Posts by Be2-e4

    Guten Nachmittag,


    vorab: Ich habe irgendwann mal einen Discord erstellt mit der Intention ihn für Binary-Tools & Travian Allychats zu nutzen. Die Intention habe ich nun in die Tat umgesetzt und ihr könnt hier joinen:

    -> https://discord.com/invite/hbEEyb3


    Es gibt ein neues Tool, das ich vorstellen bzw. dessen Konzept ich erläutern möchte - eine Farmlistenanalyse. Einige von euch kennen meine Anleitung zum Erstellen von Farmlisten:

    -> [How To] Farmlisten erstellen

    Und der Theorieteil davon ist schön und gut, aber in der Praxis wird man nicht aus jeder Farm denselben Anteil an Rohstoffen rausholen können und dadurch besteht gerne mal Bedarf zur Feinjustierung. Und hier soll dieses Tool ins Spiel kommen. Das Prinzip ist simpel:

    1. Parse deine Farmliste regelmäßig

    2. Bekomme coole Statistiken über deine Farmen


    Und funktioniert im Grunde so: Jedes mal, wenn die Farmliste geparst wird - im Idealfall wenn man mal ein paar Stunden nichts zu tun hat, macht man das bei jedem oder jedem zweiten Abschicken - wird der jeweils letzte Angriff auf die Farm durch das Parsen mitkopiert und zum Server hochgeladen. Der Server merkt sich dann die Angriffe auf alle Farmen und erstellt daraus Statistiken, rechnet die zu erwartende Beute pro Stunde aus, ggf. darauf basierend die optimale Menge an Truppen.


    "Was für Statistiken?"


    1. In Kingdoms ist man hauptsächlich durch zwei Faktoren beim Farmen limitiert: Anzahl ausgehender Angriffe und Anzahl an farmenden Truppen. Jede Farm belegt damit, wenn man sie regelmäßig anläuft, eine bestimmte Menge an Truppen und eine bestimmte Menge an Angriffslots: 2h Laufzeit, alle 15 Minuten werden 10 Keulen geschickt -> im Durchschnitt sind 8 Angriffe zur Farm unterwegs und 8 kommen von ihr zurück, damit sind ( 8 + 8 ) * 10 = 160 Keulen und 8 Angriffslots belegt. Diese beiden Werte sollen angezeigt werden.


    2. Für jede Farm kann die durchschnittliche Beute pro Stunde berechnet und anzeigt werden: Wenn das Tool weiß, dass ihr im Durchschnitt alle 15 Minuten Farmliste klickt und eine Farm im Durchschnitt 200 Rohstoffe pro Raubzug abgibt, macht das eine durchschnittliche Beute von 800 Rohstoffe pro Stunde. Zusätzlich dazu kann relativ übersichtlich gezeigt werden, wie voll die Raubzüge nach Hause kommen, in etwa so:

    Legende: blau = 100%, grün = 80-100%, gelb = 50-80%, orange = 20-50%, rot = 0-20%, schwarz = 0%

    Dadurch kann man sehr schnell identifizieren, welche Farmen mehr Truppen bekommen sollten (viel blau) und welche mit weniger angelaufen werden sollten (viel orange bis schwarz).


    Übrigens: Derzeit werden volle Raubzüge als "170% voll" betrachtet für die Produktionsberechnung, Begründung folgt unten.


    3. Abgeleitete Statistiken wie "Beute pro Stunde pro Angriffslot" oder "Beute pro Stunde pro Truppe" können durch die beiden vorherigen Berechnungen problemlos implementiert werden. Wenn man z.B. am Truppen- oder Slotlimit ist, kann man nach der entsprechenden Problemkategorie sortieren und diejenigen Farmen, die am wenigsten Beute pro Stunde pro Slot/Truppe abgeben, nicht mehr anlaufen, um mehr Slots/Truppen für die wirklich ertragreichen Farmen zu haben.


    "Optimale Menge an Truppen??"


