Posts by Dumnorix#DE(1)

    Statt der Möglichkeit Schätze zu verschieben, sollte es Deeskalations-Waffen geben. Zum Beispiel ein Tablett, auf dem sämtliche Schätze dem Feind dargeboten werden. Für Helden in Schaka-Dörfern muss es dabei Pflicht sein, diese im Falle einer Belagerung anzulegen. Es bewirkt dabei, dass alle Einheiten aus dem Dorf geschickt werden und es dem Gegner ermöglicht wird, trotz intakter Schaka alle Schätze mit einem Angriff zu rauben.


    Und immer wenn dies passiert, wird im Hintergrund folgende Hymne abgespielt:


    https://www.youtube.com/watch?v=VnT7pT6zCcA

    Helau!

    Keine Ahnung, ob das jetzt ein subjektiver Eindruck ist, aber ich kann mich an keine Welt erinnern, bei der es nach über einer Woche weniger Ausrüstung für den Helden in den Aktionen gab, als jetzt auf De2. -
    Macht natürlich alles bedeutend teurer. Trotzdem, Stand jetzt, nicht mal 500 Spieler diese Welt spielen.
    - Lass ich halt meinen Helden im Hemd durch die Welt rennen, wenn er bei den Abenteuern auch nix findet. Jedenfalls zahl ich weder 45.000 für ne Germanen-Axt, für die gerade geboten wird, noch für sonst etwas auf dem Preis-Niveau.
    Bei den Extras, wie zB. Schriftrollen, halte ich mich sowieso zurück. 67.500 für 720 Erfahrungspunkte ist für mich sowieso jenseits von gut und böse.

    Ein Plus an Angeboten würde die Ausrüstungen erschwinglicher machen, und bei den daraus resultierenden Mehr-Verkäufen auch insgesamt den Gewinn erhöhen, denke ich. Jedenfalls, wenn Gold gewechselt wird, was zu Anfang eh nötig ist.

    Wenn ich es richtig verstehe, will man vor allem vermeiden, dass 09/15er Felder bei Inaktivität der Player blockiert werden. Zudem soll das Spiel interessanter werden.


    Die gemachten Vorschläge gehen aber weit darüber hinaus. Bevorzugt würden dadurch größere KR, die eh schon stark sind, sowie Gold-Spieler. Bei den ersten reich ein oder zwei Cleaner und die anderen können normal siedeln. Die anderen hätten einen gewaltigen Zeitvorteil. Benachteiligt würden Solo- und weniger aktive Spieler, sowie Deffer. Darüber wurde schon geschrieben.


    Warum behebt man nicht einfach die angesprochenen Probleme?

    - Man lässt den Anfang einer Welt, wie es ist.

    - Bei Inaktivität eines Spielers fällt grundsätzlich der Status "Hauptdorf" weg.

    - 09/15er Dörfer werden bei Inaktivität binnen 24h von Nataren "angegriffen und zurückerobert". Als Ausgleich entfällt die Adelssperre bei Dörfern von Inaktiven, die im selben KR waren.

    Damit haben alle dieselbe Chance, den Nataren zuvorzukommen. Oder die Dörfer erneut von den Nataren zu erobern. So kommen die Felder wieder ins Spiel und es macht es interessanter


    Die Natarenangriffe fände ich gut.


    Zu Fall 1: Sie dürften nicht zu oft stattfinden. Hauptgegner sollten andere Spieler bleiben. Sonst könnte man auch gleich zufallgesteuerte "Earthquakes" und "Godzilla-Auftritte" einbauen. Allerdings könnte die Häufigkeit der Angriffe auch gerne in Relation zu Spieler-Angriffen stehen. Spieler, die seltener von anderen angegriffen werden, werden häufiger von Nataren angegriffen, falls diese im definierten Radius Dörfer haben. Der Radius könnte dabei ruhig etwas größer als 5 Felder sein. Stört das "Simcity"-Spielen von Anfang an in abgelegenen/ruhigen Ecken und behelligt auch Spieler, bei den sich kaum einer recht traut anzugreifen...


    Zu Fall 2: Ja, wobei sich nur die angegriffenen, aber nicht besiegten Natarendörfer erinnern können. Für den Rest gibt es schon Fall 1.


    Zu Fall 3. Nach Eroberung jeweils einen einzigen Gegenangriff von jedem Natarendorf innerhalb eines definierten Radius. Maximal aber drei. Oder, falls keines innerhalb dieses Radius liegt: Einen Gegenangriff vom nächstgelegenen.



    Allerdings sollten
    Nataren auch in Maßen "siedeln" können, denn sonst gibt es irgendwann keine Natarendörfer mehr. Dazu könnte man die Anzahl der 15er Felder am Spielanfang etwas reduzieren, wenn sich denn jedes von den Nataren frisch besiedelte Feld in ein 15er ändert. So würde es im Spielverlauf immer wieder neue 15er geben, die man erobern kann


    Das Inaktiven-Problem wäre beseitigt und die Nataren machen das Spiel interessanter,
    ohne dass die Spielstruktur und das Gleichgewicht verändert würde.


    Wäre jedenfalls meine Meinung zu der Sache.

    The statements of the Pathfinder (1) and the Scout (3) are diametrically opposite. So one of them is the liar and the other say the truth. If one of this two must be the honest figure, then Legati (2) can't be honest. Therefore the robbers will attack treasury number 2. If the attacked treasury is number 2, the Pathfinder lie, and the Scout say the truth.

    Result: The Scout tell the truth and treasury Nr 2 will be attacked.

    Sorry, I'm afraid my English is a bit rusty :)


    Dumnorix, DE2n