Posts by Dumnorix#DE(1)

    kannst du den Leuten mal erklären das du nicht Londo bist bitte,


    Nein, ich bin nicht Londo. Sondern seit einiger Zeit "Sumus XY", je nach Welt. Als ich herausgefunden habe, wie crazy die Travian-Welt doch ist, habe ich mir die lateinische Übersetzung von "Wir sind verrückt" in allen möglichen Varianten zum Nickname gemacht ;)

    Liebe HvG,

    dass ihr mit fiesen Tricks arbeitet, wussten wir ja spätestens seit dem Verrat an Cesarius auf DE1. Und jetzt: mit Spionen arbeiten?

    Ihr schreibt in eurer Beschreibung "Wir sind wieder da!! Ja, wir haben auf die Nase bekommen, haben unsere Köpfe hingehalten, sind durchs Feuer gegangen und haben trotz allem unsere Kronen ausgebeult, poliert und tragen sie wieder voller stolz!",

    - aber gelernt habt ihr nichts.

    Ihr werdet sagen, "Warum, mit Spionen arbeiten ist nicht verboten?". - Mag sein, aber ehrenhaft ist es auch nicht.

    Und wenn ihr schon mit Spionen arbeiten müsst, um euch halbwegs zu halten, dann schaut, wen ihr nehmt. Einen, der unauffällig ist und nur Infos weitergibt. Nicht jemanden wie "Römer23"(Lumpi5), der auch noch eure Dörfer gegen uns, sein eigenes KR, defft, obwohl er wissen muss, dass dies in den Kampfberichten ersichtlich ist.

    https://ibb.co/hmmvHwc

    https://ibb.co/jkvjYLj

    https://ibb.co/74Y4qHN

    Genauso auffällig waren die Späh-Angriffe von "Angelsdemon" mit einem einzigen Späher auf jede unserer Schakas vor einem EP. Klar, durch den Geheimbundbericht, den "Römer23" einsehen konnte, war dann ersichtlich, wieviel Stand-Deff jeweils drinstand.

    Was uns allerdings sehr erheitert hat, ist die Tatsache, dass ihr trotz dieser linken Spionagetricks jede Off, die auf unsere Schakas lief, geschrottet habt. :D

    Ihr könnt euch ja vorstellen, dass ihr euch jetzt erst recht unsere volle Aufmerksamkeit verdient habt.
    Viel Spaß noch auf diesem Server.


    Liebe Grüße euer Abrissteam von Tohuwabo

    Das mit der miesen App stimmt unzweifelhaft. Das diese weitaus besser werden müsste, ist Voraussetzung. Aber es würde meiner Meinung nach nicht reichen, das Spiel wieder ausreichend attraktiv zu machen.

    Mal etwas sehr provozierend:

    Der Ansporn für aggressives, angriffbetontes Spiel fehlt bei den großen KR irgendwie. Nachdem die kleinen KR verfrühstückt sind, oder deren Schakas als "Gold-Farm" dienen, scheint das Motto zu lauten: "Greif mich nicht an und ich greif dich nicht an - ein dritter könnte sonst der Profiteur sein". Was auch so stimmt, daher kein Vorwurf.

    Also wird es übers WW entschieden. Und manchmal nicht mal das, wenn der Siegespunkte-Vorsprung eines KR zu hoch ist... - Um es für einen aktiven Spieler über etwa 140 Tage lang spannend zu machen, ist das etwas wenig. Und das führt zu Frust

    Diese Spielweise fördert nun mal eher SimCity-spielen und damit Simcity-Spieler. "Tretet unserem KR bei, seid fruchtbar, mehret euch, verbraucht Diebesgut und füllt damit die Schakas, auf dass wir genug Schätze bekommen, um zu gewinnen" - Viele dieser Spieler scheinen dann gar nicht mehr an EPs oder Deff-Aktionen interessiert. Sieht so aus, als wären diese einem großen KR nur beigetreten um in Ruhe und unbehelligt ihre Dörfer auf und ausbauen zu können.

    Aber, und das ist die Crux: Das ist momentan der sicherste Weg für ein KR, eine Welt zu gewinnen. Auch wenn es anders durchaus ginge.

    Mir wär's lieb, wenn nur noch erobertes Gold Siegpunkte generieren würde, und Diebesgut nicht mehr zu Gold würde. Da aber Gold produziert werden muss, könnte dies über Vernichtung gegnerischer Truppen geschehen.

    Da würde es abgehen auf den Servern, denke ich. Auf der Strecke, bzw ohne KR, blieben wohl die Unerfahrenen und die Simcity-Spieler. Sie würden vom Gold-Fabrikanten zum Risiko. Allerdings sollten Unerfahrene auch irgendwann erfahren werden. Und SimCity-Spieler... Gibt es eigentlich noch Simcity?

    Vielleicht passiert ja mal so eine Änderung. - Oder es finden sich Könige, Herzöge und Statthalter, die so spielen, als gäbe es diese Änderung schon....

    Ach ja, auch von mir Glückwünsche an die Bären zum Rundensieg.:)

    Gute Analyse, Hartfuss.


    Bei den Schlußfolgerungen aber wird's wieder geteilte Meinungen geben. Warum auch nicht. Da wird es nie zu einer weitgehenden Übereinstimmung kommen. Jeder sieht es halt anders.

    Klar ist, im Krieg ist alles erlaubt. Aber nicht alles wird als ehrenhaft angesehen.