    Das ist zugegebenermaßen etwas kniffliger, wenn man es intelligent löse möchte. D.h. einfach durchschnittliche Beute geteilt durch Beute pro Truppe = Truppenzahl fällt flach, z.B. gibt es sehr "instabile" Farmen, die manchmal voll, manchmal fast leer zurückkommen und alles dazwischen wild im Wechsel. Hier den Durchschnitt zu nehmen wäre wahrscheinlich ziemlich unpassend, man betrachte zwei Beispiele:

    1) Ihr habt gerade so genug Truppen, um die FLs vollständig abzuschicken, manchmal werden die letzten paar Farmen nicht angelaufen - hier wäre es vielleicht sinnvoller, stabilere Farmen zu priorisieren.

    2) Ihr habt Truppen en masse aber es wird an Slots knapp, dann ist es egal, ob bei dieser Farm oft viel leer ausgeht, sondern da möchte man möglichst genug Truppen mitnehmen um in den "100%"-Fällen alles mitzunehmen was drin liegt.

    Einen wirklichen Plan, wie ich das berücksichtigen möchte, habe ich ehrlich gesagt noch nicht, da bin ich derzeit am überlegen. Wenn ihr coole Ideen habt, lasst es mich wissen.

    -> [Feedbackthread] Binary-Tools 2.0 Entwicklungsblog

    oder hier:

    -> https://discord.com/invite/hbEEyb3


    mfg,

    Be2-e4

    Laut Thread-Name geht es wohl weniger um das wöchentliche Prestige als um die Erfolge.

    Klar bekommt man in Speed-Welten weniger Prestige wegen der geringeren Rundendauer, aber dafür bieten sich solche Welten z.B. für unerfahrenere Spieler an, um die Truppenerfolge oder ähnliches zu schaffen.

    Ju, soweit ich verstanden habe in dem Post, den ich zitiert habe aber um Prestige. :D


    Erfolge sind halt leider nochmal ein bisschen schwierigeres Thema als Prestige was Aufteilung etc. angeht. :/

    Z.B. wir bauen 100k Off, da wär die ähnliche Frage wie bei Prestige, bekommt jeder 50k? Anteilig? Sonstwie?

    Aber gibt noch verschiedenere Beispiele, z.B. besitze X Städte zur gleichen Zeit - bekommen das einfach beide? Zählen für jeden nur anteilig Städte? Was ist mit "zerstöre X WW stufen", "erreiche WW Stufe X", etc. ^^

    Gerade bei den Spezial Welten wie Geburtstag und die 5x Speed Halloween Runde, die war recht anstrengend und da würde man halt wirklich gerne Dual oder Trial und gleichwertig spielen wollen.

    Kleine Side Note: Speedwelten geben DEUTLICH weniger Prestige. Prestige bekommst du primär durch die wöchentlichen Aufgaben, das wird am Ende ggf. noch mit ein paar Faktoren multipliziert. In 3x Speed gibts nur 1/3 so viele Wochen, also circa 1/3 Prestige, auf 5x Speed Welten sogar nur noch 1/5 Wochen also 1/5 Prestige. Gerade bei den Welten wär das also recht egal, ob der Dual Prestige bekommt. :D

    In einer 3x Welt hatte ich 348 Prestige, eine 1x Welt mit vergleichbaren Rankings etc. hatte 1040 gegeben und die Halloween Hunt 5x Speed waren nur 195. ^^

    Soweit OK. Aber warum kann der raubende Statthalter dafür keine Rohstoffe vom König/Herzog generieren wie beim Schatzklau aus einem Räuberversteck. Wo liegt da der Anreitz für einen normalen Statthalter auf risio Angriff zu gehen und seine Armee für Schätze opfert, die für ihn selbst wertlos sind, da sie nur dem KR zukommen (das auch erst nach x? Zeit) Nicht gut...

    Weil du aus Räuberverstecken keine Schätze bekommst, sondern Diebesgut. Diebesgut wird zu Schätzen umgewandelt sobald du es verkaufst. Balancetechnisch hat das den Sinn, dass du nicht Schätze hin und her schieben kannst, um Rohstoffe aus dem Nichts zu generieren, das wär nämlich komplett bescheuert-broken. Ein möglicher Anreiz wäre für Statthalter als Team zu spielen und das Königreich voranzubringen, ein anderer mehr egoistischer Ansatz wäre den Getreidebonus durch Verkauf von Diebesgut zu steigern, indem mehr Schätze im Königreich sind.