlich angreifen...


    Und wenn ich schon dabei bin, noch ein Kommentar zur Änderung beim Verkauf von Diebesgut (kein Korn mehr bei Verkauf außerhalb des KR):
    YAY! DANKE dafür!
    Was HAB ich mir Fransen an den Mund geredet.... "Bitte HD ins Allygebiet verlegen.... Neeeeein, es ist egal, aus welchem Dorf du verkaufst, die Schätze landen in der Tributkasse deines HD und gehen also an König X. Neeeeein, das hat nix damit zu tun, dass die ressis von unserem König kommen. Er kriegt die Schätze trotzdem nicht." oder "Sagmal XY, aus welchem Grund siedelst du eigentlich GENAU in die Lücke zwischen unseren KR? An das Dorf kommen wir doch nie ran. 5er Holz... aso. 50% Oase - aha. Hast du das mal gegen die Tribute aufgerechnet, die dein Dorf jetzt nicht bringt? Nein? Schade."
    Endlich, endlichendlichendlich sieht das nun jeder selbst und wird (wenn nicht andere gute Gründe vorliegen) seine Dörfer künftig so siedeln, dass es für die Entwicklung der Ally günstig ist.


    Trat das Ganze erst nach dem Update in dieser verschlimmerten Form auf oder war es vorher schon der Fall?


    Vor dem update wars lästig, da man das Fenster immer erst verschieben musste.
    Seit dem update muss ich zusätzlich zoomen, weil es nicht mehr möglich ist, den button bei 100% Zoom auf den Bildschirm zu kriegen.
    (Laptop-Bildschirm: 13,3-Zoll (1280 x 800))

    Vorgesehen ist eigentlich, dass sie in deine neue aktive Schatzkammer wechseln.
    Durch einen Bug landen sie aber derzeit in der Tributkasse des Dorfs, in dem bisher die Schaka stand und können vom König des gebiets mit den nächsten Tributen abgeholt werden.

    Das sehe ich auch so. Angreifer haben es durch die großen Königreiche und die Angriffsanzeigen ziemlich schwer. Wir arbeiten im Moment daran eine Lösung zu finden um das Kräfteverhältniss wieder etwas ausgeglichener zu gestalten. Eine Option wäre die Off-Truppen etwas günsiger zu machen.


    Ich glaube nicht, dass eine Reduzierung der Gestehungskosten hier etwas wesentlich ändern würde.Irgendwann bauen die Offs eh durch und Bauzeitverlust ist ein größeres Problem als die Ressis, die man zum Offbau aufbringen muss. Und Korn fressen sie ja trotzdem, die Trüppchen.


    Ich sehe das Off-Problem auf einer anderen Ebene als der Frage, wieviel KK man mit welchen Mitteln bauen kann und ob nach Verlust der Nachbau billiger oder teurer, langsam oder schneller vonstatten gehen kann. (Nagut, in bezug die Räuberverstecke mag das doch eine Rolle spielen, aber wir sind ja nicht zum NPCs verkloppen hier).
    Offen wird frustrierend, das ist imho das Problem. Die Angriffsanzeige verführt Leute dazu, blind zu deffen, Die Deff-KK ist durch die Kumulation der Heldenboni, Wassergräben usw überdimensioniert. Die 'leeren EW' und die 200% Zustimmung sowie die benötigten KP-Slots einer Stadt erschweren das Adeln immens - im Prinzip muss man erst das Dorf, das man adeln möchte, runterkattern, und sich dann die entstandene Bauruine in den Account holen. Oder man legt's direkt auf Dörfer unter 500 EW an, was bei den horrenden Kosten in TK für Aka, Residenz und die hohen Lagerstufen nicht mehr rentabel ist.
    Fakes kosten Truppen ohne Ende (hier wieder Bauzeit > Gestehungskosten). Will ich ein Dorf mit 4 Wellen angreifen und erlaube mir 5 Fakes dazu, sind das 20x32 Truppen zur Zeit. 640 Truppen allein für Fakes.... eine Keule bei Kaserne 20 baut 1:38 => 17,4 Stunden Bauzeit.
    Der Katta-Cap ist deprimierend. Wozu Kattas bauen, wenn man bei noch so guten fakes Dörfer entweder nur mit 20 Offs oder über 12 Stunden Laufzeit mehr oder weniger "elegant" nullen kann? (Das ist besonders schade, da die Lösung die ansonsten in TK fürs Timen gefunden wurde, wirklich göttlich ist! Keine Lags, keine Wellenverschwurbler, jeder Att sitzt selbst bei langsamen Leitungen 1a - wirklich hervorragend gelöst.)