    Die Unterschiede liegen darin, WAS man jeweils als ehrenhaft oder nicht ehrenhaft ansieht.

    Graue Dörfer deffen, Spione einschleusen, andere KR deffen, Verbündete (auch ein NAP ist vom Sinn her ein Bündnis) angreifen, kleinere KR angreifen…

    Alles dient dazu, sich Vorteile zu verschaffen und manchem heiligt der Zweck alles. Andere sehen es kritischer. Das ist so und so wird es bleiben.


    Und was als ehrenhaft angesehen wird, ist oft einfach ein nur mehr oder minder stillschweigendes Übereinkommen von Mehreren, sich an bestimmte Verhaltensregeln zu halten, weil es ohne sie das Leben aller nur schwerer machen würde und keinem einen Nutzen bringt, wenn alle es täten.

    Klar sind dann die, die sich dran halten, über Verstöße sauer


    Was mich persönlich eher etwas gestört hat, ist der erste Post.

    Zitat:

    "Hallo Leute,


    United war gestern da. Dicken Danke an meine Deffer! Hier die KBs:"



    Das ist (überspitzt ausgedrückt) so, als wenn Frankreich behaupten würde, die Invasion 1944 in der Normandie und die anschließende Befreiung Frankreichs wäre von der freien französischen Armee unter De Gaulle durchgeführt worden. Klar, die waren dabei, aber es sollen auch Engländer und Amerikaner mitgewirkt haben ;)


    "Hallo Leute,


    United war gestern da. Dickes Danke an meine Deffer und für die Unterstützung der Bären! Hier die KBs:"


    So entspräche es mehr der Realität und es entstünde auch nicht der Eindruck, man wolle mit etwas hinterm Berg halten. Obwohl es bestimmt nur eine unglückliche Formulierung war.

    Wenn ich es richtig verstehe, will man vor allem vermeiden, dass 09/15er Felder bei Inaktivität der Player blockiert werden. Zudem soll das Spiel interessanter werden.


    Die gemachten Vorschläge gehen aber weit darüber hinaus. Bevorzugt würden dadurch größere KR, die eh schon stark sind, sowie Gold-Spieler. Bei den ersten reich ein oder zwei Cleaner und die anderen können normal siedeln. Die anderen hätten einen gewaltigen Zeitvorteil. Benachteiligt würden Solo- und weniger aktive Spieler, sowie Deffer. Darüber wurde schon geschrieben.


    Warum behebt man nicht einfach die angesprochenen Probleme?

    - Man lässt den Anfang einer Welt, wie es ist.

    - Bei Inaktivität eines Spielers fällt grundsätzlich der Status "Hauptdorf" weg.

    - 09/15er Dörfer werden bei Inaktivität binnen 24h von Nataren "angegriffen und zurückerobert". Als Ausgleich entfällt die Adelssperre bei Dörfern von Inaktiven, die im selben KR waren.

    Damit haben alle dieselbe Chance, den Nataren zuvorzukommen. Oder die Dörfer erneut von den Nataren zu erobern. So kommen die Felder wieder ins Spiel und es macht es interessanter


    Die Natarenangriffe fände ich gut.


    Zu Fall 1: Sie dürften nicht zu oft stattfinden. Hauptgegner sollten andere Spieler bleiben. Sonst könnte man auch gleich zufallgesteuerte "Earthquakes" und "Godzilla-Auftritte" einbauen. Allerdings könnte die Häufigkeit der Angriffe auch gerne in Relation zu Spieler-Angriffen stehen. Spieler, die seltener von anderen angegriffen werden, werden häufiger von Nataren angegriffen, falls diese im definierten Radius Dörfer haben. Der Radius könnte dabei ruhig etwas größer als 5 Felder sein. Stört das "Simcity"-Spielen von Anfang an in abgelegenen/ruhigen Ecken und behelligt auch Spieler, bei den sich kaum einer recht traut anzugreifen...


    Zu Fall 2: Ja, wobei sich nur die angegriffenen, aber nicht besiegten Natarendörfer erinnern können. Für den Rest gibt es schon Fall 1.


    Zu Fall 3. Nach Eroberung jeweils einen einzigen Gegenangriff von jedem Natarendorf innerhalb eines definierten Radius. Maximal aber drei. Oder, falls keines innerhalb dieses Radius liegt: Einen Gegenangriff vom nächstgelegenen.



    Allerdings sollten
    Nataren auch in Maßen "siedeln" können, denn sonst gibt es irgendwann keine Natarendörfer mehr. Dazu könnte man die Anzahl der 15er Felder am Spielanfang etwas reduzieren, wenn sich denn jedes von den Nataren frisch besiedelte Feld in ein 15er ändert. So würde es im Spielverlauf immer wieder neue 15er geben, die man erobern kann


    Das Inaktiven-Problem wäre beseitigt und die Nataren machen das Spiel interessanter,
    ohne dass die Spielstruktur und das Gleichgewicht verändert würde.


    Wäre jedenfalls meine Meinung zu der Sache.

    The statements of the Pathfinder (1) and the Scout (3) are diametrically opposite. So one of them is the liar and the other say the truth. If one of this two must be the honest figure, then Legati (2) can't be honest. Therefore the robbers will attack treasury number 2. If the attacked treasury is number 2, the Pathfinder lie, and the Scout say the truth.

    Result: The Scout tell the truth and treasury Nr 2 will be attacked.

    Sorry, I'm afraid my English is a bit rusty :)


    Dumnorix, DE2n