    Will sagen: Das Problem ist mmn nicht, dass man zu viele Ress verliert, wenn der Gegner gut defft. Sondern dass man zum Deffen gar nicht mehr 'gut' sein muss. Man muss - um das auf die Spitze zu treiben - nicht mal mehr da sein. (Exkurs: Ist mir selbst passiert - engagierte Deffer sahen mitten in der Nacht einen Angriff auf unser Schakadorf, haben einen Herzog aufgetrieben, der den Kornstand sehen konnte, und das Dorf mit deff vollgepumpt. Beim Aufwachen war das Öffchen, das da nachts um 4:30 Uhr auf unser Dorf abgeschickt worden war, bereits Geschichte.)
    Beim Offen hingegen kann man kaum noch gut sein, sondern ist im Prinzip gezwungen, einfach mit 'mehr Masse' draufzuhalten.
    Das macht Aktionen nicht schöner, nicht attraktiver, nicht erfreulicher, sondern einfach nur noobig. Selbst wenn mans besser könnte - es geht nicht. Und das nimmt mir persönlich die Freude am Off-spielen.


    Etwas schwarz-weiß dargestellt, ich weiß. Aber vielleicht kann man an diesem Feedback trotzdem die Stellen erkennen, an denen man schrauben könnte, um das Ganze wieder etwas ausgeglichener und für Offer attraktiver zu machen.

    Ja, tun sie, nach ca 24 Stunden.
    Irgendwann steht so viel Zeug in den Verstecken, dass Leute lieber abwarten, bis die Räuber mit der Hälfte der Truppen loslaufen und bashen dann den Rest.


    Ich dachte aber auch immer, das geht grundsätzlich aufs HD, Ari.

    Hallo,
    Zum Manager etc. können nur Könige ernannt werden.


    Das finde ich allerdings sehr schade und würde mir wünschen, dass die Rechtevergabe individueller regelbar ist.


    Zur Begründung: Zum einen erhalten in TK Accounts über die (strategische) Rolle des Herzogs sehr weitreichende Rechte, die für die Allianz ein hohes Risiko bedeuten (können). Meiner kurzen Erfahrung mit dem System nach führt das dazu, dass der organisierte Kern einer Allianz sich weiter von den random dazugekommenen Statthaltern separiert. Denn wer will schon riskieren, dass der 'neue' Mitspieler XY (oder sein Sitter) ein verkappter Spion der gegnerischen Allianz ist und durch die Ernennung dieses Accounts zum Herzog jede Offaktion zum Scheitern verurteilen? Da doch lieber auf alte Bekannte vertrauen
    => Ich würde gern die Herzogrechte (an vorderster Stelle dieses "Truppen sehen" in den Dörfern anderer Könige und Herzöge!) einschränken können, von mir aus kann das auch ganz wegfallen :)


    Zweitens: Dadurch, dass nur Königsaccs mit weiteren Rechten versehen werden können (oder halt eine sehr begrenzte Zahl SH durch die Ernennung zum Herzog) wird mmn die Wichtigkeit eines Accounts/Spielers unnötig noch mehr an die Rolle des Königs gekoppelt, als es ohnehin schon der Fall ist. Wieso sollte nicht auch ein engagierter Statthalter die Allydiplomatie ingame übernehmen oder die strategische Gebieteplanung inkl. Map-bearbeitung unter sich haben können? Miir ist in dem System einfach das (formale) Gefälle innerhalb der Allianz zu groß und ich finde es ausgesprochen schade, dass solche 'Funktionsstellen' nur an Könige vergeben werden können.

    Hermann,
    ich habe keine Ahnung, wieso du dermaßen aggressiv auf eine wie ich finde harmlose Frage reagierst.
    Ich habe ausdrücklich gesagt, dass es uns nicht um 24/7-Superduper-Accounts geht (die findet man auch gar nicht zufällig in seinem Gebiet, um sie am Wegesrand aufzulesen), sondern darum, Mitspieler zu finden statt Vor-sich-Hinklicker.
    Natürlich sind aktive Accounts in der Ally ein Vorteil, den sicher jeder gern mitnimmt, vollgelaufene Lager mag man nur bei Farmen sehen, nicht beim Kollegen. Und wenn Deff-Calls ins Leere gehen, weil 90% der Ally afk ist oder die Deff lieber in den eigenen Dörfern oder den Oasen gammeln lässt, dann kann man von 'Spielspaß' nu auch nicht mehr sprechen.
    "Es ist ein Spiel" - natürlich. Ein Strategie-Kriegsspiel, um genau zu sein. Und Kriege gewinnst du nicht durch Abwesenheit oder Semiaktivität. Die Tatsache, dass es sich bei Kingdoms um ein Spiel handelt, impliziert doch nicht, dass man es eben nicht oder nur 3x 15 Minuten am Tag spielt. Der eine kloppt jeden Abend mit seinen Freunden Skat, der andere trifft sich deswegen nur 1x im Monat mit seinen Kumpels. Aber mit hoher Wahrscheinlichkeit wird ersterer ein besserer Skatspieler sein als letzterer, einfach weil er regelmäßiger übt. Und - um bei dem Bild zu bleiben - wenn mitten in der Partie der dritte Mann aufsteht und mit der Begründung "hey Jungs, es ist doch nur ein Spiel" die anderen beiden am Tisch sitzen lässt und erst mal einen Film einlegt, werden diese ein- oder zweimal doof gucken und sich beim dritten Mal einen anderen Mitspieler suchen.


    Natürlich soll jeder spielen, wie es ihm passt. Die Folgen, die Inaktivität in einem Kriegsspiel hat, sind eben, dass man gefressen wird, falls man keine Ally findet, in der man auf Kosten der Aktivität anderer rumdümpeln kann. "Wieso auf Kosten anderer?" - Ganz einfach: Eine Ally bietet einem nur dann Schutz, wenn sie auf potentielle gegner den Eindruck von Stärke macht. Und dafür arbeiten die aktiven Mitspieler teils mit hohem Einsatz. Und jeder, der nicht spricht, nicht kooperiert, sich nicht beteiligt, ruht sich auf der Aktivität dieser Leute aus und profitiert gleichzeitig davon.


    Das sollte man vielleicht bedenken, bevor man diejenigen, die ein Spiel nicht nur mit höherem Einsatz spielen, sondern auch etwas aus ihrem Team dafür zurückerwarten, pauschal abqualifiziert.

    Das ist kein bug. In Kingdoms erhältst du den Zeitbonus auf Truppenbau nur, so lange der Held den entsprechenden Helm auch trägt (und nur in dem Dorf, in dem er stationiert ist).

    Ganz so unstreitig wie ich dachte, scheint das Prinzip 'Masse' also doch nicht zu sein. Das gibt mir Hoffnung :)



    Je mehr Leute je mehr Tribute für den König, je mehr Leute je mehr Räuberlager


    Dazu brauchen die Leute aber nicht in der Allianz zu sein, sondern können problemlos entweder zu anderen Allianzen gehören oder einfach allylos im KR liegen (wobei letzteres sicher für die betreffenden Spieler ziemlich langweilig und demotivierend ist). Für Tribute usw zählt ja nicht die politische Zugehörigkeit, sondern schlicht die Lage.


    Mia, deine Einwände zu Aktivität usw. sind berechtigt. Wir verstehen unter "Aktivität": Der Acc beteiligt sich am Allygeschehen (Off-/Deff-Aktionen), ist erreichbar (ggfs über Sitter), baut seinen Acc sinnvoll auf und nimmt als Bonbönchen am Allyleben teil. Letzteres kann man niemandem aufzwingen, ersteres ist mmn Grundvoraussetzung fürs Dabeisein.
    Hilfe, Rat und konstruktive Kritik darf jeder Neueinsteiger erwarten, dafür sind erfahrenere Member und Allyführung da. Letztere verträgt nur nicht jeder - aber auch die muss in einer funktionierenden Ally sein.


    Mit Karteileichen Tealk muss man sich nicht belastet. Das ist letztlich eine Frage der Linie, die die Führung/der König fährt. Werden inaktive Spieler oder reine Vor-sich-hin-Klicker konsequent angeschrieben und ggfs gekickt, entgehen dem König zwar anfangs ein paar Tribute, aber die holt die Ally übers Farmen schnell wieder rein. Also eher eine Frage des "politischen Willens" als IG-Notwendigkeit.


    Aber - das erlebe ich gerade selbst - die letzteren beiden Punkte sind einfach unglaublich viel Arbeit für den HC und erfordern viel, unendlich viel Geduld und Bereitschaft, alles mögliche wieder und wieder zu erklären, über Accountaufbau, Truppenbau, ..... zu sprechen, sich mit schlechten und guten KBs auseinanderzusetzen usw usf. Das erfordert zum einen viel Wissen, zum anderen aber einfach auch jede Menge Zeit, die wohl nicht jeder hat oder sich nehmen möchte. Und wie das durchführbar ist, wenn die Gebiete erst mal wirklich groß sind und auch bei "Masseverweigerern" die Memberzahl ansteigt, .... wir werden sehen.


    Danke jedenfalls für all eure Beiträge. Ein gutes Argument _für_ die Aufnahme aller möglichen Spieler im Gebiet (gut = berechenbarer Mehrwert für die Allianz) ist mir bisher nicht aufgefallen. Ich glaube, wir machen's doch nicht so falsch :)

    Ich glaube, diese "Untreue" ist im System angelegt und zudem stark davon abhängig, wie Könige sich gegenüber ihren Statthaltern verhalten.
    Du spawnst zufällig irgendwo, wirst König X zugeschlagen, der dich - im Zweifel ohne doch zu fragen - mit in Ally Z schleppt. So erwirbt man keine 'Treue', zu was denn auch?